Rainbow-Cloud
Moderator
Beiträge: 1988 | Zuletzt Online: 14.08.2020
avatar
Hobbies
Banner und Profilbilder gestalten, Stories schreiben, Film-Effekte betrachten & umsetzen, Threads lesen & kommentieren, eigene Beitragszitate tippen
Wohnort
Wien
Registriert am:
24.02.2016
Geschlecht
männlich
Landkarte

anzeigen
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken2983
Details anzeigen
    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "meine Ideen und Umsetzung des Lebensstils & selbstdesignte Rezepte" geschrieben. Gestern

      Minute 3:15 des Videos, spannend dass ich grad von 39Cent Spaghetti / Pasta & Teigwaren lese, passt auch zum vorherigen Beitrag mit weiterhin 69Cent pro Kilo und zB teurerer Günstigalternative von nun 1,28Euros kürzlich sogar auf ca. 1,48 (eben noch nicht die Marke an sich, sondern die 1kg, während die Marken mit eher 500g mit visuell ähnlicher Verpackung wie 1kg wirken, u.A. eher vlt über 200-300Cent kosten). @Messie

      https://www.youtube.com/watch?v=kU9Wz5ahkDo

    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "Lob der Neugier" geschrieben. Gestern

      Miniatur-Restaurant oder auch Autos mit 60kg, ohne Rückwärtsfunktion jedoch statt Bremstaste eine ähnliche Taste (immerhin, manche hätten auch andere Designs zB beim Lenkrad weitere Funktionen etc.)? Klingt direkt nützlicher als vlt Standardmodelle denke ich. @Messie, als beguckbares Video wäre toll:

      https://www.youtube.com/watch?v=yG4U8wVt_NY

    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "Verbal und Nonverbale Kommunikation" geschrieben. Gestern

      Und wie findet ihr den Unterschied von Geschmäcker zB Minute 7:30 des Videos "gekühlt" gegen "warme Colas" (zuvor: "Sorten" und "Aromen" u.A. normal gegen Marke, etc.)? Ich fände die "light" bei einem der Originalen durchaus wässriger, hingegen "zero Zucker" weicher und passender von der Kohlensäure-Intensität. Wäre jedoch auch mit Süssstoffersatz bei 0,29 Cent für 1,5l als Nicht-Labels durchaus auch ein Cola-ähnliches Produkt schmeckend, mit Synästhesie: flüssig, während ich auch Apfelsaft und Cola ident empfinde, würde ich ihn nur geschmacklich testen.

      Manche denken vlt beim Video könnte in blau eher eine Marke mit dieser Farbe sein oder rot eher die "normale" Version? Könntet ihr denn Sorten empfinden oder eher weil es an der Verpackung ergänzt wäre? Wirkt Temperatur denn auf Geschmack und riecht ihr denn Cola-Sorten von den Zutaten?

      @Messie als Markierung zum Video:

      https://www.youtube.com/watch?v=m7zCCOPJXLs

    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "Was Mann will?" geschrieben. 13.08.2020

      Sucht oder findet ihr Objekte? Vlt besitze ich wenig u.A. um genau nicht wie bei Minute 1:00 mit Zettel-Info Verena die Frage nach gelbe Textmarker zu tippen? Übrigens wäre wer bei mir was suchend, würde ich immerhin wenig an Rubriken besitzen wo x-viele Reihen erst durchguckbar wären. @Messie

      https://www.youtube.com/watch?v=fuqp675cDcA

    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "Gesünder durch Minimalismus und sparsamer leben?" geschrieben. 11.08.2020

      Minimalist, Frugalist, Synästhesist. Durchaus könnte manches Vorteile statt Nachteile haben u.A. weniger Ressourcen nutzen = weniger berechnete Preise = weniger an benötigte Geldeinheiten = mehr Zeit um ehrenamtlich beim Umfeld zu unterstützen.

      Manche denken vlt sparsam könnte nicht gesund sein, falls auf Lebensmittel bezogen. Denn bio und fairtrade, Unverpacktläden und Nachfüllpackungen wären eben teurer statt die Massenproduktion an günstigen Alternativen. Da mag ich mal manche gesichtete Beiträge gedanklich tippen, wo es Listen gäbe um die Oganisationen der Produkte gereiht zu sein (ich glaube ursprüglich gab es die oder entstand sie in Deutschland). Wien hätte jedoch nicht alle diese Marken und auch nicht x-viele Supermärkte, die ich mal von USA oder weiteren Regionen gehört hatte. zB Pizzadruck-Maschinen sah ich noch keine, eher Automaten mit gekühlten Feuerzeugen, Nüsse, Kaugummis, Kekse. Handy-Accessoires und teils auch einer Schirmmaschine.

      Wären denn bei Zutaten und Inhalte eher die Lebensmittel mit Süsstoff und Zucker das Problem. Könnte das Rohprodukt mehr lösen wenn auch mehr Zeit oder Ressourcen benötigt? Mehl, Wasser, Reis, Saat. Erstellbar u.A. Gebäck, Brot, Teigwaren jedoch auch Kräuter, Hülsenfrüchte, Nüsse, (Beeren wären jedoch vlt noch nicht ergänzt), etc.

    • Rainbow-Cloud hat das Thema "Synästhesie" erstellt. 11.08.2020

    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "Besitztumseffekt?" geschrieben. 10.08.2020

      Zitat von Messie im Beitrag #1
      Der Besitztumseffekt wurde sogar schon neurophysiologisch bewiesen.

      Zitat von Fundus im Beitrag #13
      Bei mir als Messie ist es wohl deshalb so ausgeprägt, weil ich wenig menschliche Kontakte habe.


      Beide Infos klingen spannend, immerhin meine Motivation mit Strom wäre zB Kontakt zur Aussenwelt (Wien nach Deutschland, USA, etc.) müssten daher nicht direkt Leute im Umfeld sein. Eher dass ich Texte teilen könnte (meist deutsch oder englisch) und eben dass es auch bei Personen weniger um "Besitz" ginge. Ich mag zB keine Kinder 24 Stunden betreuen, egal ob nun eigene oder adoptiert, als Leihperson/Pate, etc. weil 1) Kommunikation wirkt bei anderssprachigen Erwachsenen mit Missverständnisse verbunden, wie hingegen neue Personen schützen zB wie perfekt wäre die Realität ohne Lüge? 2) Wäre Besitz nut materiell? Was wenn u.A. auch die Haltbarkeit oder Stablität von Objekten mehr visuell statt physisch wirkt?

      Ich besitze zB gern wenig, weniger vom Aufwand wegen dem Kauf. Ich kenne Orte wo es was gratis gibt an zB Kleidung, jedoch auch wenn es im XL-Format reihenweise kostenlos ist, fand ich genau selten über mehrere Tage ein paar Teile. Denn ich plane: wie effizient wäre es? ginge auch bloss vorerst leihen? was wenn ich es testen jedoch nicht permanent besitzen mag?

      Hängt vlt Besitz eher mit Preiswert zusammen? Manche mögen materielles zu Geldmünzen/scheine umsetzen, was wenn es den Besitz nach Geld gäbe und viele süchtig nach Bares wären?

      Jobs wären indirekt der offizielle tausch von Lebenszeit zu Materie in Währung, finde ich. Jedoch auch viel Zusammenhängend mit monatliche Werte u.A. wieviele Ressourcen nutzt du? Wieviel kosten diese passend versteuert und wäre die Option mit weniger besitzen, vlt auch dass im Alltag auch kein Bargeld benötigt wäre, eher am Ende des Monats für zB Versicherung, Miete, Strom, Wasser.

      Besitz von Verpackungen, was wenn sich Leute Mülltütenkaufen um vlt eine gefaltene Lebensmittelkartonschaltel für den Papiermüll zu lagern und Beutel 2 mit geknüllten Plastiktüten ergänzen? Ich besitze echt keine Mülltüten, speziell weil sie für genau Müll gratis an Objekte grad sind (ausser ihr kauft in Unverpacktläden). Schuhkarton für zB Papierreste nutzen? ex-Reispackung (leer, jedoch dicht) für Biomüll? etc.

    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "Corona-Hamsterkauf vs. Ausmisten" geschrieben. 10.08.2020

      Zitat von Draculara im Beitrag #7
      Das Verhalten der Hamsterkäufer macht uns zu schaffen. Nudelregale und Klopapierregale leer. Morgens um 11. Wir kaufen so viel für den Fall, dass wir auch nichts mehr kaufen können. Ansonsten wollen wir gar nicht horten. Aber gezwungenermaßen aus dem Bedürfnis nach Sicherheit heraus, tun wir es.


      "wir" finde ich spannend für "Menschen", jedoch wäre denn da auch jeder Frugalist/Minimalist "betroffen" dass er/sie bunkern müsste? Was wenn nicht alle Personen auf Massenideen reagieren oder von Rabatt/Aktionen wie Motten zu Lichtquellen wollen?

      Ich wäre da eher das chillige Glühwürmchen abends mal eben eine Packung Reis suchen oder morgens, dann eben für eine Woche für Synästhesie Lebensmittel vorhanden. It es vlt eher die Panik oder Sorge, weil eben viele kaufen dass nicht x-viel übrig wäre und man dann länger an Kassen warten könnte? Ich mit zB 2-3 Objekte vorgesorgt, andere nutzen einen Wagen oder eben Tüten als Mehrzahl.

      Was wenn die Auswahl für mehr Konsum sorgt? Jedoch auch mehr die welche Geschmack bereffen und andere eher immun wären? Ich könnte zB Reis essen und mit Tomatenpulver dran, schmecke ich Pizza und Käse, Teig. ca was nullig ergänzt wäre jedoch warum Zutaten kaufen wenn Pizza (zeit)-aufwändiger wäre, mehr Zutaten benötigt und hingegen mehr kühlbar wirkt?

    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "Was finde ich an diesem Forum so anziehend?" geschrieben. 10.08.2020

      Oder auch zB passend zum Threadtitel: Mag ich hier eher Ideen an User weitergeben / suche nachFragen oder tippe gern Vorschläge? Persönlich teile ich u.A. gern wie ich als Frugalist lebe, jedoch bei einem Forum war mehr zu "ausdauernd Geld verdienen", ich mag eher die Alternative: ohne Geld im Alltag, frei von zusätzlichen Kosten zB Heizressourcen wären vorhanden jedoch warum nutzen? Bloss wegen Kälte, da wären auch Klamotten nützlich.

      Ich hatte auch mal mit Möbel probiert, jedoch der Alltag wirkte auf mich eher, wie vlt manche denken dass das Umfeld an Gedanken hätte, wäre hingegen mehr an Objekte gestapelt. Jedoch lebe ich auch mehr dass es wenig Reparaturen benötigt, wenig Ressourcen an Kosten wären und beim Umzug zeieffizienter zum Ort wechselbar.

    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "Rainbow-Cloud ~ seine Ideen & Umsetzungen" geschrieben. 08.08.2020

      08.08. mit Rainbow-Cloud

      7:30+ wach. Richtung Keller paar Objekte reihen, Wasser befüllen, Müll in die Tonnen, achja und einen Silberfisch an Blätter ergänzt. Empfehlungszettel in Briefkästen (jedoch nur an exklusiv wer für Infos offen wäre, also je "kein unadressiertes Werbematerial", etc. erhielte genau null an diese recycle-Beschriftungen, wo es sich als Raum befände oder wo weitere Infos gelistet wären).

      Hälfte der letzteren Gasse und weitere danach betrachtet. Weiter Richtung Flasche leeren als Zwischenweg. Dann ichtung "BMA", einer Allee mit Gebäuden. Dort u.A. einen "B."-Supermarkt bei einem der Ecken entdeckt und mal mit dem Roller hin, weiteres Eck und umzäunt mit Baustelle. Könnte gern zuvor beschriftet sein wo da neben Sonne und Hitze nun die Baustelle mit dünnen Metallgitter weiterginge oder eben Fussweg frei wäre (mehr Gründe ohne Wagen unterwegs zu sein).

      Ein chilliger Park bei einem ex-Gebiet entdeckt, ein Musikgebäude befände sich in der Nähe. Könnte ich dem sympathischen Kumpel vlt mal für Gespräche abends empfehlen?

      Zurück zum Gebäude da bei 25 die Infos ausgingen. Flasche mit neuerer Tasse vorerst Richtung Keller, ein Zitate-Buch noch im Raum da erst als info notierbar. 13:00 Person unterstützt beim entschrauben und Rollerräder-Wechsel auf das bessere Modell, vorallem bei kompakten klappen.

      Weitere Zettel schon im passenden Format, teils beschriftet. Übrigens blauer Text auf blauen Hintergrund (auch wenn vom Design anders), wirkt visuell eher bei gelben Hntergrund effizient. 3 Stifte noch inhaltlich nützlich (weniger wie Kugelschreiber nicht immer beschriftbar), dann mal die Uhrzeit begucken: ca. 10:40. 15:00 geplantes Gespräch auch wegen in 2 Treffpunkte vlt vom Wert und Datums besprechen.

      Dieses Wochenende mit spontan-Treffpunkte wäre chillig von der sympathischen Person, abends mit dem Rad zu mir.

      Zettel für weitere Pfade in Planung, informierte Wege notiert und weitere mögliche ergänzt.Rückseite des halben Wegs übrigens ohne offene Briefteile gesichtet, dachte da waren mal welche vorhanden (jedoch vlt eher beim Weg links statt rechts, Ansicht immerhin von 2019)?

    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "Rainbow-Cloud ~ seine Ideen & Umsetzungen" geschrieben. 07.08.2020

      07.08.2020 und mit Neues aus Wien:

      Altes Brot (hielt vom Kilo nur 3 Tage) mal entsorgt jedoch mit 2x 89c vorbereitet und Kombi von Glasflaschen. Mal Richtung Supermarkt "S.", diesen gäbe es auch als "international" und "europäisch", auch den ohne zusätzliche Info, bei letzteren wäre ich da u.A. nah und vom Personal sympatisch, den Produkten okay und spannendes auch zu den Preisen.

      Zuvor gab es keine Eigenmarke an Spagheii vom Preisschild/Produkt mehr gereiht. ähnlich beim Reis auch die günstigste Verpackung. Nun heute gesichtet: Es gab a. 2-3 von 4-5 Typen an Teigwaren selbiger Marke um 0,89 oder 0,79? statt eben 1,23 oder 1,28 und speziell die 2-3 weiteren um genau 0,48c. Auch je 1kg, Verpackung in grün-transparent und bin gespannt, was wenn hier dann vom Kilopreis die erstere Marke günstiger als diese wären? Immerhin, diese Alternative "sollte" günstiger sein und "P." als Supermarkt in der Nähe, hätte ihre Marke noch um 0,79 gereiht. Nähere Infos vom Vorbeitrag, teils hier ergänzt: Rainbow-Cloud ~ seine Ideen & Umsetzungen

      Die Flaschen mal quer bis zur Rückseite des Ladens zur Maschine gereiht, probiert (zuvor notiert: ml, Marke, Hersteller und ob Pfand-Info dran), dann mal in den Automat und eine Teemischung im Glas wäre ohne Pfand-Notiz für 0,09Euro umgesetzt. Mal Info für Etikett-Vorschlag an Personal dort, und Mail an Hersteller tippen in Planung.

      Frage zum Personal u.A. Automat von Organisation-x? Denn: was wenn inter/euro-Version andere oder ähnliche Modelle hätte? Oder Supermärkte die identen Maschinen hätten? "Organisation H.", mal im Web gucken und alternativ: Mail an Supermarkt mit der Frage, denn kürzlich zuvor bei einer Videoplattform, zwar einen Beitrag aus Deutschland dass anfangs nur je Flasche vom gekauften Markt getauscht gegen Münzwert wäre, dann jedoch einheitlicher. Dann genau in Wien das Problem und die Frage vom Video live in Wien von mir an das Personal: Scancode/ID, wo liest es der Automat? Oder lag es an der Pfand-Info? (Antwort noch unfix) jedoch mein Argument: Personal bekam es hin, die Spezielverschlussflaschen mit passenden ml nahm der Automat, hingegen ich probierte es x-mal und klappte null.

      Idee: bei europäische Version des Markts in der Nähe die Flaschenrückgabe probieren. Übrigens ca. beim STandort knapp in Stammersdorf, jedoch noch in Wien mit Maschine beim Eingang statt quer durch den Markt. Bisher fand ich 3 Märkte mit dem Automat hinten im Raum. Und die Ino nur die verkauften Flaschen bieten die Rückgabe an. Spannend: ein koffein-Getränk jedoch kein Kaffee,Farbe ähnlich jedoch mit Kohlensäure in eben 0,33ml gab es "Pfand" als Info. Was wenn diese von einer Bar bestellt wäre? Jedoch: Grossmärkte hörte ich, waren vlt März2020 oder so, auch als Einzelperson nutzbar. Demnach mal gucken, welche Maschinen nimmt die Flasche/wo holt Hersteller "C." ab und vlt mal Mail an Produzent mit Info: wo könnte ich es in Wien rückgeben (wohl weniger eben mit Brief/Paket an der Hersteller über Brieftaube zusenden).


      Später vlt einen Treffpunkt mit wen wegen Rollerräder auf das andere Modell umsetzen und ein Buch im Web eintragen, speziell wenn die ID dann vom Datum erneuerbar wäre & "inkorrekte Zitate" wäre ca. ein Zeile des Titels vom Cover. Zuvor mal einen Kissen mit Spruch über Bier, Männer und kochen entdeckt: "Bier kaltstellen ist irgendwie auch kochen".


      Dieses Wochenende vlt vom einem Kumpel als beta-tester mehr Infos, kürzlich wieder gechattet und vorhin Wasser ergänzt. Noch unfix ob ich Reis bepflanzen mag denn wäre dann gratis erntbar jedoch der Zeitraum als Wartezeit. 0,79 je Kilo klingt teils noch okay. Auch dass es Teigwaren um 0,79 bei "P." gleichpreisig seit u.A. März2020 gäbe und auch dass bei "S." nun Spagetti doch wieder gab, auch den Langkornreis als Modell und eben Teigwaren günstiger und teils teurer, je nach Form.

      Manche Reviews zu Produkte tippe ich anderswo (jedoch schon im Web), wusstet ihr: viele Etiketten speziell bei Lebensmittel, bedecken mehr vom Produkt sodass Platz für Symbolbild und Serviervorschläge wäre? Ein Kuchenbden mit Bild von Früchte dran statt transparenter selbiger Hülle aus Plastik mit genau Sicht zum essbaren Teil. Dosen wären vom Material genau auch bedeckt, jedoch egal vom Etikett. Ich hörte kürzlich auch mehr zu zB Inhalte von Kosmetik (Lippenpflege), jedoch auch Nagellack und ähnlichen "(natürlichen) Aromen", u.A. wie tierische Sekrete anders beannt, seltsam klingen. Würdet ihr zB mehr "Bienensabber" oder eher "Honig" kaufen? "Milch" oder "Melkkuh-Getränk"? "Marmelade" oder "Frucht-Glibber"? "Lippenbalsam" oder "Gelatine-Ölform"? "Nagellack"oder "kosmetische Farbe um Nägel zu bepinseln"?


      Ich denke zum Kekspulver als Getränkmischform, kannte ich den Kumpeln noch nicht. Jedoch ich berichte ihm mal, dass ich das Aroma super fand, hätte es ihm gern geschenkt jedoch wusste ich erst danach dass ich durch Zufall beim Gebäude-y ihn kennenlerne und er sympathisch wäre.

    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "Was Frau will!" geschrieben. 04.08.2020


      Minute 0:49 klingt doch nach einer tollen Idee beim Video, @Messie
      Denkt ihr, dass die Kommunikation bei Frauen denn unterschiedlicher als bei Männer sein könnte? Oder lege es eher am Charakter statt an der passenden Richtung (links/rechts), die je nach Person reflektierend empfindbar wäre?

    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "Verbal und Nonverbale Kommunikation" geschrieben. 04.08.2020


      Übrigens zu (non)-verbaler Sprache: @Messie,
      wusstest du worum es bei der Frage ging, bevor letztere Person beim Video, anderer Meinung wäre?

    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "synchrone Worte?" geschrieben. 03.08.2020

      Ende Februar 2019 (ob ihr den Zusammenhang zum Vorbeitrag entdeckt)?


      Übrigens: "sparsam" oder "ressourcen-schonend".
      Wie würdet ihr beide Worte empfinden? Welche Vorteile oder Gedanken hättet ihr?


      Meine wäre u.A. ersteres "sparen" klingt nach (Bar)-Geld/einheit. Zweiteres jedoch mehr auf Wert und Objekt bezogen, weniger ob nun gratis oder geliehen, gekauft oder im Besitz.

      Ich finde, "sparen" wäre auch mehr mit "zu viele Tage je Monat übrig, als Geld am Konto" oder dass eher auf ein Produkt vom Preis reduziert gehofft wäre, wenn jedoch gratis wäre es gleich genutzt ...es läge es dann doch nur im Raum? Würdet ihr denn geschenktes anders empfinden als gekauftes? Wegen Garantie oder dem Objekt an sich?

      Könnte sparsam/Geldgier/Konsumwahn, denn einen Zusammenhang haben zB Ähnlichkeit oder dass es als gegenteilige Info wäre? Durch Bares könnte Konsumwahn entstehen, da zuvor gespart wäre (sind ca. meine Gedanken hierzu).

      Während Ressourcen zu schonen, auch recycling im Alltag oder multifunktionstechnisch sein könnte. Aus Wind könnte ein Ventilator entstehen, aus Wärme zB manuelles Feuer oder auch aus Strom immerhin Licht.

    • Rainbow-Cloud hat das Thema "Geo-Caching" erstellt. 03.08.2020

    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "Frugalist" geschrieben. 02.08.2020

      Stereotypen bei Produkte - jedoch alternativen Lösungsideen:

      Reiskocher mit Resthitze vom Strom trennen und noch teils rohen Reis/Teigwaren/etc. mit Deckel am Accessoire/Topf wärmt zB auch u.A. 2 Stunden weiter.

      Schüssel statt Teller nutzen: Deckt dieses mit zB einem Shirt/Schal/Küchentuch/Handtuch/etc. ab, Reis bliebe dann weicher statt in zB 1 Stunde eher härter.

      Weichspüler, Farbmittel und Waschmaschinen? Wusstet ihr, manuelle Wäsche von zB Baumwoll-Shirt und Polyester-Shirt mit Handseife oder nur Wasser, wäre übrigens weder "härter" als Qualität, noch unintensiver als Farbe. In Wien ergänzte mal wer die Info: ohne Weichspüler wirken Klamotten nach einigen Wäschen voll untragbar hart & weiss/schwarz-Trennung wäre an Produkt empfohlen und deshalb auch Kurzärmel-Shirts und Hemden von innen/aussen drehen. Meine Idee: nee, eher manuell waschen spart an genutzten Wasser und im Raum trocknen mit geöffneten Fenster wäre manuell, auch zuvor vlt schleudern / "quetschen" um übriges Wasser zu entfernen. Klappt übrigens bei meinen nichtfleckigen Modellen zB keine Essensreste oder Grasteile oder Erde dran. Würde jedoch eher Handseife nutzen statt kleine vlt 15ml-Tuben als "Fleckenentferner", übrigens in mehreren Modellen nicht dass es genau eins universell gäbe ...je einzelnes wäre vlt bloss eine Marketing-Strategie?


      Neu und grad als Test zB Brötchen (Mehrzahl von österreichischen "Semmeln") in eine Karton-Plastiktüte eines Kosmetikgeschäfts lagernd, 2 Mischbrot vorerst noch im Originalplastik, hielten bis zu einer Woche bei Raumtemperatur, jedoch der Härtegrad könnte noch optimierter sein. Diese 12 Semmeln nun mit einer Papiertüte über paar Stunden des selbigen Tags vor mehr Raumluft schützend, vorerst noch weich. Zuvor lagerten sie ca. max 5 Stunden in einem Karton und diese befände sich in einem Metallschrank. Berichte später ob nun u.A. morgens ein Unterschied wäre zB auch wegen möglichen Schimmel, etc.? Lagert übrigens nicht direkt neben der Sonne, sondern im Raum.

      Neben synästhetischen Rezepten und ästhetischen Klamotten je nach Stimmung und Charakter, wäre teils auch Temperatur und Material (meist Baumwolle oder Polyester/Elasthan) und die Umgebung freier ohne Möbel oder Geräte. Letztere auch neben ungenutzter Heizung bei Kosten sparend, denn null Euros an Verbrauch wäre versteuert auch nullig an der Rechnung erhöhbar (ausser Null hätte neuestens Minuswerte?)

      Virtuelle Welt. Verbesserungsideen an Organisationen. Zielgruppen und Teams für Projekte. Empfehlungen durch Innovation, Überzeugung von Vereine und den Konzepten, ungenutzte/leere Gebäude offiziell aktiver umsetzen. Seiten im Web wären u.A. kein materielles Gewicht, dennoch nützlich für LeserInnen und mit Inspiration vlt Browserspiele oder Klischee's eher offener von Vorurteilen trennen. Kontakte zu sympathischen Personen, neuen Leuten und noch-unbekannten Menschen. Vielfalt, bunt und unabhängig vom Ort oder dem Wetter (ausser vlt bei Sturm/Unwetter und der Internetverbindung).

    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "Kann eine Messie SHG funktionieren?" geschrieben. 02.08.2020

      Wolfram, bei mir wäre es weniger auf Besuch bezogen, dass ich Minimalist bin. Eher dass ich es vom Platz eng finde, wenn nach paar Meter noch ein Möbelteil vorhanden wäre, auch wenn nicht mittig im Raum, sondern an den Wänden gereiht. Ich mag die freie Sicht auf Böden und Wände, auch beim Räumen/Umzug wäre bei mir zB ohne vorhandene Möbel vlt 3 Kartons bepackbar und bin beim nächsten Ort. Andere bräuchten erst Kilos an Inhalte und weitere Möbel zerlegen, dort aufbauen.

      Ich sehe Minimalismus als zeitunintensiv, stressfreier und im Alltag einfacher. zB kein Frühjahrsputz oder schmale Gänge. Weniger fällt mal eben ein Objekt vom Tisch, da schon Richtung Boden gelagert, eher dass es nur kippen könnte. Ich plane jedoch auch wie ich Verpackungen öffne u.A. 1) um Weiterempfehlungen dran zu notieren oder 2) um zB den 10kg Salzsack beim möglichen Kippen nicht verstreut am Boden zu entdecken, bei dem grad mal 1cm Loch oben, fällt nicht literweise hinaus.

    • Rainbow-Cloud hat einen neuen Beitrag "Rainbow-Cloud ~ seine Ideen & Umsetzungen" geschrieben. 01.08.2020


      Minute 3:52, spannend dass zuvor über Kühlheit beim Sommer Infos ergänzt wären, jedoch: wie ist es mit dem "knarren" der geschraubten Flaschen im Winter? Mal probiert eine Flasche zu kühlen zB mit/ohne Schraubverschluss und mal vom Material Plastik gemeint? @Messie, den Link als Video wäre toll:

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.
Seite 1 von 1 « Seite 1 Seite »
  • Kommentar von Rosa, 29.07.2016 23:42

    Na ,du Creativ-ling?

    Du hast dein Herz am rechten Fleck !

    Bis bald , es grüsst Dich die Rosa


Seite 1 von 1 « Seite 1 Seite »

www.Investmentforum.de

Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz