Miss Hazel
Beiträge: 43 | Zuletzt Online: 17.05.2018
avatar
Registriert am:
22.01.2018
Geschlecht
keine Angabe
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken37
Details anzeigen
    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "Hallo liebe Forumsmitglieder" geschrieben. 03.04.2018

      Interessante Gedankengänge habt ihr.

      Ich muss sagen, dass es bei mir immer besser läuft. Und herumfliegendes Zeug ohne festen Platz wird mittlerweile gerne einfach entsorgt.

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "Hallo liebe Forumsmitglieder" geschrieben. 01.04.2018

      @Messie

      Ja, lieber Messie, ich weiß genau, was du meinst. Und seit ich viele Kontakte habe, hänge ich viel weniger an Dingen.

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "Hallo liebe Forumsmitglieder" geschrieben. 28.03.2018

      @Messie

      Da hast du wirklich recht.
      Früher war ich sehr einsam, unglücklich in der Ausbildung, mit meiner damaligen WG hab ich mich nicht verstanden und meine Eltern waren zu der Zeit selbständig und mit dem Laden komplett ausgelastet. Da fing das shoppen bei mir an.
      Aber jetzt hat sich glücklicherweise alles geändert, wir haben eine gute Bindung in der Familie und ich hab mittlerweile tolle Freunde. Für shopping bleibt da keine Zeit mehr.

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "Hallo liebe Forumsmitglieder" geschrieben. 28.03.2018

      @Moonlight

      Du scheinst auch ein Klamottenproblem zu haben, genau wie ich. Ich hatte ja, als ich in die Wohnung gezogen bin, 12 Umzugskisten voll nur mit Kleidung. Es ist schon so viel weg, aber es ist immer noch so viel da.
      Mir wurde auch da bewusst, wie viel Geld ich für Kleidung ausgegeben habe und ich habe mein Shoppingverhalten radikal geändert. Die Sachen, die ich habe, reichen.

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "Hallo liebe Forumsmitglieder" geschrieben. 25.03.2018

      @Moonlight

      Ich hatte hier noch 4 Kartons rumstehen, von denen ich 2 jetzt einfach in noch leere Schränke gestopft habe. Was natürlich keine Dauerlösung ist. Und 2 stehen noch im Wohnzimmer. 1 Tasche mit Büchern und eine Sporttasche stehen auch noch rum.
      Und dann muss ich noch mein altes Jugendzimmer räumen.

      Der Kram in den Kisten sind überwiegend Klamotten und Kleinkram, wovon ich mich nicht trennen kann.

      Also es läuft nicht so richtig. Aber ich hab gerade auch echt keine Lust weiterzumachen.

      Wäre eine andere Wohnung eine Möglichkeit? Ich hab auch schon in einer Bude gewohnt, in der ich mich gar nicht eingerichtet habe. Rückblickend gesehen hätte ich dort schon viel früher weggehen sollen.

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "Hallo liebe Forumsmitglieder" geschrieben. 11.03.2018

      Liebe Moonlight,

      Wenn man die Dinge dann in der neuen Umgebung sieht, merkt man, dass vieles nicht in die Wohnung oder allgemein nicht mehr ins Leben passt.

      Ja, es dauert ewig. Ich bin am Anfang total verzweifelt und ich hab viele Tage an dem Zeug gearbeitet, ohne dass man was bemerkt hätte. Aber auf einmal kommt der Punkt, an dem sich einiges fügt.

      Mein Wohnzimmer ust gerade ziemlich leer, was ich angenehm finde und es ist so auch leicht zu putzen. Ich will gar nicht mehr aufstellen, such kein weiteres Bücherregal, deswegen müssen noch einige Bücher weg.
      Das Schlafzimmer ist noch zu voll.

      Und ich hab bei meinen Eltern mein altes Jugendzimmer, das noch geleert werden muss. Wenigstens machen sie mir keinen Stress.

      Vorher bin ich durch die Wohnung gegangen und habe mich daran erfreut. Also sieh das, was du schon geschafft hast und nicht den Berg, der noch vor dir ist.

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "Hallo liebe Forumsmitglieder" geschrieben. 10.03.2018

      Moonlight, mir geht's genauso.
      Heute nochmal die Kartons voller gepackt.

      MeinEn letzten Umzug hatte ich auch komplett unterschätzt und dann alles unsortiert in Kisten gepackt. Jetzt hab ich den Salat.

      Ich denke mir aber, was Bis jetzt nicht eingerichtet ist, hat wohl einfach keinen Platz in der Wohnung bzw ist nicht so wichtig.

      Hier steht einfach noch zu viel rum.

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "Hallo liebe Forumsmitglieder" geschrieben. 08.03.2018

      Liebe Moonlight,deine Geschichte ähnelt meiner. Die kannst du in meinem Thread nachlesen.

      Kurz zusammengefasst: ich bin oft umgezogen, war und bin viel Ausland und hatte durch die ständig wechselnden Provisorien mein Basislager in meinem Elternhaus. Dort habe ich nach und nach das ganze Dachgeschoss gefüllt, 3 Zimmer. Das meiste in Kartons und Taschen, unsortiert und verstaubt.

      Vor kurzem bin ich auf Drängen meiner Eltern in eine gute Wohnung gezogen, in der ich auf Dauer bleiben will.
      Zack, da saß ich mit meinen Kartons und mich hat die pure Verzweiflung gepackt.

      Es ist machbar. Tu es in kleinen Schritten und nutze die Energie, wenn du sie hast, um auszumisten und einzurichten.

      Eine Spülmaschine habe ich, nutze ich aber ksum, da sich das für mich alleine nicht lohnt.

      Melde dich bei Fragen einfach. Bis dahin alles Gute für dich!

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "Hallo Freunde" geschrieben. 06.03.2018

      Ich habe selbst mal auf 27 m2 gewohnt, Küche, schlafzimmer, Wohnzimmer, alles in einem Raum. So viel aufgeräumt wie damals habe ich noch nie und es war immer chaotisch. Und ich hatte keine Haustiere.

      Am wichtigsten ist wahrscheinlich, das Ungeziefer zu beseitigen. Also erstmal den Müll rausschaffen und die Wohnung in so einen Zustand zu bringen, dass du regelmäßig saugen kannst.

      Was ist mit deinen Schränken? Sind die voll?

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "Leugnen hilft nichts mehr" geschrieben. 04.03.2018

      @capa

      Ich freue mich so für dich! Und ich bewundere dich, wie du es so schnell geschafft hast.

      Ich bin gerade an den Kisten, die hier noch so verteilt in der Wohnung stehen. Und frage mich, was von den Sachen nicht einfach weg kann, wenn sie bis jetzt noch keinen festen Platz gefunden haben...

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "Leugnen hilft nichts mehr" geschrieben. 03.03.2018

      @capa

      Wow, du kannst wirklich stolz sein!

      Ich kann gerade auch eine Erfolgsmeldung posten: hab heute die Kehrwoche gemacht und dann noch die ganze Wohnung abgestaubt, das Bad geputzt und alle Böden gesaugt und gewischt. Es ist deutlich zu spüren, um wie viel besser ich jetzt atmen kann. Die Wohnung strahlt richtig.
      Das muss ich regelmäßig machen.

      Dann muss natürlich noch der herumstehende Kram und mein altes Jugendzimmer in Angriff genommen werden.

      Und Ausmisten und Aufräumen müssen regelmäßige Tätigkeiten werden.

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "Leugnen hilft nichts mehr" geschrieben. 27.02.2018

      Ich habe langsam aber sicher Ecken in der Wohnung, in denen alles seinen Platz hat und die ohne großen Aufwand sauber gehalten werden können.
      Hier bleibt dann auch kein dreckiges Geschirr und Müll liegen (wobei ich kein Müllmessie bin - ich hab nur zu viel Zeug).

      Ich hab nur Angst, dass es bald wieder voll ist und ich im Chaos sitze. Wie macht ihr das? Regelmäßig ausmisten?
      Ich hab es ja schon begrenzt, was in die Wohnung kommt, Zeitschriftenabos sind gekündigt, Bücher nur noch aus der Bücherei, dieses Jahr noch keine Klamotten/Schuhe/Accessoires gekauft...

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "Leugnen hilft nichts mehr" geschrieben. 27.02.2018

      Ich finde es toll, wie du dich organisierst.

      Ich lass das Ausmisten zur Zeit eher schleifen. Es gibt aber auch so viele andere Dinge zu tun, staubsaugen, Bad putzen, Geschirr spülen, die Treppe vor dem Haus kehren... Immerhin schaff ich es, die Wohnung halbwegs sauber zu halten.

      Und ich hab gemerkt, dass alles besser klappt, wenn Dinge einen festen Platz haben. Dann kann man ohne nachzudenken aufräumen.

      Mach weiter und berichte uns von deinen Fortschritten! Du schaffst das!

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "So unfassbar viel Zeug" geschrieben. 16.02.2018

      Klamotten aussortieren läuft gerade gut.
      Ich ekele mich gerade richtig vor diesen miefenden abgetragenen Kleidungsbergen, was das Wegwerfen leicht macht.
      Falls noch was fehlen sollte, dann lieber was neues schönes kaufen anstatt diesem schäbigen Zeug, das ich jahrelang gehortet habe.

      Die Sachen, die ich noch tragen möchte, werden gewaschen und dann in den Schrank geräumt.

      Und nicht vergessen nachher die Wohnung zu lüften. Hier stinkt es echt.

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "So unfassbar viel Zeug" geschrieben. 15.02.2018

      Due Erlaubnis hab ich und es kann auch jemand in meinen Sachen wohnen, das wichtigste stelle ich halt zu meinen Eltern oder in einen abschließbaren Schrank.

      Aber bis dahin muss zumindest so ne Ordnung da sein, daß alle Kisten und Taschen und das Chaos verschwunden sind.

      Ich hab noch knapp 2 Monate. ..

      Gestern nach der Arbeit hab ich noch 1,5 h was gemacht. Habe das Gefühl, daß das eigentlich mehr bringt, wenn man immer in kleinen Portionen was macht als stundenlang rumzuräumen.

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "Chaos - aber so richtig!" geschrieben. 14.02.2018

      @ Lost Angel

      Ja, manchmal frage ich mich auch, wie es soweit kommen konnte und ob ich das nie kommen sah, worauf ich zusteuere.

      Hast du denn alles eingeschränkt, was neu in die Wohnung kommt, z. B. Zeitschriftenabos gekündigt?
      Das habe ich direkt gemacht, als ich mehrere hohe Zeitschriftentürme weggeworfen habe.

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "So unfassbar viel Zeug" geschrieben. 14.02.2018

      Ich will gar nicht daran denken, daß das hier 5 Jahre dauern könnte.

      Demnächst gehe ich wieder für ein paar Monate ins Ausland und eigentlich will ich in der Zeit die Wohnung untervermieten, was im jetzigen Zustand unmöglich ist.

      Außerdem will ich ja auch mal Leute einladen und den Frühling auf der Terrasse genießen.

      Jeden Tag nehme ich mir vor, daß ich es jetzt mal 3 Tage durchziehe, dann sieht es schon viel besser aus. Aber jeden Tag ist irgendwas anderes. Und manchmal ist man ja wirklich nicht in der Stimmung.

      Und es ist ja nicht nur der Kram, im Haushalt gibt es ja ansonsten auch noch genug zu tun, was Zeit kostet.

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "So unfassbar viel Zeug" geschrieben. 12.02.2018

      Ich bin gerade nur verzweifelt. Wenn das so weitergeht, bin ich in 5 Jahren noch nicht fertig.

      Klar, ich hatte die Zeit, mir das Zeug anzuschaffen, jetzt muss ich mir die Zeit nehmen, es wieder loszuwerden. Aber trotzdem. Diese ganzen Entscheidungen. Und man sieht kaum, daß sich was tut.
      Außerdem hab ich doch noch was anderes zu tun als mich nur mit meinem Besitz zu befassen.

      Alles radikal wegzuwerfen ist ja auch keine Lösung. Ich will mich ja jetzt schön einrichten mit den Dingen, die mir wichtig sind.

    • Miss Hazel hat einen neuen Beitrag "So unfassbar viel Zeug" geschrieben. 08.02.2018

      @Draculara,

      Ich kann deine Hilflosigkeit verstehen. Tust du denn noch was bezüglich Ausmisten oder denkst du, dass alles zu spät ist bei euch?

      Ja, es dauert Monate. Vor ungefähr einem Jahr habe ich angefangen mit Ausmisten. Und auch schon davor hab ich immer wieder Sachen weggebracht.

      Heute stundenlang im Schlafzimmer gearbeitet, fertig bin ich nicht.

      Vorher kam ich in die Wohnung und bin gleich über alles Mögliche gestolpert und war aggressiv, weil überall was steht.

      Davor stand ich in meinem alten Jugendzimmer, das noch fast so aussieht wie bei meinem Auszug vor 12 Jahren und das ich auch noch räumen muss. Ich dachte, diese 14 m2 haben mir mal gereicht für meinen Besitz.

      Das Paradoxe ist, daß ich trotz dem Überfluss einiges brauche. Ich habe z. B. Keine alltagstauglichen Schuhe mehr und laufe seit Herbst mit meinen Wanderschuhen rum. Und jedesmal wenn ich meine schäbige Handtasche sehe, denke ich, ich brauche dringend eine neue.

      Trotzdem konzentriere ich mich auf die Sachen, die ich heute aussortiert habe und freue mich, daß diese Sachen nicht mehr die Schränke verstopfen.

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen