Wolfram
Beiträge: 2703 | Zuletzt Online: 23.01.2020
avatar
Registriert am:
19.02.2016
Geschlecht
keine Angabe
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken3523
Details anzeigen
    • Wolfram hat das Thema "Stress im WDR" erstellt. Gestern

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "Verhaltenstherapie" geschrieben. Gestern

      Hi Sonja, @Draculara

      das macht Sinn. Auf meiner Webseite hatte ich lange Zeit einen Link von einer Diplomarbeit bis Marianne ihre Seiten gelöscht hat. So mußte ich auch diesen Link löschen. Wer die Diplomarbeit nicht runtergeladen hat, ist selber schuld. Daraus geht hervor, dass die Verhaltenstherapie nicht so nützlich ist und eine Tiefenpsychotherapie besser ist. Insofern hat der Therapeut von Draculara recht, nur warum macht er es dann nicht und warum braucht er für diese Erkenntnis mehrere Sitzungen.

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "Meine Situation als Angehöriger" geschrieben. 19.01.2020

      @aspirinkomplex

      ein Supermarkt hatte bei uns keine gelben Säcke mehr. Da ist es doch von Vorteil, wenn noch genügend Reserve vorhanden ist. Ich habe so ca. 5-10 Rollen Reserve, weil ich oft vergesse, Neue anzufordern.

      Das mit dem Erbe sehe ich auch als problematisch an. Vor allem, wieviel Zeit bleibt ihr, wenn ein Nachfolger dort einzieht. Steuern müssen auch bezahlt werden. Das ist alles schwierig und belastend.

      danke @Jennifer

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "Meine Situation als Angehöriger" geschrieben. 19.01.2020

      danke @Jennifer @aspirinkomplex

      als erstes fiel mir das Buch von Psychiater Lütz ein: Irre wir behandeln die Falschen, es müssen die Normalos behandelt werden.
      z.B. nach den Ursachen forschen, Warum fragen stellen, Infolge die Eltern verstehen lernen. Was haben sie als Kind für Erlebnisse gehabt.

      Jennifer, Puppen in eine Kiste, ist sinnlos. Dann werden die nicht mehr gesehen und die Mutter kann sich nicht mehr daran erfreuen.
      aspirinkomplex, wenn Du die Bilder wegwirfst, kommst Du nie wieder in die Wohnung Deiner Mutter, und das ist nur human ausgedrückt. Du kannst auch so geschlagen werden, dass Du ins Krankenhaus mußt. Ich kann Dir nur den Rat geben, befasse Dich mit den Ursachen, auch mit Deinen. Warum siehst Du vieles als überflüssig an, ist das nicht nur Deine Sichtweise? Andere haben andere Gedanken. 80 Jahre ist nicht besonders alt. Die haben bestimmt noch 30 Jahre vor sich, wenn nicht jemand kommt und ihre Sachen wegwirft.

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "erst mal anfangen" geschrieben. 19.01.2020

      danke @Draculara @Jennifer @Sonja

      erstmal die Schränke von Deinem Mann aufräumen, dann hast Du für Deine Sachen zumindest eine Zwischenablage.

      zu X: alles hat seine Vor- und Nachteile. Wenn Du recht hast oder Dir das einbildest, ist es richtig, den Forderungen von X nicht nachzugeben. Wenn Du aber einsiehst, dass X recht hat, dann wäre es trotzdem gut, x das auch zu sagen. Vielleicht besteht trotzdem die Möglichkeit, x zu sagen, dass Du nur noch eingeschränkten Kontakt haben willst aus Zeitgründen.

      Wieso kaufst Du Farben, die Dir nicht stehen?

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "Gedankenspiele" geschrieben. 17.01.2020

      @Gedankenspiele

      Du brauchst Dich hier nicht zu rechtfertigen. Es ist nur so, dass ich Hilfe nur leisten kann, wenn ich möglichst viel erfahre. Darum eben die Fragen. Beim MDK kommt es hauptsächlich auf körperliche Beeinträchtigungen an. Darum meine Fragen in dieser Beziehung. Was vorher war, interessiert den MDK nicht, da die Hilfe auf die Zukunft gerichtet ist. Dein Problem war, dass Du vorher zuviel getan hast und dadurch für den MDK nicht ersichtlich war, wofür Du Hilfe brauchst. Ich bin nach Deiner Schilderung davon ausgegangen, dass es ein Zeitproblem ist. Bei Deinem Widerspruch solltest Du auf Deine körperlichen Probleme mehr eingehen. Psychische Probleme sind leider nicht in dieser kurzen Zeit erkennbar. Vielleicht kannst Du Unterlagen vom Therapeuten vorlegen. Und nicht alles saubermachen, bevor die vom MDK kommt. kannst Du hinterher auch noch machen.

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "Gedankenspiele" geschrieben. 17.01.2020

      @Gedankenspiele

      was hast Du denn für eine Behinderung, dass Du den normalen Haushalt nicht machen kannst? Aufräumen macht keine Haushaltshilfe, im Gegenteil, die beschwert sich, weil sie nicht saubermachen kann, habe ich gehört. In Pflegegrad 1 bekommst Du 125 Euro/Monat. D.h. das bekommt die Pflegeeinrichtung. Das sind ungefähr 6 Stunden/Monat. Was soll denn da gemacht werden, was Du nicht kannst? Mir kommt das auch etwas komisch vor. Kannst ins Büro gehen, aber keinen Haushalt machen? Wie das mit der Depression ist, kann ich nicht beurteilen. Bist Du da in Behandlung? Und wird das von der Krankenkasse bezahlt?

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "ZWANG" geschrieben. 12.01.2020

      Hi Sonja,

      Müdigkeit muß nicht unbedingt mit Depressionen zu tun haben. Bei mir hat Müdigkeit mit Überlastung zu tun. Durch die Überlastung muß ich mich entspannen und schlafe dadurch ein.
      Ich kann über Depressionen nichts sagen, weil ich darin keine Erfahrung habe.

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "Komplimente, schöne Wünsche, Anerkennen, Freundlich und NETT sein" geschrieben. 12.01.2020

      Hallo Sonja

      als ich bei jemand zu Besuch war, hatte mich ein Bewohner des Hauses blöd angemeckert, wofür ich garnichts konnte. Beim nächsten Mal hatte ich ihm ein schönes Weihnachtsfest gewünscht und ab dann war er äußerst freundlich. Einer muß immer anfangen, freundl. zu sein. Wenn alle darauf warten, dass der andere anfängt, freundl. zu sein, wird das nichts.
      Ich habe das in der SHG Selbstbewusstsein gelernt. Ich habe auch mit einer Kassiererin gesprochen, was ich vorher noch nie gemacht habe. Ich denke, sie hat sich darüber gefreut wegen der Abwechslung.

      Das Unbewußte hört nicht nur häufiger sondern immer mit.

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "TRAUMA" geschrieben. 08.01.2020

      Hi Sonja,

      ich hatte mal im Küchenschrank ein Fach für Wegwerfpapier eingerichtet. Das hat aber nicht so gut funktioniert. Ich bringe auch nicht jedes Einzelstück Papier zur Papiertonne. jetzt sammle ich Kleinhaufen von Wegwerfpapier und bringe das dann zur Tonne. Ggf. wenn ich sowieso raus gehe, nehme ich auch schon mal Einzelstücke zur Tonne mit. Das funktioniert dann schon besser.

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "Selbstbestimmung und Würde" geschrieben. 08.01.2020

      Hi Sonja,

      das Thema finde ich schon wichtig- Selbstbestimmung wäre gut, wenn diese von anderen zugelassen würde. Aber über Politik will ich hier nicht schreiben. Lebt Barbara selbstbestimmt? ich glaube, nicht.
      Zur Würde gibt es von Gerald Hüther auf Youtube Vorträge. Auch hier ist die Politik ausgespart. Würde gibt es nur da, wo sie auch zugelassen wird.
      Da ich mich gerade etwas mit Demenz beschäftige, auch Demente haben eine Würde, obwohl diese auch falsche Aussagen machen können.

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "Ich weiss nicht weiter" geschrieben. 06.01.2020

      @maria

      wenn Du Deine Wohnung in 3 Tagen in Ordnung bringen kannst, dann hast Du kein Vermüllungssyndrom. Dann schaffst Du es auch am Wochenende. Wenn Du Dir vorstellst, es kommt jemand, dann kannst Du jede Woche etwas machen. Und rein kommen kann man bei Dir auch noch. Zumindest ich, weil ich nicht so dick bin. Ich komme durch jede Tür und durch den kleinsten Gang.

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "Sind wir Daten Messie´s ?" geschrieben. 05.01.2020

      @Messie @Draculara und alle anderen

      bei meiner Bekannten, wo ich zu Besuch war, hat der Router 7 Stunden gebraucht, um zu starten. Ich dachte schon, der Router wäre defekt. Nur dem Umstand, dass der Internetprovider nicht erreichbar war, habe ich es zu verdanken, dass ich warten mußte. Und plötzlich ging es wieder. Der hatte so lange gescannt, wie mir die Smartphone App sagte. Wenn ich nun alles weggeworfen hätte wie @Messie , dann hätte ich nichts als den PC ohne Internet gehabt. Kein Fernsehen, nichts zu lesen u.s.w.
      Darum ist es schon wichtig, sich nicht alleine auf das Internet zu verlassen. Und möglichst viel vorher herunterladen, um bei einem Internetausfall das heruntergeladene anzusehen.

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "TRAUMA" geschrieben. 02.01.2020

      @Jennifer,

      zuerst war ich auch ablehnend gegenüber Körperarbeit, aber eben nur, weil ich da etwas nicht richtig interpretiert habe. In der Psychosomatik geht es auch um Körper, z.B. das autogene Training, das ich schon kannte und mir darum nicht mehr zusätzlich genutzt hat.

      2. Ja, Du kannst es nur selbst wissen, trotzdem gibt es allgemeine Erfahrungen, auf die ein Therapeut zurückgreifen kann. Als Beispiel nenne ich Dr. Rehberger, der ähnliche Erfahrungen wie ich gehabt haben muß und damit meine Erinnerungen mir bewusst machen kann.

      Erinnerungen sind häufig schon verblasst. Positive Erlebnisse wird es nicht viele geben, wenn der Hintergrund unentdeckt bleibt. z.B. suchen sich geschiedene Menschen wieder jemanden mit gleichen Eigenschaften, weil die Gründe für die Scheidung nicht richtig erforscht wurden. Der Mensch bleibt dann derselbe. Und die Erlebnisse auch. Eine Umwandlung in positive Erlebnisse wird dadurch erschwert.

      Wenn Du Deinen Schmerz kennst, dann hast Du Dich doch an die schlechten Zeiten erinnert.

      Mein schlechtes Selbstbewusstsein hatte mich geformt und ich hatte das nicht bemerkt. Erst vor 10 Jahren begann ich damit, mich umzuprogrammieren. Hauptergebnis war, dass jeder nach seinen eigenen Erfahrungen denkt. Als Beispiel könnte ich sagen, ein Mann pfeift einer Frau hinterher. Anstatt dass die Frau sich darüber ärgert, kann sie denken, ich bin wohl nicht gemeint und geht weiter.

      Wenn man sich einer Gruppe zugehörig fühlt, ist das positiv, aber wenn die Gruppe gegen eine andersdenkende Gruppe kämpft, ist das negativ.

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "TRAUMA" geschrieben. 02.01.2020

      Hi Sonja,

      eher umgekehrt, wenn ich nicht halbwegs gelassen bin, kann ich auch kein autogenes Training machen. Das geht bei mir auch schon automatisch, so dass keine direkte Trennung möglich ist. Gelernt habe ich das vor mehreren Jahrzehnten bei einer Ärztin, die auch ihre Hypnosekenntnisse ausprobieren wollte.

      Körperliche Auswirkungen sind im Wesentlichen eine bessere Durchblutung und in Folge eine Erwärmung der Gliedmassen. Stichwort: Selbsthypnose

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "TRAUMA" geschrieben. 02.01.2020

      Hi Sonja,

      ich war mal bei einem Vortrag "Sucht". Ohne, dass ich etwas erwähnte, kam von einer Zuschauerin das Thema Messie auf. Ja, Messie kann auch zu den Süchten gehören, sonst wäre ich da auch nicht hingegangen.
      Es gab vor kurzem mehrere Aktionen von Milch. das 1. Mal habe ich wieder 72 l gekauft. Wer weiß, wann die nächste kommt. Aber bei der nächsten habe ich nur 12 l gekauft und bei der dann nächsten garnicht mehr, weil ich noch genügend hatte.

      Gelassenheit ist bei mir das Gegenteil von Stress. Also, wenn keine Verpflichtungen mehr anstehen. Vor allem im Kopf darf da nichts auf Wartestellung stehen. Körperlich ist das Autogene Training sehr hilfreich. Gelassenheit kann auch bedeuten, nicht alles allzuernst zu nehmen. Sich weniger über etwas aufzuregen, zumal dann, wenn kein Schaden entstanden ist. Erkannte Zusammenhänge tragen auch zur Gelassenheit bei.

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "TRAUMA" geschrieben. 31.12.2019

      danke Jennifer,

      D3 Mangel scheint bei mir wohl an der Grenze zu liegen. Kaum Sonnenlicht, da zuviel am PC und am Fernseher. Da ist Dunkelheit besser für das Bild. Mängel an D3 merke ich aber kaum.
      Ass ist für mich nicht geeignet. Eine Umstellung von Marcumar auf Ass brachte keine Verbesserung. Nehme jetzt seit 25 Jahren Marcumar. Da kann ich sehen, wie wichtig es für mich ist, Zusammenhänge zu erkennen, um dadurch weniger Ängste zu haben.

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "TRAUMA" geschrieben. 31.12.2019

      @Jennifer @Sonja @Draculara

      Hi Sonja,

      " können sich Ängste an unterschiedlichen Stellen zeigen."

      der Hintergrund bei mir ist, dass durch meine Ängste sich die Adern verengen, das Blut nicht mehr so gut fliesst und ich dadurch eine Thrombose bekommen habe. Ich konnte vor einiger Zeit feststellen, dass sich der Thromboseklumpen überall im Körper in Erscheinung tritt. Mein Arzt hatte mir das nicht geglaubt und meinte, dass jede Beschwerde getrennt zu sehen und zu behandeln wäre. Auch die Internetärztin wußte keine Erklärung darüber, dass sich die Fußsolen verdickt angefühlt haben. Dass mein Hörsturz von den Thromboseablagerungen gekommen ist, wußte auch kein Arzt. Es wurde lediglich Stress diagnostiziert. Das konnte auch sein, aber die Zusammenhänge insbesondere mit Ängsten hat keiner gesehen. Der Zusammenhang geht daraus hervor, dass ich 2 Wochen nach Entlassung aus der Kur die Thombrose bekommen habe, weil ich die Kur als nutzlos empfunden habe und meine Ängste nicht behandelt wurden. (1 Std./Woche)
      Heute weiß ich, dass die Ängste zwar nicht beseitigt werden konnten, aber durch Aufklärung hätten vermindert werden können.

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "Helfen & Messie Syndrom?" geschrieben. 30.12.2019

      danke @Sybille
      @Königin interessanter Thread

      ich will hier im Augenblick nicht mehr schreiben, sonst wird hier noch jemand sauer.

      viele Grüße
      Wolfram

    • Wolfram hat einen neuen Beitrag "probleme ... nichts als probleme ..." geschrieben. 26.12.2019

      Hi @leonie

      erstmal ist es gut, dass Du sowenig Sachen hast, dass Du feststellen kannst, dass etwas aus dem Haus verschwindet.
      Hast Du mehrere Schlüssel verteilt? Dann wäre der Täterkreis begrenzt. Wenn Du keine Schlüssel hast, kann es sein, dass Du welche verloren hast und Einbrecher sind reingekommen?
      Wenn Du erwartest, dass ein Fremder durch die Haustür kommt, könnte die Kamera innen angebracht werden. Das wäre etwas problemloser, wenn die Kamera sich anbringen läßt. Bei einer Außenanbringung muß drauf geachtet werden, dass die Strasse nicht aufgenommen wird. Ich habe damit gerade ein Problem, weil ich die Papiertonne beobachten will und ich die Kamera am Sparren anbringen will. darauf achten, dass die Kamera nicht geklaut wird.

      viele Grüße
      Wolfram

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.
Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz