Ichaufloesung
Beiträge: 68 | Zuletzt Online: 03.06.2020
avatar
Name
Ichaufloesung
Wohnort
Rostock
Registriert am:
01.07.2017
Geschlecht
männlich
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken129
Details anzeigen
    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Meine Frau leert die Plastikmülltonne" geschrieben. 23.05.2020

      Harte Situation, tut mir leid für euch.
      Ich fürchte, hier kann man nicht mehr viel machen und würde versuchen, den Schaden so gut es geht zu begrenzen, irgendwie damit zu leben.

      Aufgrund des hohen Alters und der Vorgeschichte wirst du wahrscheinlich keine Verhaltensänderung mehr erreichen können.
      Vielleicht hält sie diese Routine sogar noch irgendwie zusammen, man weiß es nicht.

      Ich hab großen Respekt vor dir, dass du diesen Weg mit deiner Frau gehst. Es wäre keine Schande sich Hilfe zu suchen.

      Vielleicht könnte man einen falschen Mülleimer aufstellen, als eine Art Köder, mit "sauberem" Müll, dass sie weiter ihr Zeug hin und her räumen kann.

      Ist nur eine Idee.
      Alles Gute für euch.

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Roberts 5 Jahres Notizbuch" geschrieben. 22.05.2020

      Hehe @Ordnung grandios :D

      Da schaff ich mehr, wollen wir einen Contest machen?

      Schönes Wochenende !

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Roberts 5 Jahres Notizbuch" geschrieben. 22.05.2020

      Guten Morgen,

      du könntest noch die tägliche Menge deines Stuhlgangs wiegen! :-D

      Da müsste sich dann der Einfluss vom Mondstand auch nachweisen lassen, ist ja Wasser drin.

      Grüße

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Unsortierten Messimüll entsorgen" geschrieben. 16.05.2020

      Hey, Willkommen bei uns.

      Hm, das wundert mich.
      Normalerweise kann man Sachen als "Mischmüll" abgeben, kostet halt deutlich mehr, aber der Entsorger trennt dann selber. (Zumindest in der Theorie, bei uns landet alles in der ekeligsten Ecke der Deponie, auf einem großen Haufen. )
      Hast du gesagt, dass es sich um "Messimüll" handelt? Das könnte der Fehler gewesen sein.
      Ich würde es entweder nochmal wo anders versuchen, später nochmal versuchen, jemand anderen für dich anrufen lassen und dann selbstsicher und klar formulieren, dass du: "Säcke mit Mischmüll entsorgen willst und was das kosten würde." - so als wäre es die selbstverständlichste Sache der Welt und du hättest das schon 100 Mal so gemacht.

      Im worst case wirst du trennen müssen, wie Robert schrieb.

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Hi" geschrieben. 15.05.2020

      Hey Schwan,

      wir würden uns hier freuen, nochmal von dir zu hören.
      Hoffe ist alles weiter gut gelaufen.
      Bis dahin und halt die Ohren steif.

      Grüße

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Hi" geschrieben. 09.05.2020

      Hey, klingt ja als habt ihr erstaunlich viel Progress gemacht.

      Freut mich. Heute kannst du bestimmt gut schlafen ;-)

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Hi" geschrieben. 09.05.2020

      Tja, irgendwann ists leider vorbei, das gehört zum Leben dazu und das philosophisch existenzielle Problem damit, steckt überall ein bisschen mit drin.

      Lernen wir doch wenig damit umzugehen und mehr uns damit nicht auseinanderzusetzen.

      Freut mich jedenfalls, dass du nicht komplett alleine bist und schreib doch hier rein, wenns dir hilft.
      Wenn das Forum nicht für jemanden wie dich da ist, wofür denn dann?

      Kluger Rat ist manchmal einfacher und manchmal schwerer. Du schilderst deine Situation sehr eingängig, kannst gut schreiben. Ist so ein bisschen wie ein Psychothriller zu lesen und ich trag jetzt auch meinen Teil zu bei ;-) Ich werd jetzt nicht den ganzen Tag hier abhängen, hab noch einiges vor, aber schau trotzdem regelmäßig rein.


      Ergänzung:

      Super im übrigen, dass du jetzt so aktiv bist und machst: Müll raus bringst, Bett, die freie Fläche auf dem Boden. Das ist stark, das ist Kampfgeist, das ist genau was du brauchst um dir dein Leben zurückzuholen.

      Vielleicht kannst du dir noch schnell irgendwo ne billige Matratze kaufen, damit du was zum schlafen hast. Oder irgend son Aufblasteil. Du hättest es verdient.

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Hi" geschrieben. 09.05.2020

      edited by Hatifa

      Inhalt auf Wunsch gelöscht.

      @Messie
      diesen Eintrag bitte ganz löschen.

      Danke Hatifa

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Hi" geschrieben. 09.05.2020

      Ok, jetzt hab ich alles gelesen. Das ist ne scheiss Situation.

      Bereite dich auf den Einschlag vor.
      Das kriegst du nicht mehr versteckt.
      Ich empfehle dir ein Zeichen zu setzen, ein Signal. Mach ein vorher nachher Foto, wenigstens für dich. Vielleicht hat es auch noch einen anderen Nutzen, wer weiß.
      Sieh zu, dass du noch tust was du tun kannst. Pack was an, mach was. Besorg dir einen haufen blaue Säcke und stopf die alle voll.
      Hol dir vielleicht sogar ne telefonische Rechtsberatung. Klingt nicht als ob du numerisch arm wärst. Versuch auf Masse zu gehen. Reinige Signalflächen wie Spiegel, Toilette und sowas.
      Das wird nicht sauber werden, ist mir klar.
      Es geht darum einen optischem Effekt zu erzielen, ganz pragmatisch und jede Verbesserung ist wertvoll.
      Ich bin auch irgendwann aufgeflogen und der Stress war gigantisch. Mein Vermieter hat aber gesehen, dass ich schon dabei bin was zu machen und sofort reagiert habe. Das hat geholfen. Heute ist das praktisch vergessen.
      Du hast noch einige Jahre mehr geschafft als ich, kann nur erahnen wie übel es aussieht, für mich war die Umgebung auch die Hölle, hatte ständig Fliegen Invasionen weil biologischer Abfall zwischen dem Chaos verschwand. Bin wahrscheinlich nur wenige Jahre älter als du. Ich wünschte du könntest diese Energie spüren, die in dir gefangen ist, die heraus will, die Kraft, die uns am Leben hält. Wenn du die anzapfen kannst wirst du stundenlang in deiner Bude ackern können und hinterher noch glücklich sein weil es doch das ist, was du sowieso tun willst. Was in dir gefangen ist.

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Hi" geschrieben. 09.05.2020

      Hey Schwan,

      was meinst du wie viele Hausmeister es gibt, die in einer gestellten Wohnung leben ;-)?

      Bin eben erst so wirklich bewusst über deinen Beitrag hier gestolpert. Deine Schilderung ist sehr eindringlich. Es gibt parallelen bei uns. Wir haben eine ähnliche Symptomatik. (in meinem Fall eher gehabt, wobei es bei mir auch nicht wirklich rein ist und sicher auch nie wirklich richtig rein sein wird) Aber es ist in einem akzeptablen Rahmen und ich fühle mich wohl zu Hause. Besuchsfähigkeit ist vorhanden bzw. mit 20 - 30 Minuten Arbeit jederzeit herstellbar.
      Ich schreib das jetzt mit dem Handy vom Bett aus, was total bescheuert ist. Mein Computer steht nebenan.
      Deine Schilderung zeugt von soviel Stress, Sorge und Angst. Man spürt wie dich die Verwahrlosung förmlich erdrückt. Das Gefühl kenn ich gut. Mir ging es auch so. Meine Toilettenspülung ging viele Jahre nicht mehr. Konnte niemanden rein lassen, weil ich mich so geschämt habe. Bin durchs Haus geschlichen. Hab mich tot gestellt. Ständig verdrängt und in meinen Monitor gestart, alles ausgeblendet. Später hab ich in einer Kneipe gelebt, bin kaum zu Hause gewesen.
      Ich kenne die Scheisse, du kommst da raus.
      Das wollte ich dir einfach fix schreiben, du bist gerade hier und besorgt.
      Also, dat wird schon ;-)

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Hallo ich bin die Neue" geschrieben. 08.05.2020

      Zitat von ChaosPrinzessin im Beitrag #6
      Ich werde ihn einfach nochmal versuchen darauf anzusprechen ...


      Ich glaube der Trick bei sowas ist ihn nicht irgendwann darauf anzusprechen sondern genau in dem richtigen Moment, wo er offen und aufnahmefähig ist und sich dir verbunden fühlt ;-) (könnte man jetzt auch falsch verstehen :-P, so ist es aber nicht gemeint)

      Zitat von ChaosPrinzessin im Beitrag #6
      Kannst du mir eventuell einen Tipp geben wie bzw wo ich anfangen kann?.


      Hm praktische Tipps wirst du hier sicher viele bekommen.
      Kann dir nur sagen wie ich das gemacht habe.

      Erstmal bin ich auf Masse gegangen und hab versucht soviel wie möglich aus der Wohnung raus zu kriegen.
      Dafür hab ich z.B. meine "Rein Raus Regel" eingeführt.
      Bevor ich einkaufen war hab ich immer mindestens soviel Müll aus der Wohnung gebracht, wie durch das Einkaufen wieder hereingekommen ist.
      Dadurch hat sich langsam aber stetig die absolute Menge an Müll in meiner Wohnung verringert.

      Dann hab ich versucht mich auf Dinge zu konzentrieren, die einfach zu machen sind, aber optisch viel bringen, um Erfolgserlebnisse zu generieren.
      Zum Beispiel dutzende von Pfandflaschen in Tüten packen und portionsweise wegbringen.
      Dadurch ist die Wohnung viel leerer geworden und ich hatte das Gefühl richtig vorwärts zu kommen.

      Erst ganz am Ende hab ich mich um die schwersten Sachen gekümmert. Mein Bad renovieren, Schimmel entfernen und erst als ich fertig war, konnte ich meinen Vermieter, wegen dem defekten Klo informieren. (was jahrelang kaputt war...)

      Das war meine Strategie. Vielleicht hilft dir etwas davon. Am Ende musst du natürlich die finden, die für dich funktioniert.

      Beste Grüße

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Hallo ich bin die Neue" geschrieben. 08.05.2020

      Hey,

      freut mich so schnell wieder von dir zu lesen.

      Zitat von ChaosPrinzessin im Beitrag #3
      ich sehe die Waschmaschine ist fertig... jetzt in der Theorie weiß ich das ich die Wäsche jetzt entweder in den trockner oder auf die Wäscheleine packen müsste... aber in dem Moment wo ich das quasi live erlebe denke ich nich dran


      Solche Abrisse in der Handlungskette kennen wohl die Meisten von uns. Bei dir wird das sicher eine andere Dimension haben.
      Entschuldige, da wollte ich dein Problem auch nicht marginalisieren. Wahrscheinlich ist es ein großer Unterschied ob man mit einem Fehlenden Corpus Callosum aufwächst oder ob dieser erst nachträglich durchtrennt wird.

      Ich kann natürlich auch deinen Mann verstehen. Nach so einem harten Eingriff sich in eine "Oase" zurückzuziehen ist verständlich.
      Meiner Meinung nach macht er es sich hier aber auch ziemlich leicht:

      Zitat von ChaosPrinzessin im Beitrag #3
      wenn ich die Operation nicht packe oder das Spenderherz abgestoßen wird bist ja auch allein, also musst du es mir zeigen dass du es auch allein schaffst


      Du hast das Chaos ja nicht alleine verursacht, ihr lebt zusammen da.
      Blöd gesagt, wäre er also nie da gewesen wäre das Chaos wahrscheinlich auch um ein Drittel kleiner. (Schätzung)
      Ich würde versuchen hier einen Kompromiss zu erzielen.
      Es würde ja reichen wenn er erstmal nur eine halbe Stunde - zusammen mit dir - etwas macht und danach in den Garten geht.
      Aber das ist nur eine Idee ;-)

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Hallo ich bin die Neue" geschrieben. 08.05.2020

      Hallo ChaosPrinzessin,

      herzlich willkommen in diesem Forum.

      "Es tut mir leid das es doch seeeehr lang wurde... "

      Offensichtlich kennst du unsere Beiträge noch nicht ;-), das ist nicht lang und es gibt auch nichts zu entschuldigen.
      Du kannst dir hier alles von der Seele schreiben. Also immer raus damit. Pass mal auf wie lang meiner wird...

      Dann fang ich mal mit dem Wichtigsten an. Du wirst es nicht glauben, aber du hast großes Glück gehabt.

      "Ich habe dieses Jahr erfahren das mein Gehirn eine Fehlbildung hat, es fehlt fast die komplette Datenautobahn"

      Ich musste jetzt erstmal kurz nachlesen. Konnte mich nicht mehr daran erinnern, dass der Corpus Callosum (das Verbindungsstück zwischen beiden Hemisphären) auch von Haus aus fehlen kann. Wenn es bei dir erst so spät (und damit wohl zufällig) entdeckt wurde heißt das dir sind zusätzliche schwere Erkrankungen erspart geblieben, die damit auftreten können.
      Das Fehlen des Corpus Callosum alleine ist gar nicht so schlimm. (klingt blöd, ich weiß)
      Früher wurde bei bestimmen Erkrankungen hier sogar chirurgisch eine Trennung vorgenommen. (sogenannte Split-Brain Patienten)
      Davon hat man sich erhofft extreme Fälle von Krämpfen und Epilepsien verbessern zu können.
      Hinterher war man erstaunt, weil man keine Veränderungen feststellen konnte. Diese gibt es natürlich, sind aber unterschwellig und für den Alltag nicht wirklich relevant.
      Mit ganz bestimmten Wahrnehmungstests kann man das nachweisen aber dafür müsste man dir ein Trennstück zwischen die Augen halten, dass du mit jedem Auge nur eine Seite sehen kannst. (es gibt noch mehr Verbindungen als den Corpus Callosum) und dann kann man testen ob du bestimmte Objekte Benennen oder Erkennen kannst, die nur eine Gehirnhälfte "sehen kann". Wenn man da keine Testumgebung für schafft, wirst du das überhaupt nicht merken, meine Meinung.

      "meine eigene Schuld 😵 weil ich irgendwie überall für Chaos sorge obwohl ich es liebe wenn es ordentlich ist... klingt sicher völlig bekloppt..."

      Na wir Menschen sind halt bekloppt, nicht wahr ? :-), pass mal auf wie bekloppt ich bin.

      Das ist doch eine gute Voraussetzung. Du magst es ordentlich. Dann haben wir doch eine große Motivation es auch ordentlich zu machen.
      Immer einen Schritt nach dem anderen. Es geht darum einen Prozess anzustoßen, eine Entwicklung zu initiieren, die dich langsam aber stetig in die gewünschte Richtung bringt.
      Das Wichtigste ist erstmal überhaupt anzufangen und wenn es nur eine klitze kleine Kleinigkeit ist, oder nur wenige Minuten am Tag.
      Das kriegst du hin.

      Ich weiß ja nicht wie belastbar dein Mann ist, aber du bist nicht alleine verantwortlich für eure Wohnung. Egal ob er sich in den Garten flüchtet oder halt nicht. Alleine schon durch die Kinder sollte hier noch mehr Motivation entstehen das Problem anzupacken.
      Gerade durch deine Mehrfachbelastung muss er dich hier unterstützen und kann das nicht alles dein Problem sein lassen. Wer im Garten hantieren kann, kann auch aufräumen.
      Das wäre für mich der wichtigste Punkt um dich zu entlasten.

      "Ich hatte ne schlechte Kindheit nach einem Unfall mit kochendem Wasser (mit 9 Jahren) wurde ich 7 Jahre von so gut wie der ganzen Klasse gemobbt... (ihr kennt sicher Freddy Krüger... so haben sie mich dann irgendwann genannt)"

      Das tut mir unglaublich leid für dich. Erst so eine traumatische, extrem schmerzhafte und nachhaltige Verletzung und dann noch die psychische Bestrafung dazu, über Jahre.
      Einige Kinder sind leider ganz schön dumm, dafür können Sie allerdings nichts. Ich hoffe das gibt dir ein bisschen trost.
      Ich wurde allerdings auch gemobbt, wenn auch aus anderen Gründen und kann das durchaus verstehen.

      Komm gut hier an und erstmal alles Gute für dich.

      Beste Grüße

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Böse Menschen lügen viel" geschrieben. 30.04.2020

      Nichts für ungut. Hier werde ich mich nicht beteiligen. Das ist mir ein bisschen zu bizarr ;-)

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "warum will ich eigentlich (nicht) aufräumen?" geschrieben. 28.04.2020

      Morgen,

      ich versteh auch nicht wirklich warum du jetzt, auch noch in mehreren Themen, auf Draculara rumhacken musst Ordnung.

      Das ist doch gerade das, was wir hier normalerweise nicht machen und was ich an diesem Forum auch immer so geschätzt habe.
      Das Bemühungen um gegenseitiges Verständnis in einer Welt, die sowieso schon wenig Verständnis für uns hat.
      Gerade das Ausüben von psychischem Druck hält doch viele von uns in Ihren alten (stressreduzierenden) Verhaltensmustern gefangen.
      Eine große Schwäche von uns Menschen ist, dass wir zu gerne von uns auf andere schließen.
      "Bei mir ist das so, also muss es bei dem auch so sein", "Ich hab das geschafft, also muss der andere das auch schaffen", "Ihr müsst euch alle nur mal richtig anstrengen, dann wird das auch was"

      Willkommen im Neokapitalismus wo jeder selber Schuld an seinem Elend hat und die, die oben sind, haben's halt verdient, weil sie sich richtig angestrengt haben, klar. :-P
      Den Rest werde ich mit dem Weihnachtsmann ausdiskutieren, das würde hier den Rahmen sprengen.

      Bis dahin und schönen Tach ;-)

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Ende einer langen Suche - Ruhe kann einkehren" geschrieben. 24.04.2020

      Freut mich für dich Sonja. Hauptsache dir geht's besser damit, warum und wieso ist mir da fast egal. Ich bemühe mich pragmatisch zu sein.
      Von den ein, zwei dutzend Psychologen /Psychiatern mit denen ich in meinem Leben zu tun hatte, waren die Meisten nicht viel wert, haben mir nichts gebracht.

      Viele schmeißen in kürzester Zeit (20 - 30 Minuten) mit Diagnosen um sich, deren Tragweiten enorm sind, und die keine empirische Basis haben.

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Selbstbestimmung und Würde" geschrieben. 19.04.2020

      Alles klar Wolfram, dann ist das Thema natürlich sofort erledigt.
      Sorry für das "Vorpreschen" ;-), hätte gleich dich fragen sollen ob du das überhaupt willst.

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Selbstbestimmung und Würde" geschrieben. 19.04.2020

      Guten Morgen,

      das ist ein Punkt wo ich das "Politikverbot" nicht mehr akzeptieren kann und mich für diesen einen Fall dagegen ausspreche.

      Wenn Wolfram irgendwelche traumatischen Erfahrungen gemacht hat, wie viele von uns, gerne darüber schreiben würde, wie viele von uns, dann sollte er das vielleicht einmal tun dürfen.

      Kann man hier nicht eine Lösung finden? Bzw. mal eine Ausnahme machen. Eine Möglichkeit wäre dafür einen speziellen Beitrag zu erstellen und den nach einer gewissen Frist, meinetwegen zwei Wochen, wieder zu löschen.

      Ist nur ein Vorschlag.

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Lerne dich selbst kennen!" geschrieben. 17.04.2020

      Das hast du wirklich wunderbar erklärt Lina.
      Das Problem mit dem Cortisol ist leider, dass es bei dauerhafter Aktivierung, also langanhaltendem chronischen Stress, äußert negative Effekte auf den Organismus hat. Wenn ich mich recht erinnere kann es in extremen Fällen sogar neurotoxisch wirken. (ist halt eigentlich nur für einen kurzfristigen boost gedacht, von dem man sich wieder erholen muss)

      Im Endeffekt ist das auch der Hauptgrund warum Stress wirklich krank machen kann, da das Cortisol in viele existenzielle Körperfunktionen wie z.B. Verdauung und Immunsystem eingreifen kann, was du ausgesprochen detailliert erklärt hast. (wobei das sicher ein komplexer Cocktail aus verschiedenen Hormonen und Transmittern ist und Cortisol nur das prominenteste und einflussreichste davon)

    • Ichaufloesung hat einen neuen Beitrag "Hallo zusammen :)" geschrieben. 16.04.2020

      @Jennifer

      Das trifft es schon ganz gut :-), danke

      @Ordnung

      Interessante Antwort *g*

      Wenn sich menschliches Verhalten so einfach ändern lassen würde (indem man sich einfach dafür entscheidet es halt anders zu machen), hätten wir wohl eine ganze Menge weniger Probleme auf der Welt und hier im Forum wäre es auch deutlich ruhiger.
      Der Umzug hat mich damals zum entrümpeln gezwungen. Ich hatte eine bessere Arbeit gefunden und musste daher den Umzug irgendwie wuppen.
      Zum Glück konnte ich mir die Entrümpelung leisten, daher musste ich nur alles in Säcke packen, ordentlich saubermachen und hinterher neu streichen.
      Das Problem hatte ich nicht zum ersten Mal, dort war es allerdings mit Abstand am schlimmsten.
      Zum Glück hatte ich nur ein einzelnes Zimmer zur Untermiete und mein Hauptmieter war in jungen Jahren selber so drauf und hat mich halt machen lassen.
      Bei jedem von meinen Umzügen, es waren einige und bis heute besitze ich kein einziges Möbelstück, musste ich den ganzen Mist beseitigen und wieder Ordnung schaffen.
      Es ging halt immer erst mit großen Druck oder aus existenziellen Gründen. (ich nenn das den "Arsch an der Wand Punkt", wo man so mit dem Rücken an der Wand steht, dass es nur noch eine Richtung gibt)

      Wieso änderst du dein Leben Nicht wenn du es nicht mehr ertragen kannst?

      Hab ja in der Vergangenheit geschrieben und verändert, alles was in meiner Macht stand, mit allen mir möglichen Mitteln und so wird es auch weitergehen bis ich abtrete.
      Da kann man einen richtigen Sport draus machen.

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.
Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz