ratlos
Beiträge: 75 | Zuletzt Online: 21.01.2018
avatar
Registriert am:
28.11.2017
Geschlecht
keine Angabe
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken66
Details anzeigen
    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Tuete mit Muell wohin?" geschrieben. Gestern

      Hallo,
      einfach neben die Tonne stellen würde hier zu nichts führen. Außer Du holst Dir bei der Stadt oder beim Wertstoffhof so bezahlte Säcke. Die sind allerdings nicht besonders groß oder stabil. Hier kosten sie 5.-- Euro. Restmüll direkt zu einer privaten Deponie fahren geht hier GsD problemlos. Kostet allerdings noch erheblich mehr als die 5.-- Euro (für einen großen Sack schätze ich mal so 10 - 15 Euro).

      Was mir manchmal hilft ist Fotos machen wenn ich sehr lieb gewonnene Gegenstände entsorge. Würde bei Dir vermutlich höchstens bei den Haaren nützen, aber immerhin.

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Noch länger kann und will ich mir nichts vormachen" geschrieben. 20.01.2018

      Ich versinke im völligen Chaos. Wie immer: kleinere zusätzliche Stressfaktoren (Schlafstörung, zu viel arbeiten. Urlaub zu lange her) und es geht nix mehr. Ich kämpfe natürlich weiter. Es ist mir aber gerade mal wieder "egal", dass ich mehr und mehr an Boden verliere. Nichtmal mehr die Kraft, mich drüber aufzuregen

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Zwang oder Syndrom?" geschrieben. 20.01.2018

      Naja, das Problem ist halt dass die ja realistisch sind. So viel kann man nicht verdienen, um keine Ängste mehr zu haben wie das weitergehen soll. Als Kind war es schon traumatisch ständig zu hungern etc. Es wird Stück für Stück ein wenig besser. Da ich extremst sparsam lebe und jeden nur irgend möglichen Cent beiseite lege könnte ich inzwischen theoretisch irgendwie von meiner "Rente" später mal überleben. Vorausgesetzt, dass ich noch 17 Jahre arbeiten kann. Genau das ist natürlich eher unrealistisch.
      Wäre ich nur für mich verantwortlich wärs nicht soo schlimm. Ich hab in meinem Leben so oft unterm Sozialhilfesatz gelebt, ich verhunger schon nicht. Aber solange die Katzen sind muss ich richtig Geld verdienen sonst gibts ein Unglück.

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Schizoide Persönlichkeit?" geschrieben. 07.01.2018

      @Fraggle: puh, bin gerade erleichtert. Ich hatte schon große Sorge, dass ich Dir unabsichtlich total auf die Füße getreten wäre. Es hätte ja sein können, dass Du die Störung wirklich hast. Mir ging es eben wirklich darum zu betonen, dass nicht jeder der Messie ist eine schizoide PS hat.

      Ja, wie so viele vermutlich hab ich ein extremes Gespür für Stimmungen. Und arbeite im sozialen Bereich. Mehr an Kontakten brauch ich einfach nicht mehr. Ich hab keine Lust und Kraft mehr, mir noch mehr Probleme anzuhören.

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Noch länger kann und will ich mir nichts vormachen" geschrieben. 07.01.2018

      Ja, genau das ist das Problem. Seit 40 Jahren . Mein Bruder sagt dazu "meine Reflexe seien kaputt".
      Es bleibt alles, aber wirklich alles dort stehen oder liegen wo ich es gerade nicht mehr brauche. Oft genug dann halt auf der Erde.

      Natürlich versuche ich das seit Jahrzehnten zu ändern. Erschwerend kommt dazu, dass ich kaum Stauraum hab. Neue Schränke und Regale liegen seit Jahren unterm Bett, weil ich es nicht schaffe sie aufzubauen (geschweigedenn zu entscheiden, wo sie hinsollen). Dazu kommt ein bescheuerter Wasch- und Sauberkeitsfimmel. Mein Blick fällt auf irgendwas, ich denk das nimmst Du jetzt mit. Nächster Gedanke: geht nicht, dann muss ich wieder zurück und Hände waschen! (was z.B. bei einer harmlosen Klopapierrolle einfach bescheuert ist).
      Wenn ich so motiviert bin wie nach dem letzten Urlaub und ein ganz klein wenig Boden gewonnen hab konzentrier ich mich sehr darauf und es wird ein klein wenig besser (was dann immer noch Meilen von "normal" entfernt ist). Was mir jedesmal wieder das Genick bricht sind Abweichungen vom Alltag (ich krank, Katzen krank, lange Arbeitstage...). Oder aber wenn ich "Sonderaufgaben" im Haushalt mache. Gestern hab ich Betten frisch bezogen. Ergebnis: in meinem vorher halbwegs aufgeräumten Wohnzimmer sieht es jetzt auch aus wie Sau (Staubsauger ist stehengeblieben, ein sauberer Teppich hats vom Wäscheständer bis auf die Erde geschafft. In die Küche legen, wo er hingehört geht nicht, dazu müsste ich erst wischen...).
      Weihnachten hab ich die Futterautomaten gebraucht. Die stehen da jetzt immer noch, weil ich sie saubermachen will bevor ich sie wegräume
      Ich hab wirklich jedes System ausprobiert, das mir einfällt. Z.B.: ich nehm mir nur eine Aufgabe vor und mach die fertig. Keine Chance: entweder bricht mir der Kreislauf weg oder ich hab nen guten Tag und komm vom hundertsten ins tausendste.
      Es gibt ein paar ganz wenige Sachen, die einen festen Platz haben. Das ist dann so. Immer. Da ich einen extrem unsauberen Kater hab der alles vollpinkelt was er findet hat meine Tasche einen festen Platz. Darüber denk ich nicht nach, das ist einfach so.

      Bei der Arbeit ist es ähnlich, nur dass ich es im Griff hab (also trotz allem alles wiederfinde und auch nichts wichtiges vergesse). Wie es in meinem Auto ausschaut lässt sich denken.

      Was mich fast am meinsten "ärgert": für andere kann ichs ja. Nur für mich nicht

      @BarbaraBruchhäuser: nein, leider gibt es niemanden. Es darf auch niemand wissen.
      Das einzige was mir wirklich helfen würde wäre mindestens einmal im Monat Besuch.
      Oder endlich die innere Blockade aufgelöst bekommen. Leider leichter gesagt als getan. Teilweise gerate ich in eine völlige Erstarrung wen ich es wirklich angehen will.

      Als ich mich eben in meiner Küche umgeschaut habe kam mir ein Gedanke, den ich so glaub noch nie hatte. Ich verzweifel ja u.a. an dem Gefühl, unvorstellbare Mengen an Energie "für nix" aufzuwenden. Das stimmt aber wohl so nicht. Ohne diese ununterbrochene unendliche Anstrengung wäre ich längst in der richtigen Vermüllung gelandet. Das zumindest konnte ich bislang verhindern.

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Noch länger kann und will ich mir nichts vormachen" geschrieben. 06.01.2018

      Das Problem ist, dass ich schneller Chaos mache als ich hinterherräumen könnte. Ich mach ja. Jeden Tag seit Wochen. Außer letzte Woche, da war ich zu krank/erschöpft nach der Arbeit. Aber einen Tag in der Anstrengung nachlassen und es ist schlimmer als vorher. von "Eckchen" kann ich nur träumen, so weit schaff ichs erst gar nicht

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Den Dingen ihren Lauf lassen" geschrieben. 06.01.2018

      Hallo,

      Du schreibst, dass Deine Mutter zufrieden wirkt und sich keinerlei Veränderung wünscht. Ich fürchte, damit hast Du Deine Frage bereits selbst beantwortet. Dich macht es traurig. Deine Mutter offensichtlich nicht. Damit denke ich habt ihr keinerlei Ansatz, ihr "zu helfen". Du kannst nur einen Weg finden, selbst besser damit umzugehen. Und akzeptieren, dass dann später viel Arbeit auf Euch zukommt.

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Noch länger kann und will ich mir nichts vormachen" geschrieben. 06.01.2018

      Ich kann keinen Status Quo herstellen, geschweigedenn halten. Will heißen ich ersticke in Dreck und Chaos. Obwohl ich seit 30 Jahren zwei Tage pro Woche (also jede freie Minute) nichts anderes tue als aufräumen zu wollen.

      Irgendwo hatte ich es schonmal geschrieben: sicher bin ich mir nicht, ob ich wirklich Messie bin oder "nur" ne Antriebsstörung hab. Da ich aber durchaus riesen Probleme hab, irgendwas wegzuwerfen weil mans ja noch für was brauchen könnte und mich auch in vielem anderen wieder erkenne (Entscheidungsunfähigkeit, alles anfangen, nix fertig machen etc.) fürchte ich schon, dass ich hier "richtig" bin. Ändert nur alles nix wenn mir nicht entweder einfällt, wo ich mehr Kraft hernehme oder eben mir irgendeine Technik "über den Weg läuft", die effizienter ist *seufz*

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Noch länger kann und will ich mir nichts vormachen" geschrieben. 06.01.2018

      Es geht ja nicht ums Entsorgen. Das wär nicht so sehr das Problem.
      Übrigens, auch wenns dem Nick nicht zu entnehmen ist: bin trotzdem weiblich

      Ich dachte eigentlich schon, dass es irgendwelche Möglichkeiten gibt? Wenn es nur ums in den Hintern treten ginge wäre ja vermutlich niemand hier?

      Trotz allem hab ich heute Fenster geputzt und noch einiges andere. Ändert an dem Saustall hier nicht das mindeste. Aber trotzdem.

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Schizoide Persönlichkeit?" geschrieben. 06.01.2018

      Hm, also eine schizoide Persönlichkeitsstörung ist eine sehr schwere Erkrankung. Letztlich weit schwerwiegender als eine Schizophrenie (die im Gegensatz dazu gut behandelbar ist). Darin kann und will ich mich ganz sicher nicht erkennen (dann wäre auch niemand mehr berufstätig, denn das ist kaum möglich).

      Ich kann nur von mir reden. Ich lebe nicht deswegen in der sozialen Isolation, weil ich über keinerlei Kontaktfähigkeiten verfüge. Im Gegenteil, meine sozialen Kompetenzen sind so überdurchschnittlich ausgeprägt, dass ich den Kontakt lieber meide.
      Und falls ich irgendwas bislang verstanden habe dürfte das auf viele Menschen mit Messie-Syndrom zutreffen?

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Noch länger kann und will ich mir nichts vormachen" geschrieben. 06.01.2018

      Naja, offensichtlich kann mir ja aber niemand sagen wie das gehen soll: alles anders machen!?
      Wenn ich wüsste wie das gehen soll würd ichs ja machen. Ich hab den hundertsten Versuch hinter mir und langsam aber sicher echt genug (und ja, ich glaub mein Vitaminspiegel ist schon wieder ins Nirgendwo gesackt. Dann gehts mir immer unterirdisch).

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Noch länger kann und will ich mir nichts vormachen" geschrieben. 05.01.2018

      Naja, aber es geht ja nichts vorwärts. Und noch weniger kann etwas fertig werden. Es geht ja irgendwie darum eine Technik zu finden, mit der man schneller feinen Sand auf nen Berg raufschaufelt als er nachrutscht. Nachdem ich krank bin aber natürlich trotzdem arbeite ist wieder "komplett alles abgerutscht" und ich fang von vorne an. Ich kann und will mir nicht vorstellen, das nochmal 30 Jahre so machen zu müssen!?

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Mutlosigkeit" geschrieben. 02.01.2018

      Hallo

      Dir auch ein gutes 2018.

      Von München bist du wohl zu weit weg um dort tatkräftige Hilfe anzufragen?

      Den wichtigsten Schritt hast Du vermutlich gerade gemacht indem Du Dich hier angemeldet hast. Zumindest empfinde ich es als unglaublich erleichternd und hilfreich zum ersten mal überhaupt "offen darüber reden" zu können. Tipps bezüglich Adressen können Dir bestimmt andere noch geben.

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Noch länger kann und will ich mir nichts vormachen" geschrieben. 01.01.2018

      @Ordnung: danke, wünsch ich Dir auch. Hab Teppich, Laminat und PVC). Saugen hin und wieder geht ja gerade noch, aber putzen im eigentlichen Sinne ist so gar nicht meins.

      Ich hab gerade meinen Stromzählerstand gemeldet! DAS hab ich glaub noch nie so früh geschafft.
      Und ich habe einige Sachen wiedergefunden, die ich verzweifelt gesucht habe.

      Gestern fand ich es "lustig": als ich gemerkt hab dass man Vorsatz mit der einen freien Fläche (Tisch oder Ablage war der Plan) nix mehr wird hab ich nicht wie sonst aufgegeben sondern stattdessen die Minifläche neben der Spüle und den vorderen Bereich vom Küchenboden noch frei gemacht. Und tatsächlich heute mit dem Tisch weitergemacht. Wie immer kurz vor wirklich was geschafft aufgehört . Auch wenn meine Illusionen ich könnte das wirklich je schaffen dahin sind werd ich irgendwie dran bleiben. Nützt ja nix. Wobei ich das wichtigste Thema noch nicht lösen konnte: ich brauche viel zu viel Kraft und freie Zeit für viel zu wenig Ergebnis. Das ist meiner extremen Erschöpfung nicht zuträglich (oder wörtlich genommen wohl doch).

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Silvester" geschrieben. 31.12.2017

      Das wünsch ich Dir auch. Frei nach dem Motto: kann ja nur noch besser werden

      Wobei ich sagen muss, mein 2017 war zwar von heftigen Veränderungen geprägt, aber bei Weitem nicht eines meiner Schlechtesten (also bis jetzt).

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Noch länger kann und will ich mir nichts vormachen" geschrieben. 31.12.2017

      @Ordnung:

      Zitat von Ordnung im Beitrag #80
      Liebe ratlos,,


      Putzen 3 x im Jahr, nur ?????

      Naja, dann ist es ab und zu gewaschen bei dir.




      Was meinst du mit gewaschen?? Naja, ich hätte mich hier nicht angemeldet, wenn es bei mir sauber und ordentlich wäre . Putzen, wenn man erstens keine Kraft hat und zweitens keinen Fußboden sehen kann, den man putzen könnte ist halt echt schwierig. Ich hab schon soo oft über eine Putzfrau nachgedacht. Leisten könnte ich mir das im Moment. Es gibt aber leider keine.

      So. Mir ist schwindlig, dass sitzen kaum geht. Trotzdem hab ich noch fest vor, heute irgendwas (!) zu erreichen. Und wenn ich nur eine Fläche in der Küche endlich wiederfinde!

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Noch länger kann und will ich mir nichts vormachen" geschrieben. 30.12.2017

      Meinen Gesichtsausdruck willst du gerade gar nicht wissen! *kicher*
      Ich les es mir nachher nochmal in Ruhe durch, Konzentration hat grad Ausgang ;o)

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Noch länger kann und will ich mir nichts vormachen" geschrieben. 30.12.2017

      Zitat von Zipserin im Beitrag #71
      Ich müßte das mal ausprobieren, ob ich das mit dem Zitieren hinbekomme.

      LG Zipserin


      Mal sehen, ob einfaches Zitat wenigstens geht (das oben war "Schachtel-Zitat").

      Leider gehts mir gesundheitlich wieder so mies, dass mir alles egal ist was nicht unmittelbar dem Überleben dient. Noch keine Ahnung, wie auch nur Einkaufen gehen soll

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Hallo , ich verzweifle langsam..." geschrieben. 28.12.2017

      Hallo,

      das kommt vermutlich sehr darauf an, wo Du wohnst. In meiner Gegend hätte ich das Glück, dass es professionelle Helfer gibt. Das ist aber glaub noch eher die Ausnahme. Würde sich aber bestimmt lohnen, dass Du mal googelst. Oder auch einfach nach einer Psychosozialen Beratungsstelle. Natürlich musst Du bei denen aufpassen, dass die keinen Hausbesuch machen oder so.

    • ratlos hat einen neuen Beitrag "Noch länger kann und will ich mir nichts vormachen" geschrieben. 28.12.2017

      Ja, ich werde regelmäßig auf Borreliose getestet, da ich ständig Zecken hab. Gesundheitlich ist außer "irgendwas mit Autoimmun" nix zu finden. Ich hoffe und bete, dass die die richtige Facharztbrille aufhaben. Denn nein, ich habe definitiv kein psychisches Problem! Ich habe mich 25 Jahre lang darauf reduzieren lassen, in der Verzweiflung sogar Psychopharmaka geschluckt, unfähigen Heilpraktikern und selbsternannten chinesischen Scharlatenen Unsummen in den Rachen geworfen! Damit werde ich mich definitiv nie wieder befassen.
      Ich WEIß, dass ich krank bin. Und entweder lässt sich das irgendwann nachweisen oder ich muss mit den ganzen Entzündungen etc. weiterhin leben.

      Ich werde nie krank. Alleine das ist ein deutliches Zeichen, dass da körperlich gehörig was schief läuft.

      Ja, ich lebe strenge Auslassdiät. Soweit ich es halt schaffe. Leider vertrage ich viel mehr nicht als nur Laktose und Fructose, so dass ich ständig mit Untergewicht und Mangelernährung kämpfe. Da ich mich die letzten zwei Wochen nicht "gehalten" hab muss ich vermutlich zurück auf Basisdiät (Reis mit Karotten). Wie auch immer ich das noch schaffen soll (Gewicht geht dann sofort weiter in den Keller).

      @KalleausMG: danke auch für Deinen Beitrag. Ja, das kommt mir durchaus vertraut vor. Ich schaffe es zwar, mich zu absolut lebensnotwendigen Dingen zu zwingen, aber alles was darüber rausgeht bleibt halt liegen.

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen