Indifferent
Beiträge: 27 | Zuletzt Online: 19.05.2018
avatar
Wohnort
Deutschland
Registriert am:
06.02.2018
Beschreibung
Sorry, ich möchte nicht unfreundlich wirken - mein Browser meldete bereits bei der Anmeldung "Ihre Daten sind nicht sicher" und ich bins nicht gewohnt, mich gleich zu outen, vllt. kommt später mehr.
Geschlecht
männlich
Landkarte

anzeigen
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken8
Details anzeigen
    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "Abnehmer gefunden - Ziel erreicht - Indifferent ist nicht mehr " geschrieben. 30.04.2018

      Zitat
      #1Naja nun, ob das nicht Folgen hat, Hauruckaktion?



      Ich fühl mich viel besser - die plötzliche befreiende Übersicht, so wie ein Erwachen nach einem sinnlosen Augenverband. Toi, Toi Toi, dieser bittere Kelch ging an mir vorbei. Ich schätzte auch das unbedingte Hilfsangebot meines Bekannten zur Totalentsorgung, Ein Blinder verzichtet gern auf das, was er gar nicht sieht. Ich bin zum Glück nicht erblindet und kann die Sammlungsauflösung gut genießen.

      Zitat
      #2 Also eigentlich weiß ich, dass viele Sozialarbeiter so ticken, nicht nur in diesem Bereich.



      Das verstehe ich nicht, ich schrieb nämlich nirgends von Sozialarbeitern. Ich entschied mich freiwillig ohne fremden Einfluß, meine Sammlungen bedingungslos und unwiderruflich aufzulösen und das ist gut so. Damit ist das nur einfach unwichtig geworden - belangloses Material, das mit Spaß und Gewinn verwertet wird - das Sein bestimmt das Bewußsein und der Geldbeutel lacht.

      Zitat
      #3 Aber es wird im Unterbewußstsein Folgen haben, was ich auch sehe an Deinem Text.



      Egal. Unterbewußte Inhalte, die bewußt wurden, sind offen = beißen nicht mehr. UB ist ein weites und faszinierendes Thema, mit dem ich mich auch gern beschäftige, wenn nicht gerade mit der Existenz und Überleben - Literatur, Kino, Kopfkino, Träume, Jung´sche Archetypen, Synchronizitäten - alles sehr spannend und ich fand auch ungefähr heraus wie das funktioniert. Zuschauen ist nur die zweibeste Therapie und Tun ist die Beste Transformation.

      Zitat
      #4 Ich bin eigentlich kein Messie, habe aber mit 2-3 Leuten zu tun.



      OK jedem das Seine und Deine "Two and a Half Men" find ich irgendwie lustig, dann war da wohl irgendwo ein Junge beteiligt, so wie in der berühmten Serie, nicht? Ich z.B. war blind (die seltene vorübergehende Sehstörung Splitterblick) und stolperte über mein Zeug. Ich ging zuerst in die Blindenforen und las erst alles über Sehstörungen, danach las ich alles zu Sammeln und den fließenden Übergang zum Messie. Eine Freundin sagte vor langer Zeit mal im Scherz Elektromessie, weil ich beruflich mit vielen WaMas und Kühlschränke handelte. Heute sinds nur noch verpackungsfreundliche Kleingeräte, also was man ohne Fremdhilfe tragen kann. Noch viel besser sind die einzelnen Bauteile!

      #5 "

      Zitat
      Und es gibt unendliche Formen davon. Alles individuell...für jeden muss eine andere Lösung gefunden werden.



      Meine Quellen behaupten das genaue Gegenteil, nämlich das menschliche Psychen und demnach auch Ihre Probleme sehr ähnlich seien und sinngemäß:

      Zitat
      Bei zuviel Zeug gibt es nur eine Lösung: Müll entsorgen und Sammlungen verkaufen

      . (Handel)

      z.B. in der Bucht geht das so: Ware/Zeug fotografieren, beschreiben, anbieten und nach Geldüberweisung verschicken. Für Menschen mit Probleme bei der Unterscheidung zwischen Ware + Müll gibts Entscheidungshilfen, die da wären Nasen und Augen. Wenn das Zeug verdreckt ist oder stinkt oder sich auch bei nur 1€ kein Verkaufserfolg einstellt, ist es Müll und darf getrost entsorgt werden.

      5# "Von Ratgeberbüchern halte ich absolut nichts, wollte ich nur erwähnen!"

      Ist absolut OK, ich schrieb selbst, warum ich keine mehr empfehle. Niemand zwingt Dich, alles kann, nichts muss.

      Und heutzutage hat das Internet die Ratgeberfunktion der früheren Bücher fast voll übernommen, auch gibts viele Info und Presseportale völlig kostenlos, auch Studien. landen im Netz. Ich bin auch berufsbedingt in vielen Foren unterwegs und scheu mich nicht, um Rat zu fragen wenn ich etwas nicht weiß, im Gegenzug liefere ich meine Erfahrung - fairplay

    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "Bin neu hier und habe Fragen" geschrieben. 28.04.2018

      Zitat
      Mir wurde gesagt, daß es ohne weiteres möglich sei, in eine Klinik 'verfrachtet' zu werden, wenn ersichtlich ist, daß eine Wohnung eine 'Messie-Behausung' ist. Ist das korrekt?



      Nein. Jeder darf so wohnen wie er will, solange die Miete bezahlt ist, die Hausstatik nicht beeinträchtigt wird und die Nachbarn nicht belästigt werden.

      Einzelheiten?

    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "Der Neue" geschrieben. 28.04.2018

      [ offtopic - Modus @Draculara
      messiecoach - ist das nicht unser Admin - Emin - aka "Messie" ?]

    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "Träume, Realität, Universum" geschrieben. 28.04.2018

      "was zuerst kam: das Ei oder die Henne?"

      Dinosaurier!

    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "Träume, Realität, Universum" geschrieben. 28.04.2018

      Zitat
      was wenn "Pickel" ... dann "die andere Lebensform durch diese menschliche Hülle zum Vorschein bringen"


      Genau! Eiter ist eine seit Jahrhunderten bekannte Lebensform: Das erste Mikroskop baute zu Beginn des 17. Jahhunderts der holländische Händler Zacharias Janssen (1588 - 1631).

      Antoni van Leeuwenhoek wurde 1632 in Delft geboren. Durch die von ihm entwickelten Mikroskope und dem, was er damit entdeckte, wurde er weltberühmt. Leeuwenhoek fertigte im Laufe seines Lebens über 500 Mikroskope an. Er entdeckte unter anderem Bakterien, das Kapillarsystem des Blutkreislaufes und wie rote Blutkörperchen zirkulieren.

    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "Lebenslang Messie?" geschrieben. 28.04.2018

      Zitat von Kräuterfrau im Beitrag #2
      @Messie

      deine Theorie lässt sich wissenschaftlich wohl weder nachweisen noch widerlegen. ...


      Japp. Sorry daß ich mich als Mitleser einmische, aber jede Theorie in der Wissenschaft muß falsifizierbar=widerlegbar sein. In früheren Zeiten glaubte man an die Bestätigung durch "Wahrheit", aber wenn eine Theorie tausendmal bestätigt ist und ein einziges Mal widerlegt wurde, gilt sie nicht.

      "Einmal Junkie - immer Junkie" ist genauso widerlegt wie "Einmal Messie - immer Messie" oder "Einmal Jesus - immer Jesus" das ist einfach Quatsch mit sehr viel Soße,

      Guten Appetit!

    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "Umzug" geschrieben. 28.04.2018

      Haben die dunkle Punkte auf den Flügeln?

    • das ist etwas wenig Info - bist Du Neumieter, ist das Vermietersache. Wenn "jahrelang immer Schmutzwäsche zu lange herumlag" muss diese beseitigt werden - das modrige Zeug ohne wenn und aber gründlich und restlos entsorgen, dazu aber auch sämtliche Schränke und Möbel die den Geruch ebenfalls angenommen haben.

      Es gibt da schon biologisch wirkende Mittel, die aber nur Profis anwenden dürfen, um z.B. Verwesungsgestank von Leichen aus Wohnungen herauszubekommen. Das bekommst Du aber nicht als Normalverbraucher - Jetzt Spaß beiseite.

      #1 zuerst sicherstellen, daß es nirgends feucht ist oder gar schimmelt. Ist die Wand nass, muß zuerst der Wasserschaden gesucht und beseitigt werden, dann wird gründlich mit einem Heißluft-Profigerät ausgetrocknet, womöglich muß dazu eine zusätzliche Drehstromleitung gelegt werden, falls die Wohnungssicherung zu schwach ist. Es gibt Firmen.

      #2 Eine trockene Wand bekommst Du mit frischer Farbe wieder fit. Raum leeren und gründlich lüften.

      [quote="silver87"|p35054 " oder man lässt die Fenster offen, dann zieht der Geruch aber zu den Nachbarn."![/quote]

      Sorry, aber Sauerstoff = Leben und Luft ist in der Regel noch wichtiger als Nahrung Scxh...auf die Nachbarn, Dir muss es gut gehen!

    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "ich will ein normales Leben!!" geschrieben. 26.04.2018

      Ich hab soeben alle 54 Seiten überflogen und Deine Beiträge gelesen - Uff! [vermutlich schläfst Du gerade, Du hast ja um 1:54 und um 9.15 geschrieben]

      Zitat von NormalLife im Beitrag #269
      Das schlimmste was passieren konnte ist passiert.. ein Hausmeister war da und wird es jetzt ab die Vermietung weitergegeben.. ich bin Grade wie gelähmt.


      Ich kenne auch solch ein Lähmungsgefühl im Zusammenhang mit einer Kündigung. Ich wurde vor vielen Monden zu Unrecht aus einer ehemaligen Dienstwohnung "gekündigt", nachdem diese in eine "normale" umgewandelt wurde und ich normaler Mieter ohne Dienstvertrag wurde. Meine Wohnung sollte nach dem Willen der Vermieter wieder "dienstlich" werden für einen neuen Mitarbeiter und diese Kündigung hatte keine Rechtsgrundlage - Vertrag ist Vertrag und es gibt strengen Mieterschutz. Meine Lähmung ging schnell vorbei als ich die Rechtslage erfuhr und ich handelte einen so guten Vergleich aus, daß ich danach gerne freiwillig auszog.

      Wenn die Miete bezahlt ist, keine Nachbarn belästigst werden und die Statik im Haus nicht gefährdet ist, kanns dem Hausmeister und auch dem Eigentümer/Vermieter völlig egal sein wie Du lebst.

      Unordnung/Chaos ist nämlich kein Kündigungsgrund, die soziale Kontrolle durch den Hausmeister ist illegal. Du wirst nicht geköpft werden und das Leben wird weitergehn, hol´ Dir ggf. einen Anwalt auf Beratungshilfeschein, kost Dich gar nichts. Bei Krankheit - und das liegt bei Dir als Depression vor - gibt es rechtlich nämlich regelmäßig kein "Verschulden".

      Kopf hoch und melde Dich wieder,

    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "Jetzt hat sie's geschafft, ihre Küche hat gebrannt!" geschrieben. 24.04.2018

      Hallo Wolfram,

      danke für die Infos - hier ist meine Rückmeldung, wie es zu meinem Kommentar kam.

      #1 Ich rief zuerst die verlinkte Hauptseite auf
      :
      und nochmals von dort

      #2 den ersten Webseitenlink start.htm

      was ziemlich dasselbe ist, ergo eine komplett überflüssige Wiederholung derselben Information,

      zudem steht auf der Hauptseite unter dem Link zum Impressum "aktualisiert am 20.02.2018"

      welchen Sinn die Aktualisierungshistorie (die zwei Hinweise auf die Aktualisierungen von 2016 u.a..) hat, erschließt sich mir auch nicht.

      Ich las also zweimal die angeblich bereits "aktualisierte" Absichtserklärung und zitierte diese korrekt.

      Gegen einen erneuten Irrtum (nein, es geht jetzt nicht mehr um mich) könnte der Ersatz der Absichtserklärung mit dem Stand der Dinge helfen,

      Es macht absolut keinen Sinn, eine Absichtserklärung nur deswegen nicht zu aktualisieren, weil sie irgendwann einmal vor Jahren aktuell war,

      Daß nämlich Dinge vergänglich sind liegt im Lauf der Zeit, in der Natur der Sache bzw. im So-Sein der Welt,

      freundlichen Gruß

    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "Abnehmer gefunden - Ziel erreicht - Indifferent ist nicht mehr " geschrieben. 24.04.2018

      Zitat

      Also ... du bleibst deinem Lebensstil treu, gestaltest das aber jetzt so, dass es ein Genuss ist und keine Belastung.
      Einfach super!



      Japp! My home is my castle. Jeder, der sonst niemanden gefährdet, hat das Menschenrecht, so zu wohnen wie er will. Das geht niemanden etwas an, es gibt keine Norm und absolut jede soziale Kontrolle ist illegal.

      @Jennifer u. alle andere hier

      vllt. gibts andere in meiner Situation die vllt. ähnlich vom Sammeln gefährdet sind + selbst wenn nur einem einzigen Menschen das bißchen was ich hier erkenne, etwas bringt, hats Sinn gemacht:

      Seit meinem Messietest - von lessmess - weiß ich, daß ich gefährdeter "Sammler" an der ominösen "fließenden Grenze" zum Messie-Syndrom bin, Dieser Test meinte es noch sehr gut mit mir.

      Das Sammeln/Horten geht quer durch die Schichten und ist alleine noch nicht das Syndrom. Wesentlicher ist der Leidensdruck bzw. der Grad der Verwahrlosung.
      Die Gefahr steigt im Alter und ich bin froh, es (wie lange noch?) zu erkennen - ich selbst weiß, wo es für mich Hilfe gibt und werde sie im Notfall (=Gesundheitsschlag) nutzen.

      Ich habe sehr viel Elektro-Zeug, auch berufsbedingt viel bei Geschäftsaufgaben gekauft, Messgeräte und Werkzeug größtenteils erfolgreich mit Gewinn verwertet.
      Hier ist alles trocken und geruchsfrei, Koch- und Badbereich sind heiliger als vorher und werden sofort nach Gebrauch gereinigt, Kühlkombi + Waschmaschine funktionieren.
      Ich hatte bisher Glück mit meinen Beziehungen und lebe auch als Single weiterhin lebensfroh aber nicht lebensfremd + ich schätze meine sozialen Kontakte mehr als vorher.

      Gesundheitlich passts auch - schmerzfrei, suchtlos, keine akute Probleme, ernähre mich gesund und koche beinahe täglich was mir schmeckt und gehe manchmal aus und leiste mir etwas Gutes.
      Ein auf Verdacht gemachtes Belastungs-EKG (meine Schwester hats 2x erwischt und hat jetzt 2 Stents) - bei mir kein solcher Befund, obwohl ich älter bin - toi toi toi!

      Ich bewohne eine Altbauetage und hab noch einen ziemlich leeren Speicher im Dach über mir (= ungemein beruhigendes Ausweichquartier für sehr viel Zeug und das bleibt erstmal so leer)
      Hatte im Herbst Kaminkehrer + Neuvermieter wegen Kaminumbauten in der Wohnwerkstat und vorher in Ruhe aufgeräumt - Nach den Arbeiten erhielt ich sogar einen Reparaturauftrag = kein Chaos,
      ansonsten bin ich aber gar nicht aufgeräumt und lasse auch keine Fremden herein, weil ich Sozialkontrolle schon aus politischen Gründen nicht mag, hab nichtmal die Volkszähler hereingelassen.

      Manchmal stört mich mein eigenes verrückte Zeug = z.B. ein wenig "versetzte" Kartons im Gang, an denen ich mir im Dunklen den Zeh anstosse. Ich gehe z.B. zur Toilette in einer Traumpause - Autsch!
      Fluche, Licht nur kurz an zur Orientierung und gleich wieder aus, ich will ja den Traum nicht gleich wieder verlieren und lauf ganz schnell wieder im Dunkeln zurück ins Bett.

      Und zwischendurch solch "blöde" Selbstgespräche: "Du könntest nach einem halben Jahr mal wieder Umräumen. - Wieso, demnächst ziehe ich sowieso in die Sommerräume."
      Und "demnächst" ist aber schon zwei Monate her,. Soweit zu meiner Prokrastination (Verschieberitis).

      Einige Kunden und Bekannte sammeln nicht, doch fallen mir dort "unaufgeräumte" = besetzte Tische und Stühle auf. Seltsam daß ich es bei mir nicht mehr sah, obwohl ich es "innerlich" weiß.

      [Ups -Absurdistan grüßt mich gerade, ich sehe soeben: mein Tisch und zwei von fünf Stühlen im Raum sind gerade belegt, zwei Kartons warten sinnlos...]

    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "Der Neue" geschrieben. 24.04.2018

      ups - auch eine Nachteule?

      falls externe Hilfe nötig - die Keywords sind "Messie+ Soziotherapie"

      ansonsten schau auf die Uhr und fang irgendwo an, für genau 3 Minuten +/- 10 Sekunden aufzuräumen. Wenn Du meinst, daß genau 3 Minuten vorbei sind, schau nach und wiederhole die Prozedur bis genau drei Minuten vorbei sind,

      viel Spaß!

    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "Ist sie Messi? Liege ich richtig?" geschrieben. 24.04.2018

      (Error, bitte Löschen)

    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "Jetzt hat sie's geschafft, ihre Küche hat gebrannt!" geschrieben. 24.04.2018

      Zitat von Miri im Beitrag #1
      - Irgendwann bringt sie sich und meine Oma mit sowas noch um! Mal abgesehen davon, dass sie NICHT Krankenversichert ist (was mich fuchsteufelswild macht).

      Bitte, wenn euch was einfällt, was man noch machen könnte, schreibt es!


      Hallo,

      sich Hilfe zu holen ist richtig, aber das hier ist "nur" - ein Selbsthilfeforum [die anderen mögen mir das verzeihen, aber ich weiß wovon ich schreibe]. Das Problem ist NICHT die fehlende Krankenkasse, sondern die Lebensgefahr und die Gefährdung von Menschenleben und wenns brannte wars das ja wohl. Was sollst Du bitte noch machen - zusehen?

      so hart es klingt, aber bei Lebensgefahr gibt es keine Alternative zum Notruf - 110 und die zur Hilfe gerufenen Behörden organisieren weitere professionelle Hilfe wie die ärztliche Versorgung und Unterbringung,

      (@Draculara bei der Selbsthilfe Hannover steht doch nur - "Ich bin Wolfram und ich möchte eine neue Selbsthilfegruppe in Hannover gründen" wie bitte soll das denn helfen?)

      Gruß

    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "Der Neue" geschrieben. 24.04.2018

      Hi,

      zur "richtigen" Selbsteinschätzung half mir der Test von lessmess,

      Gruß

    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "Abnehmer gefunden - Ziel erreicht - Indifferent ist nicht mehr " geschrieben. 08.03.2018

      @Kräuterfrau und an allen anderen, die in diesem Forum hier schrieben

      Frohes Schaffen ist sehr passende heute

      Zitat von Kräuterfrau im Beitrag #6
      Lieber @Indifferent magst du ein paar Buchtitel mit uns teilen? Meisterschaft im Leben klingt spannend.


      Nur weil Du danach fragtest - "Drehbuch für Meisterschaft im Leben" - Ron Smothermon. Aber Vorsicht mit Buchempfehlungen, weils selten klappt. Das ist keine Unterhaltung sondern harte Selbstrbeit. Nicht jeder ist ein Autodidakt und der Stil des Autors muß auch 100% zum Leser passen, 90% reicht nicht.

      Sonst wird ein Buch nur gekauft, überflogen und ohne Gewinn in den Bücherschrank gelegt. Man kauft oder verschenkt dann teure Papierklötze mit wenig Wert für den Beschenkten. Ich war auf beiden Seiten.

      Ich fand vor Jahrzehnten so einen verschenkten und weggelegten Ratgeber in einem fremden Bücherschrank. Die Besitzerin konnte gar nichts damit anfangen, aber ich war sofort angesteckt und kaufte es mir bei der nächsten Gelegenheit selbst in der Landeshauptstadt für gutes Geld. Vielleich klappte es auch nur, weil ich bereits amerikanische Literatur las, oder weil mir die besondere Sprache darin zusagte,,, schwer zu sagen was mich daran so faszinierte - es vermittelte mir eine völlig neue Sicht auf die Realität.

      Aber wie schon geschrieben, andere konnten damit rein gar nichts anfangen. Ich empfehle das "Drehbuch" ausdrücklich nicht mehr anderen.

      Ich bin aber sicher, jeder findet seinen genu passenden Helfer wenn er ihn sucht - Das kann ein lebender Mensch sein, den man direkt erlebt, oder ein Unsichtbarer der in einem Forum antwortet. Mir hat ein Buch vor vielen Monden geholfen, viele Begleiter im Lauf des Lebens und das Forum hier im Februar, als ich erneut mit meinem vielen Zeug konfrontiert war.

      Heute hab ich wieder einige Dinge verkauft, bei mir läufts wieder und ich bin frohen Muts - muß noch ein Gerät sichten und vermitteln

      Gruß

    • Indifferent hat einen neuen Beitrag "Abnehmer gefunden - Ziel erreicht - Indifferent ist nicht mehr " geschrieben. 06.03.2018

      @Kräuterfrau und an allen anderen, die in diesem Forum hier schrieben

      Ich weiß nicht ob ich andere motivieren kann, denn ich koche ja auch nur mit Wasser - da haben Klügere bessere Ratgeber geschrieben, ich wills trotzdem versuchen:

      Nein, es ist nicht alles auf einen Schlag weg, das wäre kompletter Nonsens und nur für diesen äußersten Fall hab ich einen Abnehmer. Ich schob die Panik angesichts einer möglichen Blindheit, die Sehstörung kam nur noch einmal kurz. Klar hab ich diesen "Arschtritt des Schickals" gebraucht um zu erkennen, daß ich zuviel Zeug besitze, nicht nur das Notwendige, sondern mittlerweile wieder einmal (wie alle Jahre wieder) richtig viel überflüssiges Zeug.

      In der Zwischenzeit erfolgte ein Teiltransfer an andere Sammler, auch verkaufte ich bestens doppeltes Material und Werkzeug. Gesuchtes Zeug geht ja wie von selbst, der Rest ist Werbung.

      Ich überlegte wirklich kurz, alles auf einen Schlag loszuwerden, aber... was dann? Das Städtlein bietet Lebensqualität und bin gerade wieder rechtzeitig aufgewacht " Got to be a conscious man..."Bewusster leben, Vermögen sinnvoll umschichten, richtiger Wohnen wird wichtiger sein, auch dafür habe ich noch viel Platz und kenne auch die richtigen Leute. Hab sie nur etwas zu eigenbrötlerisch vernachlässigt und melde mich bei Ihnen erfolgreich zurück.

      Eines der Hobbies wird komplett aufgelöst, dazu einige Sammelgebiete, die mich nicht mehr so wie früher interessieren.

      Ich achte wieder auf meine Integrität auf allen Ebenen, vor allem Vereinbarungen einhalten und die Konsequenzen aufrichtig tragen, gut zu mir selbst und zu andern sein, meine Beziehungen richtig pflegen, positiv denken. Detaillierter Tagesablauf? Nach dem Duschen und Frühstück erledige ich zuerst was fürs Überleben anliegt (Reparaturen oder Anfertigen, Verpacken, Postversand) und verbinde es auch mit dem Privaten (Einkauf, Tagesbesorgungen) wenns paßt.

      Zeitdruck meide ich möglichst - und wenn es nur 5 Dinge am Tag sind. Ich überlade die Tagesliste nicht unnötig und schalte Zeitfresser (Internet, Radio) aus wenn ich sie nicht brauche. Es gibt ber auch genug Zeiten, wo ich das genieße. Ich bin gern alleine und mische mich aber auch gern unters Volk, heute Abend z.B. sofort nach diesem Beitrag - die Schuhe sind schon an.

      Falls ich irgendwie festhänge, geh ich in die Zuschauerrolle und hab trotzdem Spaß, das Leben ist ja keine wirkliche Arbeit, sondern es "fließt von selbst". Klar kommen kleine Patzer / Stolperer immer vor, das Zeug ist nach wie vor da, aber es stört nicht mehr soooo sonderlich und wird erledigt. Ich weiß nicht immer genau wie ichs mach, weil ich dann nicht nachdenke. Klingt einfach und platt und ich weiß nicht, ob so ein "normaler" Text wirklich jemandem helfen kann. Ich hab vor vielen vielen Monden mehrere Ratgeber (Bücher) verinnerlicht, darunter eines über Meisterschaft im Leben und seitdem klappts immer öfter...

    • Hab mir im Browser einen Messie-Lesezeichen-Ordner erstellt, das beste Material ausm Netz herausgepickt und sortiert, Definitionslisten, Artikel, Diplomarbeiten gelesen, alles zu DMV5 + ICD10 -Zeug und noch den Test von Less-Mess gefunden und mit 8 Punkten - bin ich nur ein durchgeknallter Sammler ders etwas übertreibt und in einer Wohnwerkstatt wohnt.

      Gleichwohl steht für mich Transformation an. Hab hier viel gelernt und an alle die hier schrieben ein großes

      DANKE!

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen