Draculara
Moderator
Beiträge: 768 | Zuletzt Online: 23.05.2017
avatar
Name
Draculara
Geburtsdatum
21. Oktober 1968
Hobbies
Fotografieren, Filmen, Musik machen, singen, Stricken, Schreiben, Dichten
Wohnort
Burg des Grauens
Registriert am:
26.01.2011
Beschreibung
Ich habe die Hoffnung, dass jeder die Ursache für sein Messie-Syndrom finden kann. Die Seele zeigt nicht nur Probleme, sie hat auch Selbstheilungskräfte und Humor, was sich durchaus beim Näher Betrachten des Chaos offenbaren kann.
Geschlecht
weiblich
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken2170
    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Schlaflos" geschrieben. Heute

      Wir waren gestern unterwegs, ja hauptsächlich unterwegs. Gekegelt haben wir höchstens eine Stunde, unterwegs waren wir 5 Stunden. Lag daran, dass ich zu früh von der Schnellstraße runter bin und in Hannover war ne Feier und mehrere Straßen gesperrt, ich stand 1 1/2 Stunden im Stau in Hannover. Dann hab ich mir einen Nerventrank eingegossen und bin um 22.30 Uhr vor dem Fernseher eingeschlafen, dann hab ich den Rest aufgenommen und bin ins Bett gegangen. Der Nerventrank ist eine Art Lakritzlikör und den hab ich mal als Hustensaft getrunken. Nun ist er bald alle. Ich darf an sich keinen Alkohol trinken, wegen der schlechten Leberwerte und des Diabetes. Gestern hab ich eine Ausnahme gemacht. Als wir hin gefahren sind, habe ich mich auch noch verfahren und bin ein paar Mal im Kreis gekurvt, bis ich hin fand, das Ding steht so versteckt an der Straße, dass man es von dort aus nicht sehen kann. Duckt sich sozusagen an der Duckwitzstraße. Insgesamt hat mich das Autofahren den Tag total fertig gemacht. Dazu kommt, dass ich die Einzige von uns bin, die den Führerschein hat, wir uns also auch nicht abwechseln konnten. Ich wünschte gestern, wir wären mit dem Zug gekommen. Bloß ich verlasse mich so ungern auf die Bahn, einmal mussten wir schon auf halber Fahrt aussteigen, weil was auf die Schienen gefallen war, und sind quasi umgedreht. Da hätte ich mir gewünscht, das Auto genommen zu haben. Allerdings zu meiner Tante fahren wir nur noch mit dem Zug. Wegen des Staus habe ich mich auf der Heimfahrt so oft schon verfranst und fand erst spät in der Nacht nach Hause. Mit dem Camping muss alles glatt gehen. Zelt usw. im Zug geht nicht.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Betreuung" geschrieben. Gestern

      @Fienchen

      so wie ich das am Anfang mitbekommen hab, geht es hier um Betreuung. Ein Gesetz ist ergangen, in dem jeweiligen Beitrag zu lesen, das es möglich macht, Patienten zwangszubehandeln, zum Beispiel Krebspatienten, die sich nicht behandeln lassen wollen. Die werden entmündigt (unter Betreuung gestellt), damit der Betreuer die Behandlung anordnen kann. Für mich würde das bedeuten, wenn man bei mir Krebs feststellt und Chemotherapie "angeordnet" wird, und ich sage nein dazu, ich will keine Glatze und ich will meine letzten Jahre in Würde verbringen, dann werde ich entmündigt und zur Chemotherapie gezwungen, weil ich die lebensrettende Therapie verneine.

      Darum geht es hier. Das mit den sexuellen Verstümmelungen ist anschließend gepostet worden. Auch im Iran und Irak werden Mädchen und Jungen zwangsverstümmelt (beschnitten). Wir dürfen dann hier in Deutschland nicht mehr selbst entscheiden, ob wir leben wollen oder nicht. Wenn wir nicht wollen, werden wir zwangsbehandelt, das müsste dann aber auch bedeuten, dass Depressive zwangsbehandelt werden, damit sie keinen Selbstmord begehen. Sie müssen dann Tabletten schlucken und Psychotherapie machen, auch wenn sie das nicht wollen, und wenn sie rechtzeitig gefunden werden, entmündigt man sie und sie müssen in der Klinik bleiben, bis die Depression geheilt ist. Sollte das nicht geschehen, die Depression nicht weg gehen, müssen sie dann lebenslang "einsitzen" in der Psychiatrie? So sehe ich das ganze, denn wenn man nicht selbst entscheiden darf, wann man stirbt oder nicht, wird Artikel 1 im Grundgesetz "die Würde des Menschen ist unantastbar" gekippt zugunsten der Zwangs-Lebenserhaltung.

      Das ist die Sache um die es geht, wenn jemand unter Betreuung steht (entmündigt wurde). Er wird als entscheidungsunfähig eingestuft und muss andere über sein Schicksal bestimmen lassen, das passiert mitunter auch bei Krebspatienten, die keine Chemotherapie wollen.

      Der Emin schreibt immer ganz viele User mit dem "At" an, wenn er meint, das könnte die Leute interessieren und sie schreiben dann evtl. auch was dazu. Also du brauchst dich nicht gezwungen fühlen, zu antworten. In diesem Fall schreibt jeder, der zum Thema Entmündigung/Betreuung was beisteuern will. Wenn man nichts weiß, schreibt man eben nichts dazu.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Meine Vorstellung." geschrieben. Gestern

      willkommen @Quinbus an Board.

      Ja wir haben alle mehr oder weniger das Problem, dass Häuser/Wohnungen vollgestopft sind mit Sachen, die man nicht weggeben kann oder will, aus unterschiedlichen Gründen. Beim einen sind es Handarbeitssachen, beim Anderen ist es Billigschmuck oder es sind Klamotten, bzw. Zeitungen, eins haben wir gemeinsam: Es nimmt überhand und es kommt mehr Zeug in die Wohnung, als es die Wohnung verlässt. Hauseigentümer sind noch besser dran als Mieter, die irgendwelche Ableseheinis oder Rauchmelderwarter rein lassen müssen. Bisher hat sich noch keiner beschwert hier, aber einmal war der Hausmeister mit dem Wasserableser da und warf einen Blick ins vollgerümpelte Arbeitszimmer. Als sie die Wohnung verließen, sagte er dann zum Handwerker: "Oh! Hast du das gesehen..." Ich wünschte, auch wir hätten ein Haus und müssten nicht jeden Handwerker oder Ableser rein lassen. Dann hätten wir aber auch noch keinen neuen Kabelanschluss und könnten die vielen Sender nicht sehen. Es hat halt alles Vor- und Nachteile. Wenn was kaputt ist, muss der Hauseigentümer alles zahlen.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Guten Abend " geschrieben. 21.05.2017

      hallo Blusen Hans,

      willkommen an Board. Hier treffen sich alle Messies. Wenn du willst, kannst du auch erzählen, was du sonst sammelst, und wie du es speicherst (z. B. in Kisten stapeln). Du hast erkannt, dass du ein Problem hast, das ist der erste Schritt zur Besserung.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Ich habe es geschafft!" geschrieben. 21.05.2017

      So ein Tier trägt nicht zum ersten Mal maßgeblich dazu bei, dass ein Messie "trocken" wird. Schließlich willst du die Spinne ja finden können. Ich finde das süß, eine Schmusespinne. Und das Tierchen soll sich ja auch wohl fühlen können. Dafür tust du das bestimmt. Für einen selber ist es einem nicht so wichtig, dass alles ordentlich und sauber ist, aber sobald Tiere mit einem wohnen, ist man motiviert, was zu tun, das gilt auch für Katzen, Hunde oder Zweibeiner (Vögel).

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "null motivation" geschrieben. 21.05.2017

      hallo @Fraggle,

      bei chip.de lade ich aus Prinzip nichts mehr herunter, weil ich mir bisher bei jedem Download einen Virus eingefangen habe. Mein Mann geht nicht ins Internet. Und ich gucke meist im Menü vom Fernseher nach, was läuft und worum es da geht, so vermeide ich, eine Wiederholung anzugucken. Das betrifft auch beispielsweise Pcwelt oder heise.online, angeblich ist es kostenlos und dann schleichen sich Viren und Trojaner ein.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Ich habe es geschafft!" geschrieben. 20.05.2017

      wenn eine Spinne auf dem Rücken liegt, setzt eher so ein Totstellreflex ein. Sie hat also eher die ganze Zeit über Angst, und es ist gar kein Genuss für sie! Das Verhalten von Spinnen ist ja ähnlich wie das von Insekten. Sie rollen sich auf den Rücken, um den Leib zu schützen. Da ist nichts von wegen Kraulen.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "null motivation" geschrieben. 20.05.2017

      habe Tageszeitung abonniert, weil Bärchen ja jeden Tag Zeitung liest und auch jetzt, wo er in Rente ist, macht er das. Für mich selber würde ich auch keine abonnieren. Habe früher nur die kostenlosen Wochenblätter gekriegt, manchmal Heißen Draht gekauft wegen Wohnung oder Arbeit, oder Mittwochzeitung Lokalzeitung, da stand auch manchmal was drin. Wir hatten mal Zeitschriftabo, da ist eine Woche überhaupt keine Zeitschrift gekommen und in der nächsten Woche 2 auf einmal, da hab ich das Abo gekündigt, wir holen die jetzt im Supermarkt die Fernsehzeitschrift (TV Digital). Bärchen hebt alles Mögliche auf und seine Nachttischschubladen sind voller Papiere. Ich habe eine Urkunde gesucht wegen dem Wanderpokal. Zum Glück ist es kein Wanderpokal mehr, ich kann ihn also behalten. Habe mal im Kegeln den 1. Platz belegt, Bärchen den 3., und wir können die Pokale behalten. Da brauch ich die Urkunde nicht mehr, aber wenn ich sie doch finden sollte, tue ich sie in die eine Dokumentschublade. Wo unsere Scheren sind, weiß ich jetzt auch, wir haben trotzdem 3, und wenn die eine ganz stumpf ist, kommt sie weg.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Betreuung" geschrieben. 20.05.2017

      Da ich nicht glaube, dass sich jemand ernsthaft mit dem Anliegen eines einzelnen Bürgers beschäftigen wird (egal von welcher Partei auch immer), spare ich mir die Mühe, da Kontakt aufzunehmen. Ich werde die Krebsvorsorgeuntersuchungen einfach nicht machen lassen. Dann kann mir auch keiner Einsichtslosigkeit vorwerfen und mich zwingen, mich behandeln zu lassen. Noch ist es keine "Pflicht", das machen zu lassen. Das fehlt noch, dass es Pflicht wird, dann wollen wir auch auswandern. Es gibt auch immer mehr Gründe, die für das Auswandern sprechen, nicht nur Gesetze, auch Wetterbedingungen usw. Hochwasser im Frühling/Sommer, Unwetter, das Meerwasser ist immer zu kalt zum Baden und in den Freibädern ist es auch zu kalt, dazu die hohen Mieten usw. aber um auswandern zu können, müssen wir uns von vielen Sachen trennen, damit das, was wir brauchen, in 2 Koffer passt. Sozusagen Haushaltsauflösung machen und in die Zeitung setzen, haben wir auch gemacht als die Schwiegermaus ins Altersheim kam. Der Rest kam ins Sozialkaufhaus.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir das schaffen. Uns geht es ungefähr wie dem reichen Mann in Lukas 18;22 Da Jesus das hörte, sprach er zu ihm: Es fehlt dir noch eins. Verkaufe alles, was du hast, und gib's den Armen, so wirst du einen Schatz im Himmel haben; und komm, folge mir nach! (Matthäus 6.20) 23 Da er aber das hörte, ward er traurig; denn er war sehr reich.

      Vielleicht sind wir Messies so wie der reiche Mann in der Bibel. Wir können nicht einfach so unsere Sachen packen und gehen, weil wir so viele Sachen haben.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "6 gute Gründe für Chaos" geschrieben. 20.05.2017

      Für uns lohnt das nicht. Wir haben nie Besuch, also fällt nur Geschirr von 2 Personen an. Wenn ich dran denke, der Kühlschrank war schon immens teuer, brauchten wir letztes Jahr neu. Über 300 € für einen Kühlschrank, was muss dann eine Spülmaschine kosten! Und unsere Waschmaschine ist schon 18 Jahre alt! Die geht wohl als nächstes kaputt.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "6 gute Gründe für Chaos" geschrieben. 20.05.2017

      ne Spülmaschine haben wir nicht. Wenn wir eine hätten, ginge die wohl hin und wieder kaputt, dann müssten Handwerker kommen und das will ich auch nicht. Außerdem riecht es wohl eher, wenn die Tür nicht zu ist?

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Immanuel Kant?" geschrieben. 19.05.2017

      @Messie @Wolfram

      Ich muss zugeben, vor der Lesung hatte ich eine Ahnung, was Aufklärung ist. Jetzt weiß ich gar nichts mehr. Es ist sehr verwirrend, was er da von sich gibt. Im Grunde weiß ich nur, dass ich so gut wie nichts richtig verstanden habe. Klärt mich mal auf, was der Inhalt dieser Lesung ist. Dass Aufklärung Freiheit ist? Ich steige da nicht durch.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Betreuung" geschrieben. 19.05.2017

      Das könnte bedeuten, dass die Entscheidungsfreiheit des Menschen beschnitten wird. Wenn jemand sich gegen lebenserhaltende Maßnahmen entscheidet, sollte er im Koma liegen, ist das Patientenverfügung. Entscheidet sich jemand gegen Chemo- und Bestrahlungstherapie, ist das depressiv und er kann entmündigt werden, so dass andere entscheiden, dass er weiter lebt, obwohl er es nicht will. Dann müsste jeder, der vorhat, sich umzubringen, also jeder Depressive, entmündigt werden, damit er es nicht macht. Und zwangsweise in die Psychiatrie eingeliefert werden. Da Sterbehilfe hierzulande strafbar ist, verstehe ich nicht, warum der Zwang, eine Existenz zu verlängern, legalisiert werden soll.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "null motivation" geschrieben. 18.05.2017

      Hallo Flora,

      in dem englischen Originalbuch, das ich übersetze, wird auch über Zeitungsammeln geschrieben. Das heißt die Leute tragen den Stapel nicht ins Altpapier, weil zwischendrin Kontoauszüge oder Fotos oder andere wichtige Papiere wie Fahrzeugbrief usw. liegen. Oder interessante Artikel zum Thema, das sie interessiert, etwa Haushaltstipps oder Tipps für Autofahrer. Sie kommen immer nicht dazu, diese Artikel auszuschneiden und die Zeitung weg zu werfen, und wenn sie etwas suchen, müssen sie die ganzen Papierstapel durchsehen.

      Das ist spätestens dann ein Problem, wenn jemand z. B. Mäuse hat oder einen Wasserschaden. Dann können wichtige Dokumente vernichtet werden. Wir haben extra Schubladen dafür, können also Zeitschriften und Tageszeitungen auch ungelesen ins Altpapier donnern. Sie legen also die Papiere erst mal auf so einen Stapel, dann kommt eine Tageszeitung dazu usw. und am Ende müssen sie den riesigen Stapel nach den Papieren durchforsten. Geht das jemandem ähnlich? Oder sind es eher die Artikel oder Sachen in Katalogen, die man gerne kaufen würde? Und irgendwann sind die nicht mehr aktuell, liegen aber noch verstreut unter allerhand anderem Kram darunter, man findet sie dann beim Aufräumen.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "6 gute Gründe für Chaos" geschrieben. 18.05.2017

      Bärchen fegt hin und wieder und wäscht ab und bringt Müll runter. Ich putze das WC und das Bad und hin und wieder tu ich Staub saugen. Aber der Krempel liegt nach wie vor rum. Bärchen stört es nicht, obwohl er auf dem Tisch auch so viel platziert hat wie ich, dass er beiseite schieben muss, wenn ich gekocht hab, damit man den Teller drauf stellen kann. Ich muss dann auch immer ein paar Sachen woanders hin stellen, die kommen nach dem Essen dann auch wieder zurück (Tassen). Ich habe den Satz nie verstanden: "Ihr habt wohl nicht alle Tassen im Schrank", wer hat das denn? Jeder trinkt doch morgens Kaffee oder Tee und lässt die Tasse bis nach der Arbeit zuhause in der Spüle stehen?

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Ich habe es geschafft!" geschrieben. 18.05.2017

      @Jadughar

      In deine Kindheit kann ich mich gut hinein versetzen. Meine Mutter war genau wie deine, ein Putzteufel, und beide Elternteile sind der Meinung, ab und zu ein paar hinter die Ohren oder auf den Hintern könne nicht schaden. Von meiner Mutter kriegte ich auch wegen Kleinigkeiten Dresche, ich kam von der Schule und das ganze Zimmer war umgeräumt samt Schrankinhalt. Die Möbel standen anders und die Sachen waren woanders eingeräumt. Später habe ich dann selber Staub gewischt und gesaugt, damit meine Mutter nicht in mein Zimmer kam. Der Vater ging immer mit angefeuchtetem Finger übers Regal und meinte: "Du musst hier mal Staub wischen." Beide waren gewalttätig, kann ich so sagen. Meine Schwester durfte Freunde haben und ausgehen, ich durfte nichts und wurde sogar mit 18 noch als Flittchen beschimpft, als ich bei meinem Freund übernachten wollte, das war nur wegen der Butterfahrt am nächsten Morgen. Heute sind das nur noch Verkaufsfahrten wo alte Leute abgezockt werden.

      In meiner ersten eigenen Wohnung habe ich selten was gemacht. Oder es hat mein Freund eben Staub gesaugt und abgewaschen. Der erste Freund den ich hatte war kein Messie. Seit 16 Jahren bin ich mit einem Messie verheiratet und bin vor 11 Jahren selber zum Messie geworden, nachdem ich einen Unfall mit Beinbruch hatte und erst 8 Wochen später operiert wurde. Einmal war noch eine Putzfrau bei uns, die hat aber für einen Tag 50 € genommen und danach habe ich selber noch ein bisschen was gemacht, bis ich aufgab und zum Messie wurde. Wenn wir eingeladen sind, schäme ich mich am meisten, dann sehe ich wie es bei den anderen aussieht, ich kenne nur den Messie aus unserer Selbsthilfegruppe, war aber noch nie bei ihm zuhause.

      Das mit der sexuellen Frustration trifft sicher auch auf meine Mutter zu. Sie ist in einem emotional unterkühlten Elternhaus aufgewachsen zusammen mit 4 Geschwistern, 2 ältere Schwestern, eine jüngere und ein kleiner Bruder. Die 3 jüngsten sind alle tot. Die Tante hat sich umgebracht, der Onkel starb an Krebs und die Mutter an Herzinfarkt. Mein Vater war in Kriegsgefangenschaft. Als Knacki kann man kein Messie sein, da hat man nur was man am Leib trägt, eine Zahnbürste und ein Stück Seife. Auch mein Vater ist Ordnungsfanatiker. Man kennt die Einstellung der Eltern und atmet irgendwie auf, wenn man ausgezogen ist. Dann fühlt man sich sicher und geborgen, bis Handwerker angekündigt werden oder der Vermieter zur Besichtigung kommt.

      Meine zweite eigene Wohnung hatte ich im 2-Familienhaus, wohnte Tür an Tür mit dem Vermieter und hatte keinen separaten Hauseingang. Hinter der Haustür war vor dem Treppenhaus die Küche. Der Vermieter ist manchmal einfach rein gekommen, hat nur kurz geklopft und war dann ein bisschen neugierig. Aber ich hab meist die Wohnung in Schuss gehalten, schön aufgeräumt und sauber gemacht, damit es nichts zu Beanstanden gab. Erst als ich mit meinem Mann zusammen gezogen bin, ist es alles den Bach runter gegangen, weil mein Mann auch nichts tut. Wir geraten jedes Jahr in Bedrängnis, wenn Wasserableser oder Rauchmelderwartung kommt. Es wird auch immer schlimmer statt besser.

    • Hallo Karin,

      mir fällt nichts mehr dazu ein, was nicht die Vorgängerinnen schon geschrieben haben, ich bete auch für dich und kann dir aus Erfahrung sagen, Gott bewirkt Wunder. Ich hatte eine Zyste in der Schilddrüse und sollte Jod nehmen, ich hab was Homöopatisches dazu genommen, und 2 Jahre später war die Zyste verschwunden. Der Arzt meinte: "Das passiert selten, aber es passiert: Die hat sich aufgelöst." Vielleicht kannst du auch was Homöopatisches nehmen? Zum Beispiel Myristica Sebifera. Am besten wäre, du würdest parallel zur Schulmedizin noch zum Heilpraktiker gehen, einem Homöopathen, manchmal hilft es.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "6 gute Gründe für Chaos" geschrieben. 17.05.2017

      Und du? Du bist auch ein Mann. Bist du ordentlich?

    • Draculara hat das Bild "P_20170517_165508" kommentiert. 17.05.2017
    • Draculara hat einen neuen Beitrag "6 gute Gründe für Chaos" geschrieben. 17.05.2017

      @WATTESTÄBCHEN

      Doch können sie. Mein Mann ist auch Messie! Wir sind seit 16 Jahren verheiratet, diesen Monat haben wir Hochzeitstag.

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen