Eva S. Roth
Moderator
Beiträge: 147 | Zuletzt Online: 06.12.2019
avatar
Name
Eva S. Roth
Beschäftigung
Autorin, Musikerin
Hobbies
Aufräumen ;-)))
Wohnort
Odenwald
Registriert am:
30.10.2018
Beschreibung
Autorin von Das Messie-Handbuch und "Einmal Messie, immer Messie?"

Immer näher dran an meinem wahren Kern.
Ich bemühe mich um ein einfaches, umweltschonendes Leben und verweigere den Konsum von neuen Nonfood-Dingen. Nicht immer, aber immer öfter.

Zwei Schritte voraus und einen zurück,
So kommt man voran mit etwas Glück :-)
Geschlecht
weiblich
Landkarte

anzeigen
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken268
Details anzeigen
    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "Zähne putzen - eure Hausmittel sind gefragt" geschrieben. 25.11.2019

      @Uffta,

      vielen Dank für den sehr wichtigen Hinweis.

      Ich finde, sowas Nützliches wie diese App
      sollte man doch erwähnen dürfen.

      Schließlich geht es um unsere Gesundheit,
      unser höchstes Gut,
      wenn wir noch eine Weile leben wollen -
      möglichst gesund - und OHNE Demenz.

      Werde die App bald mal ausprobieren.

      Lieben Gruß
      Eva

    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "Die Sache mit den Getränken" geschrieben. 25.11.2019

      Leitungswasser ist unschlagbar in Qualität, Preis und Aufwand

      1. Qualität:
      Leitungswasser hat gleich gute Qualität wie Mineralwasser,
      dazu gibt es jede Menge Untersuchungen.
      Zudem ist Leitungswasser
      das am besten kontrollierte Wasser,
      sorgfältiger und regelmäßiger als jedes Mineralwasser.

      2. Umwelt
      Über den ökologischen Fußabdruck
      von gekauftem Wasser jeglicher Art
      brauchen wir gar nicht erst zu reden -
      Logistik, Verpackung, Plastikmüll und und und ...

      3. Zeit- und Arbeitsaufwand:
      Ich spare einen Haufen Zeit und Schlepperei,
      wenn ich das gleichwertige Wasser
      daheim aus dem Hahn zapfe.

      4. Kostenfaktor:
      Ein Liter Leitungswasser
      kostet gerade mal einen halben Cent,
      ein Liter gekauftes (Mineral-)Wasser
      im Schnitt das Hundertfache!
      Ersparnis pro Jahr bei 2 Liter pro Tag: rund 360 Euro.

      Bei etablierten Marken (die auch nicht besser sind)
      kann man vom Doppelten ausgehen,
      also rund 700 Euro jährlich fürs Wassertrinken
      zum Fenster rausgeworfen.

      Und das gilt für einen Ein-Personen-Haushalt -
      bei mehrköpfigen Familien fallen jährlich
      Tausende Euro an Kaufwasserkosten an!

      Manchmal habe ich den Eindruck,
      Verbraucher wollen verarscht werden,
      denn das Leben könnte ja sonst zu einfach sein.

      Grüßle
      Eva

    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "AUTO AUFRÄUMEN" geschrieben. 25.11.2019

      @Jennifer

      Zitat
      Also klage ich nur kurz. Und kratze vom Sitz was mich stört.



      Herzlichen Dank für den Lacher zum Wochenanfang!

      Grüßle
      Eva

    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "AUTO AUFRÄUMEN" geschrieben. 24.11.2019

      @Uffta,

      bist du dir sicher, dass du da auf irgendwas "wartest"?

      Also bei mir ist es so,
      dass ich definitiv keine Lust habe,
      mein Auto aufzuräumen.
      Und schon gar nicht bei der Kälte *michschüttel*

      ;-)

      Grüßle
      Eva

    • Eva S. Roth hat das Thema "Zähne putzen - eure Hausmittel sind gefragt" erstellt. 24.11.2019

    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "Backpulver und andere Hausmittel" geschrieben. 24.11.2019

      Hallo Rainbow-Cloud,

      Gallseife gibt es sowohl als festes Seifenstück
      als auch flüssig in einem Fläschchen.

      Ich habe beides und muss leider sagen,
      dass ich damit noch keine bahnbrechenden Erfolge
      erringen konnte.

      Rote Flecken (Tomatenzeug, frisches Blut, Wein)
      kann man ganz gut in der Sonne bleichen,
      da verschwinden die größtenteils komplett.
      Einfach in die Sonne legen
      und immer wieder Wasser drauf, z.B. mit 'ner Sprühflasche.

      Geht auch mit blauen und grünen Flecken,
      aber das dauert oft länger
      und gelingt nicht immer vollständig.

      Grüßle
      Eva

    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "Wie wichtig ist Bügeln?" geschrieben. 24.11.2019

      @Sybille,

      das mit dem Duschdampf ist eine sehr gute Idee!

      @Uffta,
      richtig, genau das war mein Anliegen -
      mal beleuchten, was man vereinfachen kann
      bzw. welche Tätigkeit man sich komplett schenken kann.
      Schließlich gibt es eh schon immer genug zu tun ;-)

      Wäre schön, wenn wir hier solche
      überflüssigen Tätigkeiten auflisten können,
      schließe mich daher deinem Vorschlag an :-)

      Liebe Grüße
      Eva

    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "heute Abend in 3Sat Themenfilm" geschrieben. 10.09.2019

      @Jennifer, @Draculara

      genau, die verschiedenen Lebensstrategien
      fand ich auch sehr realistisch.

      Ist doch wirklich so,
      dass trotz aller Gemeinsamkeiten jeder Messie
      anders gestrickt ist und andere Beweggründe hat.

      Aus diesem Grund denke ich auch,
      dass die Frage, ob Krankheit oder nicht,
      nicht pauschal zu klären ist.

      Das Messie-Syndrom sehe ich vielmehr als
      eine verschiedenartige Mischung aus Krankheit
      und Veranlagungen, wobei das eine oder andere
      bei jedem anders gewichtet ist.

      Und wenn man sich mal anschaut,
      was mit unserem einzigartigen Globus
      gemacht wird,
      und zwar so gut wie ALLE Menschen machen das,
      dann frage ich mich wirklich, wer kränker ist:

      Die Leute, die in die Supermärkte rennen
      und ungehemmt
      den ganzen Plastikmüll kaufen,
      der dann im Meer landet,

      oder ein Messie, der die Yoghurtbecher
      und PET-Flaschen sammelt,
      weil er sie zu schade zum Wegwerfen findet
      und sie mehrfach benutzen will,
      wobei er noch dazu recht fantasievoll vorgeht:

      In die Joghurtbecher sät er Tomaten,
      im leeren Pralinenschachteln sammelt er seine Fotos,.
      in den PET-Flaschen nimmt er sich ein
      selbst gemachtes Getränk für unterwegs mit
      oder macht Mini-Treibhäuser draus,
      indem er den Boden abschneidet
      und je eine Flasche über je ein Saatkorn stülpt.

      Diese ganze Industrialisierung
      und den Konsumwahn sehe ich
      als die größte Krankheit unserer Zeit -
      wie sollen ausgerechnet wir Messies
      unter diesen Umständen "gesund" sein?

      Mir gefiel die 80jährige Dame,
      die sich mit ihrem Unvermögen abfand
      und einigermaßen fröhlich das Beste draus macht.

      Diese Personifizierung all der Dinge
      kenne ich übrigens von mir auch.
      Ganz hoch im Kurs
      stehen Kuscheltiere und Pflanzen,
      aber auch mit meinem Drucker
      hab ich schon geredet ;-)

      Eva

    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "Messie im Raum Frankfurt und MKK?" geschrieben. 10.09.2019

      @EnolaS

      Ich hatte diese Gruppe in Ffm damals
      über die Stadtverwaltung Frankfurt gefunden.
      Und zwar fragte ich nach Selbsthilfe
      und wurde dann weiter verbunden.

      Im Netz gibt es einen Zeitungsartikel
      über diese Gruppe aus dem Jahr 2012:
      "Psychologie: Messies sind für Aufräumer
      selten dankbar - WELT"

    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "Messie im Raum Frankfurt und MKK?" geschrieben. 10.09.2019

      @EnolaS

      Im Nachbarschaftszentrum in Ffm-Bornheim
      gab es viele Jahre lang eine recht etablierte SHG,
      Haltestelle Uhlandstraße,
      Treffen jeweils Freitags 18 oder 19 Uhr.

    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "Messie zerstört Dorfschatz" geschrieben. 29.08.2019

      @Jennifer

      Das ist skandalös mit den Totenscheinen.

      Bezüglich der Fotos der Dorfgeschichte:

      Bei Druck reagieren Messies oft mit Trotz,
      getarnt durch Hilflosigkeit.
      "Wenn ich muss oder soll, dann erst recht nicht!"

      Das resultiert aus einer in der Kindheit
      nicht gelebten Trotzphase, passiert unbewusst
      und ist reiner Vernunft meist nicht zugänglich.

      Allerdings gibt es auch Situationen,
      in denen Druck hilft,
      nämlich, wenn dem Messie wirklich Unannehmlichkeiten drohen.

      In vorliegendem Fall hat sich der Messie bereichert an Dingen,
      die ihm nicht gehören,
      rein faktisch erfüllt dies den Tatbestand des Diebstahls.

      Natürlich will niemand gleich so hart sein,
      diese Schiene zu fahren.

      Die Androhung einer Strafanzeige
      könnte jedoch tatsächlich dazu führen,
      dass der Messie in die Pötte kommt,
      sofern diese ernst gemeint ist
      und mit einem Ultimatum einhergeht.

      Sofern überhaupt noch was zu retten ist.

      Ich sag das sehr ungern.

      Jedoch sind tatsächlich die Angehörigen
      bzw. Außenstehenden oft gefordert,
      konsequent ihre Rechte einzufordern,
      wenn sie ihre berechtigten Ansprüche durchsetzen wollen.

      Das würde ich aber erst machen,
      wenn alles gute Zureden nicht hilft.

    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "Messie zerstört Dorfschatz" geschrieben. 25.08.2019

      @Wolfram

      Zitat von Wolfram im Beitrag #5
      Wo bleibt da die Logik.

      Messies und Logik?
      Warum sollte es dann Nichtmessies besser gehen?

      Das Thema ist vielschichtig und widersprüchlich.
      Es braucht sehr viel Feingefühl,
      um hinter die Fassade zu schauen
      und was bewirken zu können.

      Die von dir bemängelte fehlende Logik
      zeigt sehr deutlich,
      wie hilflos Angehörige und Außenstehende oft sind.

      Gruß
      Eva

    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "Hallo, ich bin die Neue..." geschrieben. 12.08.2019

      Liebe @Heidi

      auch ich musste schmunzeln:

      Zitat
      Hängt der Typ kopfüber in ner Mülltonne.


      Muss göttlich ausgesehen haben!

      Und noch so'n klitzekleiner Tritt in den Hintern ...
      aber nein, das machen wir natürlich nicht ;-)

      Ich hatte einen ähnlichen Fall erlebt.

      Ein Nachbar, der gleichzeitig auch Hausmeister war,
      versuchte mich und meine kleinen Kinder
      damals zu drangsalieren und mir irgendwelche
      negative Verhaltensweisen anzuhängen.

      Ich würde die Wäsche zu lange auf der Leine lassen,
      meine Kinder wären zu laut, und all so`n Mist.

      Schließlich erkannte ich,
      dass ich mich nur deshalb so von ihm
      in die Ecke drängen ließ,
      weil er mich an meinen diktatorischen Vater erinnerte,
      vor dem ich früher als Kind immer große Angst hatte.

      Ich besuchte dann einen Selbstverteidigungskurs
      für Frauen, wo ich mein Problem auch ansprach.

      Die Frauen trainierten dann mit mir,
      wie ich mit dem Typ umgehen könnte.
      Ich lernte auch, wie ich mich notfalls körperlich verteidige,
      und das hatte eine erstaunliche Rückwirkung
      auf meine seelische Verteidigungsbereitschaft.

      Ergebnis:
      Als der Typ das nächste Mal den Rasen sprengte,
      stellte ich mich im Abstand von fünf Metern
      breitbeinig mit verschränkten Armen vor ihn hin
      und glotzte ihm penetrant beim Rasensprengen zu.

      In nicht mal fünf Minuten war der verschwunden
      und kam nicht wieder.

      Dann beobachtete ich ihn,
      eine mafiose Sonnenbrille auf der Nase,
      wie der sein Beet umgrub.
      Glotzte ihn einfach unumwunden an,
      mitten ins Gesicht,
      ohne den Blick auch nur eine Sekunde abzuwenden.
      Auch da hielt er nicht sehr lange durch.

      Der Trick: Ich hatte, gestärkt durch die
      Selbstverteidigungsgruppe der Frauen,
      den Spieß umgedreht -
      jetzt war er das Opfer und nicht mehr ich!

      Zwei Monate später zog der dann aus.

      Die Sache ist nämlich, dass genau diese Spezies
      sich vor Angst in die Hose pullert,
      wenn mal so richtig Gegenwind kommt.

      Die vergreifen sich an vermeintlich Schwächeren,
      und tun so, als wären sie gefährlich,
      sind sie aber nicht. Nur eben nervig.

      Man könnte natürlich auf so'n Stück Pappe
      auch was Nettes draufkleben,
      schön ausgedruckt in neutralen Buchstaben,
      z.B.

      "Guten Morgen Herr Mülltonnenverwalter"

      oder

      "ganz unten ist auch noch ein Stück Pappe,
      vergessen Sie das bloß nicht,
      das wäre eine Katastrophe!"

      Letztlich ist es so,
      dass diese Typen mit Blockwartmentalität
      ganz arme Würstchen sind,
      die um Aufmerksamkeit buhlen,
      es aber nicht besser können als
      auf diese negativ-bekloppte Art.

      Grüßle
      Eva

    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "Schwiegermutter treibt uns in den Ruin und zerstört unsere Beziehung" geschrieben. 12.08.2019

      @Wolfram

      Zitat
      Schönheitsreparaturen werden üblicherweise vom Mieter übernommen


      Nein, das stimmt so nicht.
      Üblich und gesetzlich verankert ist,
      dass der Vermieter dafür zuständig ist.

      Der kann das im Mietvertrag anders regeln,
      wobei er sich aber an streng vorgegebene Formulierungen halten muss,
      sonst ist das alles ungültig und er ist wiederum zuständig.

      Grüßle
      Eva

    • Eva S. Roth hat das Bild "1FAEBA06-5A12-4362-AF57-8B2053A93F07" kommentiert. 12.08.2019
    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "Krankheitsbild??" geschrieben. 11.08.2019

      @Vic79

      Zitat
      Fällt wohl unter die Rubrik "Gefährliches Halbwissen" ...



      Auf wessen Beitrag beziehst du dich mit obigem Satz?
      Wenn du niemanden nennst,
      sind Missverständnisse vorprogrammiert.

      Gruß
      Eva

    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "Ich, der Absprung und der Schimmel" geschrieben. 07.08.2019

      @Liebe Mariposa,

      schön, dass du noch hier aktiv bist.
      Wie geht es dir denn jetzt - mit ein wenig Abstand?

      Grüßle
      Eva

    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "Symptome des Messie-Syndroms" geschrieben. 05.08.2019

      @skurril

      Zitat
      Ich will nur Mut machen:
      Zum Chaos stehen.


      Jawoll!

      Zitat
      Vieles ist Echo einer kranken Umwelt.


      Ja, es ist wahrlich schizo:

      > Plastikmüll verstopft die Weltmeere
      ...und tötet Fische und Seevögel (QUALVOLL!)

      > Erdöl wird unten aus der Erde rausgeholt
      ...und als unverrottbarer Müll obendrauf geschmissen

      > das Meiste, was der Mensch so baut,
      ...sieht irgendwie POTTHÄSSLLICH aus

      >die umweltzerstörende Überfluss-Produktion
      ...läuft nur auf Hochtouren,
      ...um Arbeitslosigkeit zu vermeiden

      >gehste in' Supermarkt, siehste alle Regale voll
      ...mit dem Müll von morgen -
      ...äußerst stabile Plastikverpackungen ohne Ende,
      ...nur für EINMALIGEN Verbrauch bestimmt

      ... aber wir sollen uns schämen,
      ...wenn wir nicht aufgeräumt haben?

      Wie behämmert ist DAS denn?

      Eva

    • Eva S. Roth hat einen neuen Beitrag "Symptome des Messie-Syndroms" geschrieben. 01.08.2019

      @Messie

      Genau das mögen wir Messies ja nun
      ganz besonders: Nämlich VORSCHRIFTEN.

      Unsere ganze Kindheit hindurch
      wurden wir mit Verhaltensmaßregeln konfrontiert,
      die mehr oder weniger - meist weniger -
      Sinn machten.

      Dies war verboten, jenes war verboten,
      und was nicht verboten war,
      das MUSSTE man dann gleich wieder
      zwangsweise machen, sonst gab es auch Ärger -
      Fremdbestimmung ohne Ende.

      Daraus entstand mit der Zeit der
      besonders von Angehörigen sehr gefürchtete
      und schier unüberwindliche MESSIETROTZ.

      Der kann so schlimm werden,
      dass Messies sich sogar selbst sabotieren,
      indem sie es gar nicht einsehen,
      dass sie nun ihre mühsam und
      mit viel Aufwand erstellte Aufgabenliste
      jetzt auch mal abarbeiten sollen.

      Ein Messie lässt sich nun mal von niemandem
      was vorschreiben, auch nicht von sich selbst!

      Sag einem Messie „du musst dies tun“,
      oder „du solltest jenes tun“ –
      mehr Öl kannst du gar nicht in ein Feuer kippen.

      Und jetzt kommt da so jemand daher
      und verlangt Artikel mit 300 Wörtern.
      Mit welchem SINN?
      Warum nicht 500, warum nicht 30 Wörter?
      Enthalten kürzere oder längere Beiträge
      etwa weniger sachdienliche Hinweise zum Thema?

      Und dann darf ich nicht persönlich werden.
      Warum eigentlich nicht?

      Unsere Messie-Erfahrungen SIND persönlich,
      weil selbst erlebt und nicht etwa angelesen
      oder im Supermarkt im Sonderangebot gekauft.

      Da kaufen wir andere Dinge,
      das hat Draculara oben sehr schön geschildert ;-)

      Natürlich muss jede/r selbst entscheiden,
      wie persönlich sie/er in einem
      öffentlich zugänglichen Forum wird,
      ohne sich selbst zu schaden.
      Zum Outing gehört immer einiges an Mut,
      und jeder entscheidet für sich selbst,
      wie weit er dabei gehen will.

      Aber ein Verbot, Persönliches zu schildern?
      Wie sollen wir dann "Licht in die Sache bringen"?
      Das ganze Messietum besteht aus Persönlichem,
      aus was sonst?

      Dies ist meine Meinung zu einer Vorgabe,
      deren Sinn ich nicht verstehe.

      Wie viele Wörter das jetzt sind?
      Keine Ahnung ...

      Grüßle
      Eva
      ;-)

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.
Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz