Anneli
Beiträge: 453 | Zuletzt Online: 23.03.2018
avatar
Registriert am:
10.01.2017
Geschlecht
keine Angabe
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken801
Details anzeigen
    • Anneli hat einen neuen Beitrag "Messie kann nicht ins Forum" geschrieben. 07.03.2018

      Danke, für die Info, Jennifer und gute und schnelle Besserung, Emin!

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "Hilfe NRW" geschrieben. 07.03.2018

      Hallo Inci,
      probiere es mal bei MyHammer.

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "Leugnen hilft nichts mehr" geschrieben. 26.02.2018

      Hallo Capa,
      du kannst bei der Gemeinde (Stadtverwaltung) Zusatzmüllsäcke kaufen. Bei uns kosten sie 5 Euro das Stück. Die werden einfach am Abholtermin neben die Mülltonnen gestellt.

      Im Internet kannst du erfahren, welches Müllunternehmen bzw. welcher Wertstoffhof für deinen Bezirk zuständig ist und welche Möglichkeiten die bieten. Dort kannst du z.B. fragen, ob sie die Zusatzsäcke kostenlos annehmen, damit du nicht nur auf die Abfuhrtermine festgelegt bist oder ob sie überhaupt Hausmüll annehmen.

      15 Minuten sind eine gute Zeit, um anzufangen, ob du dabei direkt ans Aufräumen gehen solltest oder dich lieber erst mal darum kümmerst, dass der Müll raus kommt, ist zu überlegen. Solltest du merken, dass 15 Minuten dir zu schwer fallen, dann verringer die Zeit, bis es für dich passt. Es ist besser tatsächlich 5 Minuten etwas zu tun als sich 15 Minuten vorzunehmen und dann gar nicht erst anzufangen, weil einem die Zeit zu lang wird.

      Hilfreiche Tipps findest du hier:

      messieforum.de/t481f9-Spar-dir-das-Putzen-Ordnungssysteme.html

      (Bitte die Zeile markieren, kopieren, in die Browserzeile einfügen und bestätigen. Man kann hier keine Links setzen!)

      Sehr zu empfehlen sind auch die anderen Threads in dem Oberthema: "Die Hilfe zur Selbsthilfe in der Familie und im Alltag" von "Gelöschtes Mitglied".

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "Therapie" geschrieben. 24.02.2018

      Hallo Idefix,
      ja, die Kinder leiden am meisten. Haben sie deinen Selbstmordversuch aktiv mitbekommen? Welche Hilfe haben sie bekommen, um dieses Trauma zu überstehen? Es gibt hier jemand im Forum, der "nur" deshalb Messie geworden ist, weil er den Tod seines Vaters mitansehen musste. Wie viel schlimmer wäre das Trauma für ihn wohl gewesen, wenn der Vater nicht eines natürlichen Todes gestorben wäre sondern sich mit Absicht gerichtet hätte? Kannst du dich da rein versetzen?

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "Speicher°Assels Putztipps für Putzfaule" geschrieben. 23.02.2018

      Und stopp!

      Füllt um Himmels willen kein kochendes Wasser in ein Keramikgefäß, in dem kaltes Wasser ist. Diese Temperatursprünge übersteht das nicht und wenn ihr "Glück" habt, bekommt nur die Glasur Risse. Wärme ist schon gut bei Essigsäure, aber eine Toilette ist keine Teetasse und auch die sind mir schon gesprungen, weil ich Tee in einer eisigen Tasse zubereiten wollte.

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "Unsere Wochenend-Aufgabe (Foren-Projekt)" geschrieben. 17.02.2018

      @Wolfram
      Dir hätte ich keine 5 in Deutsch gegeben, sondern begierig nachgefragt, wie du das eine oder andere meinst und es mir von dir erklären lassen. ;-)

      Es geht natürlich beides und es ist auch beides vollkommen korrekt. Unterschiedlich ist die Intension, die dahinter steckt.

      Klar, irgendwo steckt bei mir auch noch der Merksatz: "Der Esel nennt sich selbst zuerst!", ich denke jedoch nicht, dass das der einzige Grund ist, warum ich so formuliert habe.

      Ja, ich weiß nicht, wie andere über dieses Thema denken, weil ich so explizit davon hier noch nicht gelesen habe, von daher konnte ich nur von dir und mir sprechen (da ist es wieder). Ich beziehe mich auf dich und damit rückst du nach vorne und ich nehme mich selbst zurück.

      Es ist vollkommen in Ordnung, Sätze (Briefe nach der Anrede) mit "Ich" zu beginnen genauso wie mit allen anderen Worten, die man "eigentlich" nicht für einen Satzanfang benutzen "darf". Wichtig ist es nur, wie der Satz weiter geht, was man damit bezweckt und das dies beim Leser auch so ankommt. Und (grins), es ist immer noch eleganter als krampfhaft nach dem "richtigen" Anfang zu suchen und jeder Leser merkt sofort, dass sich da jemand gestelzt auszudrücken versucht.

      Betreuer oder nicht? Ich weiß nicht, wie du dich in 10 Jahren entwickelt haben wirst, aber im Moment wirst du keinen Richter finden, der dir einen Betreuer zuteilt. Keine Bange!

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "Das leiden eines angehörigen und seine Folgen...Wer leidet mehr?" geschrieben. 08.02.2018

      Hallo Jayle,
      herzlich willkommen, hier im Forum!

      Darf ich fragen, wie alt du bist und ob du männlich oder weiblich bist? Hast du Geschwister und was sagt deine Mutter zu der Sache? Wie gehen allgemein die übrigen Familienmitglieder (Onkel, Tanten,...) damit um?

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "Stand der Dinge" geschrieben. 06.02.2018

      Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! ;-)

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "So unfassbar viel Zeug" geschrieben. 06.02.2018

      Hallo @Rainbow-Cloud ,
      ich glaube eigentlich gar nicht, dass du ein Minimalist bist sondern würde dich eher einen Rainbow-Cloudisten nennen, denn du hast für dich einen ganz eigenen Lebens- und Wohnstil gefunden, der ganz einmalig ist. ;-)

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "die Identität & ihre Mythen" geschrieben. 28.01.2018

      Robert Ordnung, manchmal bist du wirklich schwierig und es ist kaum zu verstehen, dass du irgendetwas in irgendeiner Sprache übersetzt. Sorry, isso! Mag dich trotzdem gerne!

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "Treffen 2018" geschrieben. 24.01.2018

      Ich hätte Interesse daran, Wolfram in real zu treffen, aber Hannover ist heftig weit. Wo wäre der Mittelpunkt, um zusammen zu kommen? Essen möchte ich schon gerne haben, denn hungern möchte ich nicht. Wie weit wärt ihr bereit zu fahren und wo könnten wir uns treffen?

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "Neu hier - diesmal aber richtig" geschrieben. 24.01.2018

      Du schaffst das, mach einfach weiter, wie bisher. Es geht nur stückweise und das hast du ja schon gut geschafft. Denk auch bitte dran, dich für deine Erfolge zu belohnen, dann flutscht es auch weiter.

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "Mief aus der Wohnung kriegen" geschrieben. 24.01.2018

      Alles aus dem Kühlschrank raus und dann den Kühlschrank komplett mit Chorreiniger einreiben (kalt). Danach den Kühlschrank auswischen und gut ist.

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "Hobbys" geschrieben. 12.01.2018

      Hallo @Wolfram ,
      ich finde deine Beiträge immer sehr inspirierend und spannend, aber es brennt mir auf der Seele, dich dazu zu ermuntern, nicht ZU VIEL Energie auf die Vergangenheit zu verschwenden.

      Natürlich ist die Vergangenheit ganz wichtig für uns! Wir können daraus lernen und Fehler, die schon mal begangen wurden, vermeiden. Punkt! An der Vergangenheit können wir nichts mehr ändern, ABER die Zukunft liegt vor uns und die bestimmen wir durch unsere Taten und Ideen. Die Zukunft ist also nur dann Vergangenheit, wenn wir zu dumm waren, daraus zu lernen. Im Jetzt und Hier haben wir alle Wahlmöglichkeiten! WIR entscheiden, wie unsere Zukunft aussieht. Natürlich sind wir geprägt durch unsere Vergangenheit, aber wir haben die Möglichkeit, Dinge (für uns) zu ändern. Wir sind nicht gefangen!

      1 und 1 bleibt 2, aber wir entscheiden, wie unsere 2 aussieht.

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "Den Dingen ihren Lauf lassen" geschrieben. 10.01.2018

      Siehst du, das ist genau das, was ich meine: Gemeinsam werkeln und den Betroffenen ernst nehmen, darum geht es. Man muss reden und gemeinsam Lösungen finden und das ist weit davon entfernt, etwas heimlich zu entsorgen.

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "Den Dingen ihren Lauf lassen" geschrieben. 10.01.2018

      @Draculara

      Mir geht es ein Stück weit auch darum, Angehörigen klar zu machen, dass sie genau DAS tun, wenn sie ungefragt Sachen weg werfen, die ihnen nicht gehören.

      Für den einen ist es ein altes Bonbonpapier, das in den Müll muss; für den anderen ist dieses Bonbonpapier vielleicht das Andenken an das erste (oder letzte) Bonbon, das eines der Kinder gegessen hat. Niemand anderes kann nachvollziehen, WAS tatsächlich an diesem Bonbonpapier so wertvoll sein soll. Entfernt man das einfach, kann das schwere psychische Probleme bei dem Betroffenen auslösen. Unter Umständen kann also genau dieses Bonbonpapier dafür verantwortlich sein, ob der Betroffene lebt oder stirbt (natürlich ist das überspitzt, aber ich hoffe, ihr versteht, was und wie ich das meine).

      Ich lese hier immer wieder von Angehörigen, die ganz stolz erzählen, dass sie heimlich Sachen entsorgt haben. Okaaaay, Leute! Das nennt man Diebstahl und es ist nichts, auf das man stolz sein sollte.

      Es sollte auch nicht die Wohnung oder die Ordnung des Betroffenen sein, die man liebt sondern der Betroffene, unabhängig davon. Wenn man das nicht kann, liegt es nicht an der Ordnung, dann würde man diesen Menschen auch nicht lieben, wenn er in einer aufgeräumten Wohnung wohnen würde, man kann sich also die Arbeit und die H*******i (Selbstzensur) sparen.

      Ein Messie, der sich in seiner Wohnung wohl fühlt, ist noch nicht so weit zu entrümpeln!

    • Anneli hat einen neuen Beitrag "Den Dingen ihren Lauf lassen" geschrieben. 10.01.2018

      @Draculara

      Zitat von Draculara im Beitrag #9
      ich habe deinen Beitrag editiert, weil dem Schreiber schlimme Sachen an den Kopf geworfen wurden.


      Ja, findest du wirklich? Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich bei dem Satz, in dem die Schwester jetzt schon darauf hinweist, was da für eine Arbeit irgendwann mal auf den Schreiber zu kommt und bei dem Satz, dass bereits heimlich weggeworfen wurde, schlucken musste.

      Es muss Angehörigen klar sein, dass es nicht in Ordnung ist, Sachen von anderen wegzuwerfen, nur weil diese Sachen nicht der Norm entsprechen oder weil der Angehörige nicht nachvollziehen kann, warum so etwas aufgehoben wird. Sinnvoller wäre die Frage: "Mutter, Vater, warum hast du das Gefühl, dass du das brauchst?" Vielleicht regt man den Betroffenen dadurch an, darüber nachzudenken.

      Darüber hinaus finde ich es bedenklich, ausgerechnet Beiträge von Wolfram zu editieren, der sowieso schon das Gefühl hat, NICHTS sagen zu dürfen und sich hier traut, trotzdem zu schreiben, was ich für sehr mutig halte. Beim nächsten Mal, wenn dir einer seiner Kommentare nicht gefällt, wäre es schön, wenn du diesen kurz ausblendest, Wolfram informierst und ihm die Möglichkeit gibst, seinen Kommentar selbst zu ändern, sodass du diesen, von ihm geänderten, Text in seinen post kopieren kannst.

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen