Jadie
Beiträge: 42 | Zuletzt Online: 16.10.2019
avatar
Registriert am:
07.10.2019
Geschlecht
weiblich
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken40
Details anzeigen
Benutzerprofil bewerten
    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Nachbar sortiert den Inhalt der Mülltonnen" geschrieben. 15.10.2019

      Zitat von Heidi
      Wir haben bestimmt ne halbe Stunde im Treppenhaus gestanden und geredet. Wir haben einander erklärt, warum es ist wie es ist und wir haben uns verstanden.
      Heute bin ich zuversichtlich, dass wir eine Lösung finden, mit der wir alle leben können.



      Das hat mich sehr berührt beim Lesen.
      Wenn das möglich ist, wenn auch erstmal mit der Frau jetzt "nur" zu sprechen - dann ist man ein großes Stück weiter, würde ich denken - auch für sich.

      Ich kenne die Vorgeschichte nicht (bin recht neu im Forum) und habe aber ein paar Gedanken, grad auch zu dem Spruch "hat der sonst nichts Besseres zu tun" (von Ornung) oder wo du sagst, sieht wie "gründeln" aus -
      aber ich weiß nicht, ob die fehl am Platze sind - wenn mir jemand einen Link geben könnte, wo ich den bisherigen Verlauf der Müll- und Messie-Geschichte von dir und ihm nachlesen kann, würde ich mich freuen (oder den Threadtitel nennt) - normalerweise gucke ich auch selbst, aber ich weiß ja gar nicht, ob der Thread noch existiert, manche lassen ja auch manchmal was löschen. Deswegen fände ich es einfacher einen Hinweis zu bekommen.

      Lieben Gruß, Jadie

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Jadies Weg - " geschrieben. 15.10.2019

      Tag (weiß nicht mehr) - irgendwo zwischen Anfang und Ende -

      Fragewörter sind wichtig für mich gerade.
      Erst war es das "Warum".
      Das ist und bleibt für mich auch das Zentrum.
      Das Warum aussparen, würde für mich bedeuten, ich spare das / mein Zentrum aus.

      Nun ist das "Wie" dazu gekommen.

      Musste an die Sesamstraße denken - Wieso - Weshalb - Warum - wer nicht fragt bleibt dumm

      "Wie" - ist auch ganz prima.
      Wie ein guter Freund, Kumpel.
      Wo ich mal nach einem Tipp, Rat, einer Empfehlung fragen kann.

      Wie möchte ich etwas tun.

      Jetzt kommt noch das "Was" - das ist, worauf ich mich beziehe.

      >Wie< möchte ich >was< tun?
      Und <warum>?

      Heute möchte ich Kochbücher anfangen durchzuschauen -
      wir haben 3 hier, die auf jeden Fall bleiben. Nicht weil wir die täglich benutzen, aber sie haben einen hohen ideellen Wert (eins für meinen Freund, 2 für mich).
      Das eine ist auch eine Rarität, würde ich denken. Ein altes ostpreußisches Kochbuch. Aus der Familie.
      Das andere bedeutet mir aus anderen Gründen was und es sind ein paar Lieblings-Plätzchen-Rezepte drin.
      Ach ja und ein internationales Kochbuch von der Sendung mit der Maus muss auch sein - da sind sehr leckere Rezepte drin.

      Dann so 10 Kochbücher, ca. ? Selten genutzt. Aber es sind hier und da Rezepte drin, die ich gerne behalten möchte -
      damit versuche ich einen neuen Koch- und Backordner anzufangen.
      Wo ich dann auch Angaben zu Maßeinheiten reinschreibe - wie viel Gramm Zucker sind ein gehäufter EL. So in der Richtung.

      Weil ich suche das immer wieder neu. Klar, im Internet ist es leicht zu finden - habe auch ein Lesezeichen irgendwo vermutlich zu so einer Info-Seite, aber es kostet Zeit, es ist nervig- immer wieder neu das Rad hochrollen.
      Da hatte ich irgendwann kein Bock mehr, dieses immer wieder, das Gleiche, obwohl es gar nicht notwendig wäre -
      immer wieder das Gleiche suchen, immer wieder das Gleiche nachschlagen müssen.

      Ich versuche jetzt das Substrat mal heraus zu filtern, von, dem, was ich brauche -
      das kurz und bündig und übersichtlich wo festzuhalten.

      PC-Sachen ist das Gleiche - jedes Mal gucke ich nach so einem beknackten längeren Befehl am PC, den ich mir nicht merken kann - den ich aber oft brauche - mein Gott, warum hänge ich den nicht an die Pinnwand dann?


      Immerhin hängen die Öffnungszeiten der Bücherei und der Supermärkte schon an einer Pinnwand.
      Von derselben habe ich aber heute morgen einen Riesenpacken Kassenbons, schön ordentlich angepinnt, ins Altpapier befördert. *an den Kopf hau*
      Wieso habe ich die da angepinnt? Genau - ich habe ein Haushaltsbuch begonnen und ich wollte die alten Kassenbons bewahren, um mal eine Liste mit den aktuellen Preisen zu machen -
      um zu gucken, wegen Sonderangeboten dann auch.
      Ob die Preise der Bons, noch so aktuell gewesen wären, ist auch so eine Frage, das hängt schon eine Weile da ..... *seufz*

      Auf jeden Fall sind die weg nun - und ich gucke mal lieber von jetzt an.
      Ist nicht so ein Drama.

      Gut, dann mal Frohmut - nach einer nicht so leichten Nacht - nun "ans Werk".

      Jadie

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Jadies Weg - " geschrieben. 15.10.2019

      Hier jetzt auch nochmal ein Stück am Aufräumen und auf ein paar Sachen eingehen können jetzt, die mich beschäftigt haben von den Antworten -

      Zitat von Aus Chaos entsteht Neues
      ich finde es schön, dass du uns schreibst, dass wir viel in dir in Bewegung gebracht haben und du deine Zeit brauchst, um das alles für dich zu sortieren und verarbeiten.



      diese Rückmeldung hat mich gefreut! Danke.

      _ _ _ _ _

      Zu Yoga noch - ist nicht meins, bzw, nur sehr mit Vorsicht zu genießen für mich, aber da möchte ich hier im Thread jetzt nicht drüber schreiben - habe den Yoga-Thread gesehen - und bin am Überlegen meine Erfahrungen dort mal aufzuschreiben.

      _ _ _ _

      Ansonsten hat Mondscheinsonate den Account löschen lassen?
      Falls du noch hier liest:

      Zitat von Mondscheinsonate
      Also weiß ich, dass ich noch eine ganze Menge in mir aufzuräumen habe auf meinem Weg zum inneren Frieden.



      Konnte mich in Einigem deiner Antwort wiederfinden.
      Vor allem in dem Zitierten - -
      Verzweiflung drüber und auch wieder ermutigt sein, kenne ich auch im Wechsel - frage mich gerade, was mich ermutigt und was mich verzweifeln lässt.
      Pinne es mal für mich innerlich fest. Aber ist nicht ganz aktuell auf meinem Weg.

      Zu dem Thema Mann - Frau - wer macht was im Zusammenleben - da komme ich vielleicht später nochmal drauf zurück -
      genau, wenn ich vielleicht sage, muss ich nicht wieder revidieren und dann doch später antworten, wie jetzt.
      Eieiei. Chaos-Queen halt, so irgendwie dann doch


      Merksatz für mich:
      Vorteil des erstmal liegen lassens, später antworten - Vieles, was erst im Kopf kreiste ist dann schon abgeebbt und ich kann kürzer und konkreter antworten.

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Fortsetzung Ordnung, Robert Ordnung" geschrieben. 15.10.2019

      Zitat
      jetzt ralxe bei Schach und dann gehe ich.



      Spielst du Schach in einem Verein oder für dich / am PC oder beides?
      ♜♚♙♘♗♖♔♕

      Lieben Gruß von Jadie

      P. S. Ich habe so viel über die Bilder noch nachgedacht - Rudern, Land, Meer -
      jeder hat andere und es ist auch nicht nur Meer, nur Land, usw. für mich - ich bastele an meinen Bildern herum - viel bewusster jetzt als vorher ⚓ -
      mal Meer, mal Land, mal anderes. Anderes weiß ich noch nicht so genau.
      Mein Land muss ich erstmal besiedeln, aber ich habe Land (im Kopf) genommen, was ich niemand wegnehme - eher muss ich Leute rauswerfen, die mein Land besetzt haben
      (also damit meine ich niemand hier im Forum, sondern früher und allgemein).
      Zum Besiedeln habe ich dann eine Reportage über Jamestown (Amerika, dort die Siedler aus Europa) gesehen, nachdem wir über Land gesprochen hatten - die wollten aber den Indianern das Land wegnehmen, das ist nicht so gut ausgegangen dann.

      Delfine - es gibt auch Delfin-Therapie. Ich habe auch schon Delfine gesehen - auf einer Fähre im Mittelmeer - sind viel gesprungen, durchs Wasser, ganz Viele, im Schwarm ♥ Flipper mochte eine Freundin mal sehr.

      Wünsche dir einen schönen Tag!

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Auf das Forum gestossen" geschrieben. 15.10.2019

      Hallo Nils,

      Happy birthday auch von mir ⚓ ✿✿✿✿✿
      ✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿✿

      Vielen Dank auch für deine Vorstellung. Liest sich heftig und ich wünsche dir sehr, den Faden zu finden, zu einem Wohnen zu finden, womit es dir besser geht.
      Hoffe, das Forum kann dir auch helfen.

      Viele Grüße, Jadie

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Jadies Weg - " geschrieben. 14.10.2019

      Heute:

      Kühlschrank erstrahlt höchst essig-gereingt mit offener Tür in neuem Glanze
      Mit der Kühlschranksituation insgesamt bin ich aber unzufrieden.

      Ansonsten Kopfschmerzen, ziemlich verspannt. Keine gute Basis zum Rudern und ich habe auch kein Boot, so irgendwie.

      Mit dem Tanzen, das wird nichts heute Abend - bin jetzt schon überm Limit.
      Partner kommt heute Abend, ich hole ihn am See ab - dann komme ich raus und er kommt mir entgegen.
      Sonne scheint auch heute.

      Verstimmt. Knatschig, wehleidig, heute.

      Wie gehabt, Raum geben, hinfühlen, was passt.

      Wut irgendwie auch da. Auf die ganze vermurkste, blöde, be**** (okay, bescheuerte) Situation.
      Auf das, was mir da zugemutet wurde. Einfach nur vom Leben oder überhaupt.

      (Bitte niemand die Gefühle weg reden - ich weiß, die gehen auch wieder vorbei - wichtig, dass die gerade da sind).

      Partner gefragt, ob ihn die Unordnung stört bei mir im Zimmer - und Küche, Flur auch teils.
      Nö, stört ihn nicht - er sieht das auch so wie ich, jetzt wieder, dass ich auf dem Weg bin und dass sich das auch am Ändern ist.
      Er hat sich aus seinem Mailpostfach ausgeschlossen - ♥

      Jadie

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Jadies Weg - " geschrieben. 14.10.2019

      Zitat
      Wie das geht hier mit dem Bild mir schleierhaft, und mit den Sternen ebenfalls, sieht man bei mir nur im Hintergrund, hier sieht man das alles, aber aktiviert hab ich’s...@ Messie.



      Könntet ihr einen möglichen Klärungsversuch bitte auslagern?

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Jadies Weg - " geschrieben. 13.10.2019

      Bei mir bleiben.
      Gucken, was mir heute gut tut.

      Gutes zulassen, finde ich schwierig.
      Rauszufinden, was tut mir gut auch.

      Vielleicht fühle ich dem heute einfach vorwiegend mal nach.

      Bisschen Trampolin springen könnte mir gut tun.
      Raus eher nicht.
      Raum, Zeit für Gedanken und Gefühle haben.
      Bisschen aufräumen gleich.
      Eine liebevolle Haltung zu mir und der Welt üben.

      Sonne scheint, Flügeltür ist hier offen, Gesicht mal in die Sonne halten, ihr zulächeln.

      Sonntag, Mußetag, vielleicht habe ich sogar Lust in der Bibel zu lesen.
      Bin aus der Kirche ausgetreten, aber Spiritualität ist wichtig für mich.

      Nicht alles verplanen, Raum für das, was entstehen mag, sich aus mir entwickeln mag, lassen.

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Jadies Weg - " geschrieben. 13.10.2019

      @Ornung robi, robbi

      Rudern habe ich vor irgendwann hier am Fluss in einen Verein zu gehen.
      Noch habe ich nicht die Kraft.
      Wenn ich auf dem Meer bin halte ich mich daran fest, dass irgendwo ein Leuchtturm ist, auch wenn die Wellen über mich schlagen.
      Hatte auch schon mal ein Holzstück, auf dem ich getrieben bin in der Vorstellung,
      und gestern kam das Bild von "whalerider" - auf einem Wal durchs Meer reiten.

      Segeln finde ich auch toll.

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Fristlose Kündigung und Rechte" geschrieben. 13.10.2019

      Okay, das kann ich nicht riechen.
      Ich kenne dich und deine Geschichte ja nicht.

      Kenne Leute, die freiwillig gesetzliche Betreuung haben oder hatten.
      Die hat das sehr entlastet.

      Ob bei dir mangelnde Einsicht in dem Maße da ist bzw, war damals oder nicht, kann ich nicht beurteilen -
      aber meine Erfahrung ist jetzt nicht, dass Beratungsstellen jederzeit und sofort mit Einwilligungsvorbehalt kommen.
      Oder aus heiterem Himmel die Polizei Tiere weg nimmt.
      Letzteres ist ja auch gut, wenn die Tiere bei dir nicht gut aufgehoben waren und du das nicht gemerkt hast.

      Wenn du mit so viel Zwang konfrontiert warst, kann ich mir schwer vorstellen, dass das alles völlig aus heiterem Himmel ungerechtfertigt war - 1x vielleicht okay - aber da war vermutlich sehr viel im Argen.
      Vielleicht hätte dir eine gesetzliche Betreuung ja auch tatsächlich geholfen.

      Egal, du stehst jetzt woanders vielleicht.
      Dass diese Beratungen für dich dann nicht in Frage kommen, verstehe ich.

      Ideen habe ich dann leider aber keine mehr ...bleibt nur zu wünschen, dass du einen gangbaren Weg für dich findest.

      Jadie

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Fristlose Kündigung und Rechte" geschrieben. 13.10.2019

      Ich habe dir ja aber mehrere Stellen genannt, wo du schnell Hilfe finden kannst möglicherweise.

      Das betreutes Wohnen Zeit braucht ist mir klar, habe ich ja selbst erlebt.
      Deswegen die Vorschläge:

      - sozial-psychiatrischer Dienst
      für Beratung erstmal
      - Caritas online-Beratung sogar, anonym möglich -
      könntest du gleich mal auf die WebSeite gehen, dir das anschauen -
      habe ich selbst gerade gemacht. Allgemeine Sozialberatung könnte vielleicht passen.
      Die haben zwar Einschränkungen gerade, aber nur teilweise, müsstest du gucken, da steht, die haben auch Beratungsstellen vor Ort teils.

      Caritas hat bei mir 2x innerhalb von 3 Tagen geantwortet, Adressen genannt.

      Bei einer anderen Beratungsstelle, bekam ich innerhalb einer Woche Termine.

      Beratung ist ja dafür da, erstmal zu schauen was braucht es akut - und nicht erst mit Beantragung zu bekommen.

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Fristlose Kündigung und Rechte" geschrieben. 13.10.2019

      Editiert:

      Okay, ich habe das alles wohl falsch verstanden. Du bist ja beim Gesundheitsamt. Ob die Kündigung wirklich droht, habe ich jetzt auch nicht ganz verstanden im Nachhinein.
      Wobei keine Ahnung, ob die dir da auch mit Adressen helfen oder so etwas machen wie Beratungsstellen für Probleme mit dem Vermieter.

      Kann dir da wohl nicht mehr weiter helfen. Hoffe, du findest die Hilfe, die du brauchst.

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Fristlose Kündigung und Rechte" geschrieben. 13.10.2019

      Erstmal mein Mitgefühl für deine Situation.

      Zur Frage was tun, wo Hilfe.

      Für die rechtliche Abklärung, Anwalt, Mieterverein, online gibt es auch heute Rechtsberatung, zur Qualität kann ich nichts sagen, sowie ich habe auch mal eine Frage in einem Forum klären können, dort antworten Laien, keine Juristen.
      So ein Forum vielleicht für den Einstieg oder allgemein rechtliche Möglichkeiten, aber es wirkt auf mich, als ob du jemand an deiner Seite brauchst, der gut schaut mit dir, ob so eine Kündigung überhaupt rechtens ist, was für Rechtsmittel eingelegt werden können.

      Um abzuklären, was in deiner Region bei drohender Obdachlosigkeit für Hilfsmöglichkeiten sind -
      schnellstmöglich mal einen sozialpsychiatrischen Dienst, psycho-soziale Beratungsstelle oder auch erstmal online, anonym Caritas Beratung oder Ähnliches kontaktieren.

      Hier in der Stadt gibt es für so etwas Hilfen. Eine Frau, die ich mal kannte war in einem Wohnheim - Zweibettzimmer, ist dadurch gar nicht obdachlos geworden. Die haben ihr geholfen, wegen Sozialwohnung und nach einem Jahr hatte sie wieder eine Wohnung.
      Ein Mann, den ich in einer Tagesklinik kennen gelernt hat, war schon obdachlos und dann in einem Männerwohnheim -
      Einzelzimmer.

      Das ist nicht als schönreden gemeint, das ist natürlich hart, aber es gibt vielleicht Möglichkeiten - du musst die dir aber suchen, selbst initiativ werden.
      Leute an deiner Seite suchen.

      Neben Therapie hatte ich auch mal eine Weile ambulant betreutes Wohnen.
      Die können dann auch mal mit einem Vermieter reden oder sich mit dir und ihm an einen Tisch setzen. Bei Briefen helfen.
      Ich hatte das damals, weil ich mit den Verwaltungssachen nicht mehr klar gekommen bin.
      Ein halbes Jahr - dann kam ich wieder alleine klar.

      Ansonsten hier, Großstadt gibt es auch Cafés für Obdachlose und wer mag -
      dort sind Sozialarbeiter - die müssten deine Situation eigentlich verstehen und Adressen haben - dass es vielleicht nicht zum Äußersten kommen muss, sellbst wenn Kündigung.
      Haben vielleicht auch fürs Rechtliche Adressen von Anwälten, die sich auskennen.

      Alles Gute, dir,
      Jadie

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Jadies Weg - " geschrieben. 12.10.2019

      Ich gehe jetzt Land malen!
      Entweder im Kopf oder auf Papier.
      Dann suche ich mir ein klassisches Musikstück, dass zur momentanen Situation passt.
      Kopfhörer laut, vielleicht tanzen dazu.

      Ich fühle mich in mir gehalten.

      Kann ein kleines Stück besser die Grenze zum "zu viel" halten.
      In mir kleine Adern, leuchten, vom Herzen aus.
      Energie geht nicht mehr einfach so verloren.
      Ich kann sie - in mir halten.
      Da ist eine Hülle. Mein Körper.
      Mein Herz leuchtet rot im Zentrum.

      Ich bin "ein Ganzes" nicht mehr zersplittert in abertausend Teile. Nicht mehr "multipel".
      Eins.

      ♥♥♥♥♥♥♥

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Jadies Weg - " geschrieben. 12.10.2019

      Ich habe Land gewonnen.

      Ordne mein momentanes Über-Chaos als Umbruch mittlerweile ein.
      Da war Angst abzurutschen.
      Die ist weg - es ist ein Umbruch.

      Ich habe früher die 5 Rhythmen nach Gabrielle Roth getanzt -
      Flowing - weich rund fließend Kraft aus der Erde schöpfend
      Staccato - eckig, kantig, Aggression, Grenzen, Rhythmus
      Chaos - wildes ekstatisches Geschüttel - Loslassen - Kopf loslassen - geschehen lassen
      Lyrical - der Neubeginn nach dem Chaos - entsteht - einfach so - ich werde getanzt geführt
      Stillness - S t i l l e

      (das ist meine Beschreibung der Rhythmen).

      Dort bin ich gelandet, weil mir ein gebrauchtes Buch von Gabrielle Roth in die Hände gefallen ist - "Leben ist Bewegung".

      Ich fühle mich gerade wie in einer Chaos-Endphase (heißt nicht, dass Chaos ein für allemal überwunden zu haben, die Rhythmen changieren, gehen - so lange man lebt, denke ich, immer wieder neu los, mal ist man in einem Rhythmus, mal im anderen, im Leben auch in anderen Reihenfolgen).
      Der Neubeginn, ist zart spürbar.

      Damit ist gut.

      Da ist Vertrauen jetzt, dass ich hier in meinem Zimmer, wo es so chaotisch im letzten halben Jahr geworden ist,
      eine neue Ordnung finden werde.
      Die alte Ordnung, die ja Jahre da war, ist einfach nicht mehr stimmig gewesen, ich habe mich so verändert.
      Mein Partner war zunehmend bei mir, wir hatten auch immer mehr Gemeinsames, mussten gemeinsame Ordnung finden.
      War ein sehr anstrengendes Jahr bisher. Ging an Weihnachten letztes Jahr los, da haben wir uns total in die Wolle bekommen. Phasenweise sogar gedacht, die Beziehung ist vorbei - ist sie nicht.
      Das ist schon länger klar. Aber es gibt immer noch sehr anstrengende Phasen. Jetzt auch gemerkt.dass wir im "verflixten siebten Jahr" sind. Wir müssen uns auch emotional und im Miteinander neu einpendeln. Da sehen wir beide aber auch langsam Land. Innen und Außen irgendwie halt.

      Jetzt merke ich langsam, wie Last von mir abfällt, ich beginne zur Ruhe zu kommen.
      Dann wird sich auch die Kraft finden lassen, die Zielgerade zu einer neuen Ordnung zu finden.

      Die neue Ordnung wird auch nicht ewig bestehen, aber ich hoffe dann doch mal eine Weile.
      Das ist echt zu anstrengend sonst.

      Wenn diese Ordnung einigermaßen steht, dann strecke ich meine Fühler mal mehr Richtung Welt wieder aus.
      Momentan fehlt mir die Kraft.
      _________________________________

      Tippe hier schon 2 Stunden, glaub, geschrieben, verworfen, bin durch so viele Prozesse die letzte Woche.

      Und ja - da ist Land!

      (Danke, @Ornung für dieses Bild nochmal ).

      Vielleicht komme ich doch nochmal später auf das eine oder andere aus dem Austausch hier zurück. Beschäftigen tut es mich. So wie es passt.
      Ohne das Gefühl, auf alles möglichst detailliert eingehen zu müssen. Bei mir wird dass dann immer größer.
      Dass ich das verstanden habe, wie das geschehen kann - ist auch ein großer Schritt. Ich bin auch ein ganzes Stück raus aus dem mich ständig erklären müssen. Tut auch gut.
      Das war bei mir nämlich ganz schön drüber. Auch da, wo andere einfach mal weg bleiben oder auch ganz, nichts sagen - was ich manchmal auch nicht so gut finde, da hatte ich übertrieben viel Erklärungsbedarf.
      Ich mache jetzt eine Pause und dies und das aber vielleicht bin ich morgen schon wieder da. Dann Nachts doch noch was sehen und schreiben.
      Da komme ich mir so "Panne" vor - aber ich kann es grad auch etwas humorvoll sehen, mit Abstand. Auch sehen, dass das aus Verlustangst, aus meiner Schwierigkeit Grenzen zu fühlen oder wenn ich eine Grenze setze - Panik halt, ist dann "alles weg", zu haben. Ich brauchte oft dann eine ausgesprochene Grenze und habe mich schnelle dann wieder gefangen - einfach nur einen Tag Pause machen hätte das nicht bewirkt, da hätte ich nicht loslassen können.
      Mein Gott, was für ein Trip. Das ich noch lebe ist auch ein Wunder, denke ich manchmal.
      Das mit dem so zu viel sich öffnen und dann zu sehr zurückrudern, hoffe, dass wird sich auch verbessern nochmal.

      Danke, dass ihr das mit mir hier so machbar gemacht habt.

      ♥ ♥ ♥

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Jadies Weg - " geschrieben. 11.10.2019

      Devise heute:

      geschehen lassen, nicht forcieren.

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Jadies Weg - " geschrieben. 11.10.2019

      Oh, Gefühlen durch Entscheidung aus dem Weg gehen ist etwas anderes als Dissoziation.
      ________________________________

      So, Schwerpunkt üben:

      Mein Thema momentan ist Liebe und Liebe und Grenzen.
      Als etwas, was miteinander einher geht.

      Sowie jede Rose hat Dornen.

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Jadies Weg - " geschrieben. 11.10.2019

      Danke dir.

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Jadies Weg - " geschrieben. 11.10.2019

      Hatte nochmal was nachlesen wollen, weil meine Gedanken drum kreisten und habe @Messie dein Post entdeckt.
      Habe dich gelesen und würde das aber gerne weitestgehend so stehen lassen.

      Hoffe, diese Grenze ist für dich akzeptierbar.

      Ich werde es auch nicht packen, obwohl angekündigt, auf die ganzen Posts von heute genauer einzugehen.
      Liegen lassen - auch hier ein Thema für mich
      Bin ich (noch) nicht gut drin.

      Jadie

    • Jadie hat einen neuen Beitrag "Jadies Weg - " geschrieben. 10.10.2019

      Ich sag mal Bescheid, dass ich mich doch eine etwas "längere" Weile zurück ziehe, in "innere Klausur" gehe.
      Keine Ahnung, wie viel eine Weile ist. Aber ich habe gerade nochmal Einiges hier gelesen und merke, wie mir das über den Kopf wächst.
      So viel, was mich anspricht, was auslöst, aber ich komme mit der emotionalen Verarbeitung nicht mehr hinterher.
      Brauche dann etwas Abstand, was tun, was mir gut tut - und eine fühlbare Grenze und kann sein, dass ich in 2 Tagen dann verarbeitet habe oder vielleicht mache ich das einmal die Woche mit Selbsthilfe, auch wenn es im Internet nicht so stringent durchführbar ist, wie reale Selbsthilfe, wo es meist nur einmal die Woche, manchmal auch nur 1x im Monat ist.

      Ich hänge zunehmend wieder mehr im Internet und das tut mir nicht gut.

      Werde demnächst zum Line Dance mal gehen. Da bin ich gespannt drauf - die Linie halten ist irgendwie gut :)
      In der Partnerschaft ist viel Bewegung gerade, jeder erstmal für sich auch wieder.

      Heute Abend Film gucken und schreiben viel auch für mich.

      Euch eine gute Zeit, bis denne

      Jadie

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.

www.Investmentforum.de

Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz