sorgenmacher
Beiträge: 4 | Zuletzt Online: 27.01.2017
avatar
Wohnort
fast Holland
Registriert am:
24.02.2014
Geschlecht
männlich
Landkarte

anzeigen
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken1
Details anzeigen
    • sorgenmacher hat einen neuen Beitrag "Große Sorge um Ex-Freundin inklusive 6-jährigem Sohn" geschrieben. 26.02.2014

      Hallo alle zusammen,

      wow - was für eine Resonanz auf meine Anfrage - vielen Dank an alle.

      Vielen Dank auch für die vielen Ratschläge und Einschätzungen, die ich einzuordnen weiß. Allerdings bin ich etwas irritiert über die Verselbstständigung der Diskussion in Richtung "Gefährlichkeit", wobei sicherlich das Foto mit dem Schimmel am Fensterrahmen sein übriges dazu beigetragen hat. Die Diskussion in diese Richtung zu lenken, war nicht meine Absicht.

      Um es vielleicht zu konkretisieren: Meine Ex-Freundin ist eine liebevolle Mutter - sie liebt und beschützt den Kleinen genauso wie ich, den ich übrigens liebe wie ein eigenes Kind. Er ist ein aufgeweckter Junge und es fehlt ihm an nichts. Falsch: Ich fehle ihm. Das lässt er mich bei jedem Besuch spüren, was mich unendlich traurig macht. Auch jetzt schießen mir gerade wieder Tränen in die Augen.... Auch Sie würde mich liebend gerne wieder an ihrer Seite sehen, was ich aber aufgrund diverser Probleme in der Vergangenheit ausschließe.

      Wahrscheinlich ist es wirklich nur eine Überforderung aufgrund der vielen Verpflichtungen. Trotzdem bin ich mit einigen Forenmitgliedern nicht konform, die den Zustand im Haus als nicht so schlimm einstufen. Jeder hat halt andere Vorstellungen von Ordnung und Sauberkeit. Beim nächsten Besuch werde ich mal versuchen, einige Detailaufnahmen zu machen.

      Im Übrigen hatte meine Ex-Freundin damals überhaupt nichts dagegen, wenn ich ihr Eigenheim geputzt habe, d. h. sie mochte Sauberkeit an sich schon. Notwendige Entsorgungen fielen und fallen ihr aber sehr schwer, was glaube ich ein großes Problem darstellt.

      Ich habe das Thema letztens übrigens schon mal ganz behutsam angesprochen, ob ihr nicht jemand im Haushalt helfen könne. Sie hat da nur gesagt, dass sie das finanziell nicht schaffen könne, da Eigenheim, Auto, Hund u. dgl. sämtliches Einkommen aufbrauchen würden. Bin schon gewillt, ihr eine Putzhilfe zu bezahlen, die ich aber in diesem Zustand nicht ins Haus schicken möchte.

      Ich muss mal schauen, wie sich die Sache so entwickelt und werde euch auf dem Laufenden halten.

      Danke nochmal an alle.

      Lieben Gruß,

      sorgenmacher

    • sorgenmacher hat einen neuen Beitrag "Große Sorge um Ex-Freundin inklusive 6-jährigem Sohn" geschrieben. 26.02.2014

      Hallo,

      habe noch weitere Fotos eingestellt. Bessere Fotos habe ich in der Eile nicht hinbekommen. Der Dreck in den Ecken ist schlimmer als die Unordnung :-(

      Sorry, bin jetzt erstmal weg, da ich um 6:00 Uhr schon wieder raus muss.

      Danke und Gruß,

      sorgenmacher

      • sorgenmacher hat das Bild "Foto (18)" hochgeladen. 26.02.2014
      • sorgenmacher hat das Bild "Foto (16)" hochgeladen. 26.02.2014
      • sorgenmacher hat das Bild "100_2856" hochgeladen. 26.02.2014
      • sorgenmacher hat das Bild "DSC01400" hochgeladen. 25.02.2014
      • sorgenmacher hat das Bild "DSC01399" hochgeladen. 25.02.2014
      • sorgenmacher hat das Bild "DSC01398" hochgeladen. 25.02.2014
    • sorgenmacher hat einen neuen Beitrag "Große Sorge um Ex-Freundin inklusive 6-jährigem Sohn" geschrieben. 25.02.2014

      Hallo Tante Mausohr,
      hallo numi,

      vielen Dank für eure Antworten. Gegoogelt hatte ich auch schon und ebenfalls nichts gefunden. Ich hoffte sozusagen auf das Insider-Wissen [smile].

      Mein Verdacht stützt sich auf die Tatsache, dass ich ihren Sohn in regelmäßigen Abständen besuche, da ich sozusagen sein sozialer Vater bin und die Besuche ihm sehr gut tun, d. h. ich bin nicht der Erzeuger, aber ich habe ihn mit auf die Welt gebracht und ihn dann ca. 4 Jahre lang erzogen. Seinen leiblichen Vater kennt er nur von einem Bild, denn dieser will ihn nicht sehen.

      Ich war in unserer damaligen Beziehung schon früh der Meinung, dass Ordnung und Sauberkeit in einem Haushalt, vor allem mit Baby/Kleinkind, eine große Rolle spielen, vor allem in der Zeit, in der Kinder auf dem Boden robben, rutschen, krabbeln u. dgl. und gleichzeitig ein Hund im Hause lebt.

      Diese Sauberkeit und Ordnung hat immer stark gelitten, da wir aufgrund der guten Arbeitsplätze eine Wochenend-Beziehung führen mussten und sie eben keine Affinität zu Ordnung und Sauberkeit hat - in Ihrem Beruf aber übergenau ist. Oft habe ich am Wochenende das Haus gereinigt und aufgeräumt, was immer zu heftigen Spannungen in Bezug auf Entsorgung von Dingen geführt hat.

      Wenn ich nun zu Besuch erscheine, sieht das Haus in meinen Augen aus wie eine Müllkippe. Man kann das am Besten mit Bildern erklären, die ich aber aus Rücksicht ihrer Privatsphäre hier nicht poste.

      Am Wochenende war ich wieder zu Besuch und habe die Befürchtung, dass sie die Unordnung/Unsauberkeit nicht mehr in den Griff bekommt. Ankündigungen, in solle "nicht so genau hinschauen" und der Verweis auf immer neue Erkrankungen ihrerseits mit der einhergehenden Vernachlässigung des Haushalts haben mich dazu bewogen, mich per Internet etwas schlauer zu machen. Einige Symptome treffen auf sie sehr genau zu.

      Es kann sein, dass das alles einer Überforderung/Überarbeitung geschuldet ist (Arbeit, Haus, Garten, Kind, Hund, Ärzte, Hobbies, usw.), aber es ist nicht wirklich der Hang nach Sauberkeit und Ordnung zu erkennen. Dies ist übrigens bei ihrer Mutter (separater Haushalt) identisch - könnte also vererbt sein.

      Ich möchte ihr die Selbsthilfegruppe nicht "überstülpen", sondern mich als Angehörigen erst einmal schlau machen, ob so etwas in den Bereich "Messie" fällt. Erst wenn ich mir sicher bin, möchte ich ihr das empfehlen, da der Kleine jetzt schon jedes Empfinden für Ordnung verloren hat.

      Lieben Gruß,

      sorgenmacher

      P. S.: Ich bin wahrscheinlich der Einzige, der sich Sorgen macht, da ihre Mutter identisch veranlagt ist und sich andere Familienmitglieder bereits so gut wie abgewendet haben.

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.
Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz