Blaine
Beiträge: 5 | Zuletzt Online: 04.08.2019
avatar
Registriert am:
30.11.2018
Geschlecht
männlich
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken7
Details anzeigen
    • Blaine hat einen neuen Beitrag "auch ich schäme mich und suche nun Hilfe" geschrieben. 06.12.2018

      Update:

      da ich eben eh etwas unsanft durch an die Wohnungstür bollern durch meinen Vermieter geweckt wurde, kann ich auch antworten.

      Anscheinend hat er immer noch nicht akzeptiert das ein betreten meiner Wohnung zwecks einer Fensterwartung absoluter Blödsinn
      ist!
      Ja, mir ist bewusst das es nun schlimmer kommt und er sich denkt, das er meine Wohnung auch so einmal alle sechs Jahre besichtigen
      darf. Aber dann wird es bei dem jetzigen Zustand ned mehr lange dauern und ich sitze auf der Straße. Schlimm genug das er dann weiß
      das ich ein Messie bin!

      Also nehme ich am Montag meinen Mut zusammen, den Bescheid meiner Leistungen vom Jobcenter und hole mir dann richtigen Rat bei
      einem Anwalt. Fragen stellen im Internet bei einem Anwalt bringt mich jetzt ned mehr weiter, denn diese sind mir jetzt zu kurz, wenn über-
      haupt nützlich bisher.
      (vor allem kurz nach abschicken meiner Mail kamen noch sehr, sehr viele Fragen hinzu, man denkt ja ned immer gleich an alles. Nur hat
      man für einen Betrag nur zwei Mails quasi "frei")

      Desweiteren habe ich mich im Internet erkundigt. Gibt da so Spezialfirmen die sich "angeblich" damit auskennen, diskret und zeitnah Hilfe
      bieten. Ich sage angeblich, denn von vier Firmen hat sich gerade mal 1 gemeldet. Klar, Freude war groß bis ich dann bei denen angerufen
      habe.
      Zitat: (vor allem gleich nach der Frage, wieviel Geld ich denn zusammenbringen könnte UND ob ich arbeitslos sei!!)
      "Herr Blaine, selbst bei dem kleinsten Einsatz von uns kämen da Kosten ab ca. "2000" Euro zusammen."

      2000 Euro...ich wär beinahe umgefallen. Vor allem da ich gerade mal 26qm² habe. Und die Wohnung nun wirklich ned von oben bis unten
      rappeldicke voll ist. Mit 2000 Euro könnte ich gleich umziehen und woanders ganz neu anfangen! Nur würde das mein Problem auch ned
      lösen.

      Blaine

    • Blaine hat einen neuen Beitrag "auch ich schäme mich und suche nun Hilfe" geschrieben. 30.11.2018

      @Wolfram
      Warum sollte ich einer Fachanwältin nicht glauben?
      Er will zu einer Fensterwartung in meine Wohnung, das habe ich nun zwei Mal schriftlich vorliegen.
      Und dazu besteht keine Handhabe laut der Anwältin. Sie kennt selbst keinen Fall wo eine Fensterwartung in
      einem Privathaushalt jemals notwendig war.

      Ja, ich hab ein Problem mit meiner Wohnung und sollte ich ihn wirklich reinlassen, kann ich zu 100 Prozent mit
      einer Kündigung rechnen. Ich weiss auch das ich dringend Hilfe brauche, aber sowas geht ned von heute auf
      Morgen oder zu den knappen Terminen von meinem Vermieter.
      Meine Fenster sind absolut in Ordnung, ich kann sie öffnen, schliessen, kein Haken kein gar nichts.

      LG Blaine

    • Blaine hat einen neuen Beitrag "auch ich schäme mich und suche nun Hilfe" geschrieben. 30.11.2018

      @ alle die geantwortet haben.

      Erst einmal vielen lieben Dank und vielleicht am wichtigsten: Blaine ist ein männlicher Vorname.
      Dann entschuldige ich mich dafür, das ich a) vergessen habe näher auf den Zustand meiner Wohnung eingegangen zu sein, sowie b) mich erst jetzt melde.

      Nun, mit Altglas, Altpapier oder Altkleider wegbringen ist es leider noch lange nicht getan. Auf einer anderen Seite habe ich eine Art Test (ohne wirkliche Gewähr)
      gemacht ob ich die Symptome zeige eines Messie. Dazu habe ich dann heute auch schon eine Antwortmail bekommen. Anhand eines Telefonats werde ich wohl
      immerhin ein paar Antworten bekommen die mich weiterbringen.

      Ich habe gelesen, das hier viele schreiben, steh auf, 26 Quadratmeter sind nen Klacks, oder das ich kein Auto brauche usw. Nicht böse gemeint, aber in mir scheint
      eine Art Sperre zu sein. Ich gehe schlafen, wasche mich, gehe einkaufen, ich wohne/lebe quasi...
      Aber alles andere wird halt immer mehr und mehr und mehr. Und Ja, es belastet mich, denn soo gern möchte ich jemand mal einladen, stolz sein, ein gemütliches
      Zuhause zu haben. Aber allein werd ich das nicht schaffen, nicht bis zu diesen Terminen.

      Meine Mutter war schon einmal hier, die Wohnung war danach vorzeigbar, aber seitdem schäme ich mich erstrecht sie noch einmal zu fragen. Und mein Vater, ich
      liebe ihn genauso wie meine Mutter oder meinen Bruder. Aber er war nur einmal nach dem "Klar Schiff" machen hier und hat richtig losgemeckert...
      Das, das kann ich nicht noch einmal.
      Erwähnte Mail von oben empfiehlt dies auch ebenfalls nicht in meinem Fall. (der netten Dame habe ich sehr ausführlich geschrieben). Aber was helfen kann will sie
      mir eben per Telefon mitteilen in aller Ruhe. (mein Gefühl sagt mir, das ich des machen werde)

      Zu meinem Vermieter:
      ich habe schon beim ersten Zettel mir Rat geholt bei einer sehr netten Anwältin die auf Mietrecht spezialisiert ist. Auch jetzt nach diesem zweiten Zettel hab ich ihr
      sofort gemailt und Gott sei Dank auch Antwort bekommen. Sicher, die Panik bleibt erstmal noch, aber sie meinte:

      Sehr geehrter Herr xxx,

      da Sie bereits darauf hingewiesen haben, dass eine Fensterwartung nicht
      erforderlich ist, müssen Sie dies nun nicht wiederholen. Sie müssen auch
      nicht auf die Terminvorschläge antworten.

      Mit freundlichen Grüßen
      P. K. - Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht

      Sicher, jetzt heisst es wieder warten was nun wirklich passiert, aber daran halte ich mich und eventuell an das was ich durch das Telefonat an Hilfestellung bekomme.

      LG Blaine (männlich)

    • Blaine hat das Thema "auch ich schäme mich und suche nun Hilfe" erstellt. 30.11.2018

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.
Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz