AnonImChaos
Beiträge: 24 | Zuletzt Online: 25.07.2018
avatar
Registriert am:
05.07.2018
Geschlecht
keine Angabe
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken12
Details anzeigen
    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 25.07.2018

      Guten Morgen Ihr Lieben:)

      Ich hab hier schon ein Paar Tage nicht mehr geschrieben, das heißt aber nicht das ich in meiner Wohnung untätig war.

      Ich habe die zerfetzen Fliegengitter vor den Schlafzimmerfenstern (sind die einzigen Fenster die zur Straße zeigen) abgerissen und die Fenster und Fensterrahmen geputzt. Gott waren die ekelig. Die Plissees habe ich von innen und außen mit Hilfe eines Handfegers von Spinnenweben und Co. befreit. Neue Fliegengitter hängen auch schon. Die Fensterbank ist auch frei und sauber.

      Die Mikrowelle ging mit Essig wunderbar sauber, der neue Wasserkocher ist auch schon ausgekocht. Meine Waschmaschine stand letztens voll Wasser, fast 3 Liter sind aus dem Siphon rein gelaufen. Das hat mir einen echten Schreck eingejagt. Darum muss ich mich heute kümmern, erst mal hatte ich nur den Abwasserschlauch vom Siphon entfernt und einen Eimer drunter gestellt.

      Gestern Abend hab ich nur einen Sack Müll dazu gestellt, davon die Wochen hab ich immer 2 runter getan. Nächste Woche werde ich aber wieder zwei runter stellen. Heute morgen habe ich aber noch 3 große Tüten Müll in die Tonnen gestopft weil noch echt viel Platz war. Eine kleine Tüte bringe ich gleich noch runter bevor die Müllabfuhr kommt.

      Ansonsten geht es in der Küche nur sporadisch weiter. Es ist zu warm und in den letzten Tagen hatte ich viel zu tun. Da hab ich dann manchmal nur gekocht und den Abwasch gemacht. Der verstopfte Siphon ist auch ein richtiger Nervfaktor. Wäsche müsste ich natürlich auch noch waschen...

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 19.07.2018

      @Rainbow-Cloud

      zum Toastee: Würde deine Lösung mit der Pfanne aber nicht weitaus mehr Energie benötigen (bis Pfanne warm, Warmwasser für den Abwasch) als ein Toaster? Das Öl / die Butter verändern zudem den Geschmack und würden auch mehr Kcal bedeuten.
      Deine Tipps sind herzlich willkommen, ich überlege ja selbst für mich was davon ich umsetzen kann :)

      Kakao und Eiskaffeepulver sind vom Hersteller in kleinen Runden Dosen verpackt. Die Kaffeekapseln hingehen werden vom Hersteller zu 10 Stück in schachtelförmigem Pappkarton verpackt. Außerdem habe ich mehrere Sorten (Espresso, Cafe Crema, normalen Kaffee) und die lassen sich daher einfacher mit den anderen Vorräte in der unteren Dose (die ich für den Überblick einfach aus dem Fach heraus ziehen kann) verstauen. War eine Entscheidung aus Einfachheit :)

      Ein einzelnes Ei kostet hier zwischen 10 und 20 Cent, eine Packung mit 12 Stück gibt es für 1€. Ich esse nur ganz wenig Ei und kauf mir auf dem Markt immer nur 6 Stück. Die passen in den Kühlschrank, halten lange und wenn ich neue brauche kann ich immer neue kaufen.
      Auch Zwiebeln und Knoblauch kann man auf dem Markt einzeln kaufen.

      Ich nutze im Gegensatz zu dir gern Schwämme. Die haben eine normale und eine Scheuerseite. Man brauch sie nicht zu waschen und kann sie einfach im Müll entsorgen. Ich mache das sobald ein Schwamm irgendwie fies wird. Sppltücher müsste ich ja mindestens 2 besitzen, 1 zum Auswechseln halt. Die müsste ich regelmäßig Waschen und vor dem Waschen auch noch trocknen lassen, können ja nicht nass in den Wäschekorb. Geschirrspülmittel löst Fett und hartnäckigen Schmutz, ich kann auch mit lauwarmen Wasser spülen. Das schont wiederum meine Nerven und die Stromrechnung. Zudem gibt es Spülmittel ja auch in kleinen Packungen zu kaufen :)


      Vielleicht wurde beim Design des Etiketts ein Fehler gemacht. So Sachen werden meist zu Dutzenden auf einmal gestaltet und der Agentur die das macht können durchaus Fehler passieren. Oder irgendwer im Vertrieb hat geträumt / keine Geschmacksnerven.

      Eine Zwiebel als Knoblauch zu verkaufen ist schon eine witzige Geschichte. Immerhin hättest du den Kassenbon und konntest das umtauschen. Ich nehm Kassenbons nie mit weil die hier nach dem Kassieren erst auf Wunsch ausgedruckt werden. Würden doch eh im Papier landen...

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 19.07.2018

      Hallo ihr Lieben :)
      Am Dienstag hab ich mich doch noch motivieren können und habe drei Viertel des Geschirrs aus der großen Tasche erst vorgespült und ein paar Stunden später noch mal nachgespült. Der Rest ist mehr so Kleinzeug das aussortiert werden muss. Das mache ich heute.

      Gestern früh habe ich auch noch zwei Säcke runter gestellt, das hatte ich am Abend vergessen. Aktuell steht das Wohnzimmer zwar immer noch voll, aber langsam lichtet sich das Chaos.

      Nachher mache ich erst mal 15 Minuten in der Küche weiter.

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 17.07.2018

      Heute kriege ich den Hintern irgendwie nicht hoch. Ich müsste den Müll runter bringen, den Abwasch machen, Glas zum Container schleppen und die E-Geräte in der Küche richtig sauber machen. Die stehen aktuell auf dem Glastisch total im Weg, der müsste auch ausgemistet und sauber gemacht werden. Die Tasche mit Geschirr im Schlafzimmer schreit auch nach Aufmerksamkeit, obwohl für den Inhalt kein Platz in den Schränken wäre. Um mit dem Wegwerfen weiter zu machen brauche ich an dieser Stelle erst mal einen Überblick über das was vorhanden ist. Helle Wäsche muss auch noch gewaschen werden, das geht während der Mittagsruhe nicht. So wenig Lust hatte ich seit zwei Wochen nicht mehr :(

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 17.07.2018

      Guten Abend ihr Lieben :)

      Heute habe ich nicht viel geschafft. Es war viel zu warm und richtig motiviert war ich auch nicht. Zumindest die Mikrowelle ist von innen komplett sauber. Die Schale mit Essig darin zu erhitzen hat Wunder gewirkt und ich musste nicht mal schrubben. Nur außen muss ich morgen nochmal drüber wischen. Bei der Gelegenheit kann ich mich auch nochmal an die Reinigung des Toasters machen.

      Morgen Abend muss ich dann wieder zwei Säcke runter bringen und den Papiermüll raus stellen. In den Tonnen ist bestimmt auch noch Platz für ein oder zwei Tüten aus der Küche.

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 17.07.2018

      @Rainbow-Cloud

      Ja, einiges war nicht mehr gut und weil der Schrank allgemein echt ekelig war habe ich alles entsorgt. Der Schrank ist aber wirklich klein, da passt nicht rein und war nicht viel drin.

      Im Prinzip zwei Regalbretter. Oben steht meine Brombeermarmelade, Kakaopulver, Eiskaffeepulver und eine noch ungeöffnete Tüte Zucker. Außerdem eine kleine Dose mit drei Tafeln Schokolade, einem kleinen Kuchen und noch einer Kleinigkeit (natürlich ungeöffnet)
      Unten stehen in einer großen Dose ohne Deckel (kann man schön nach vorn ziehen) eine Packung mit noch zwei Beuteln Reis, einer Packung Fertigsauce, zwei Beuteln Broccolinudeln, zwei Päckchen Keiserschmarn und drei oder vier Beutel Pudding die mir meine Oma letztens gekauft hat. Und ein Glas Kirschen sowie meine Kaffeekapseln.

      Von der Menge könnte ich mich nicht lange ernähren. Daher finde ich das okay. Außerdem werden in dem Schrank eigentlich auch Konserven untergebracht.


      Wenn du kleine Mengen kaufen möchtest empfiehlt sich der Wochenmarkt. Obst und Gemüse gibt es i.d.R lose, Eier ebenfalls. Fleisch und Wurst lassen sich im Supermarkt an der Theke super in kleinen Mengen kaufen. Markt ist hier immer Mittwochs und Samstags, inklusive Stand vom Metzger und Bäcker.

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 15.07.2018

      @Rainbow-Cloud

      Noch ist die Tüte unberührt, allerdings Zweifel ich stark an das da noch was Brauchbares bei wäre. Wenn, würde ich es bestimmt nicht mehr haben wollen. Ich habe genug Kleidung und möchte mir nicht noch zusätzliche Arbeit machen.

      Ich Tüte auch vieles zusammen. Große Tüten sind aktuell aber auch mein Problem. Es ist viel Umamhemehmer eine große Tüte runter zu bringen als drei kleine über den Tag verteilt. Da wird der Platz der Tonne doch sicher auch nicht optimal ausgenutzt. Aktuell habe ich mir aber angewöhnt eine schwere Tüte mit Katzenstreu oben auf den Müll drauf zu packen. Das komprimiert den Inhalt in der Tonne zumindest ein bisschen und bei Katzendreck gucken die Nachbarn bestimmt kein zweites Mal hin ;)

      Bei der wöchentlichen Tüte handelt es sich um Säcke die man am Abfuhrtag zusätzlich neben die Tonnen an die Straße stellen kann. Da sind die Entsorgungsgebühren schon bezahlt, deswegen werden die mitgenommen.
      Aktuell hab ich davon 8 oder 9 noch im Wohnzimmer stehen. Stammen von einem früheren Rundumschlag den ich leider nie fertig gemacht habe. Von diesen Tüten möchte ich jede Woche 2 raus stellen.
      Allein dadurch das meine Wohnung sehr lange mal mehr und mal weniger zugemüllt war sind hier natürlich noch einige Altlasten die ich nach und nach im Hausmüll entsorgen muss...


      Geschirr habe ich auch immer noch zu viel. Da muss ich mir einen Überblick über das verschaffen, was noch in der großen Tüte im Schlafzimmer steht. Davon werde ich einiges entsorgen.
      Einen Geshirrspüler braucht man aber nicht zwingend, gerade als ein Personen Haushalt nicht. Selbst mit all meinem Zeug würde ich wohl kaum eine Spülmaschine voll kriegen. Das wäre dann wirklich Strom und Wasserverschwendung. Für mich sind der Trick Gegenstände, die mehr als eine Funktion haben. Nein, kein Glöffel (Gabel + Löffel), sondern z.B. mein cooles Auflauf-Blech. Eignet sich als Blech, Auflaufform und als große Backform. Kartoffelgratin, Hähnchen, Brownies und Quarkauflauf mit nur einem Blech!


      Lebensmittel habe ich heute erst in den Vorratsschrank geräumt und meinen schönen sauberen Kühlschrank möchte ich auch nicht mehr missen. So steht nichts mehr im Weg und wird nicht schlecht. Ich muss Dir aber zustimmen: Sind Schränke und Regale vorhanden werden sie beinahe automatisch mit Inhalt befüllt. Zu viele Schränke bedeutet in der Regel auch zu viel Inhalt.

      Umzüge sind alleine auf Grund der Möbel der pure Horror. Wenn ich dann sehe wie eine einzige Person zusätzlich noch 50 oder mehr große Kisten voller Kram mitschleppen, denke ich, das ich Gott sei Dank nicht so viel Kram habe.
      Nur Bücher habe ich viel zu viel. Wenn im Wohnzimmer in ein paar Wochen endlich wieder Platz für Ordnung ist werde ich mich daran machen meine mehr als 600 Bücher durchzusehen. Vieles davon kann weg, einiges will ich auf jeden Fall behalten.


      Den rollbaren Kleiderwagen vielleicht ungleichmäßig beladen? Oder etwas fiel runter und so kam er ins Ungleichgewicht? Manchmal kippen Dinge erst ganz langsam.

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 15.07.2018

      Mein Tagespensum ist erfüllt! Die Vorräte sind endlich in den Schrank geräumt und alles was ich an Putz- und Waschmitteln finden konnte ist nun ordentlich im Spülunterschrank. Sogar die ungeöffneten Süßigkeiten haben einen Platz in der Küche gefunden.

      Morgen gucke ich dann was in den beiden kleinen Fächern über dem Kühlschrank und über der Dunstabzugshaube ist. Über der Haube standen Tee und solche Sachen, das kann wahrscheinlich alles weg. Über dem Kühlschrank stand glaube ich das Bügeleisen und eine Dose, das ist dann hoffentlich schnell erledigt.
      Außerdem muss ich mich endlich mal an die Mikrowelle machen, die ist bisher nur von außen sauber.

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 15.07.2018

      Mein Kühlschrank hat über Nacht seinen Restgeruch verloren, das Backpulver hat richtig gut geholfen! Der Topfschrank ist auch sauber, Inhalt gespült und eingeräumt.

      Nachher Spüle ich noch das Geschirr das so angefallen ist. Außerdem wollte ich den Vorratsschrank noch einräumen.

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 14.07.2018

      Guten Abend :)

      In den letzten Tagen habe ich echt das Gefühl das mein Arbeitstempo sich verlamgsamt. Der Kühlschrank ist jetzt sauber und riecht beinahe nicht mehr. Habe ein Schälchen mit Backpulver rein gestellt um den verbleibenden Geruch zu binden. Die ersten Lebensmittel stehen auch schön drin. Heute habe ich sogar eine Dose für Wurst und Co. gekauft. Ich bin so stolz!

      Außerdem wurde die erste Ladung Wäsche in der neuen Maschine gewaschen und aufgehangen. Unglaublich wie leise die ist! Waschmittel und Ähnliches habe ich heute auch schon in den Spülunterschrank gestellt. Die alte Maschine wurde heute auch abgeholt.

      Morgen werde ich mich daran machen die Lebensmittel (die müssen nicht gekühlt werden) in den Vorratsschrank zu räumen. Den Schrank mit den wenigen restlichen Topfen und Pfannen werde ich auch auswischen. Der Inhalt dürfte schnell gespült sein.

      Jetzt geht's aber ins Bett:)

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 12.07.2018

      Hallo :)

      Gestern hab ich gefühlt nicht sehr viel in der Küche geschafft. Ich hab den total siffigen Spülunterschrank innen ausgewischt und das vorgespülte Zeug von gestern nochmal gespült und eingeräumt. Die zweite Hälfte der Arbeitsplatte ist jetzt auch ganz frei und sauber.

      Allerdings steht die Küche wieder total voll. Gestern kam meine neue Waschmaschine und die alte kommt erst Freitag weg. Musste sie vom Flur in die Küche schleifen und erst die alte Waschmaschine abschließen und dann die (noch viel schwerere) anschließen. Sie funktioniert, wobei ich nicht erwartet habe das ich gestern mit der Waschmaschine so viel Zeit verbringen würde...

      Heute mache ich mich an den Kühlschrank.

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 11.07.2018

      Seit ein paar Minuten steht alles draußen. Neben den zwei Säcken habe ich spontan noch zwei (verschiedene) Tüten mit Papier rausgestellt.
      Außerdem habe ich noch eine zweite Tüte mit Kühlschrankmüll in die Tonnen geschmissen. Jetzt sind die fast voll :D

      Obwohl ich mich heute Abend beinahe sogar einfach ins Bett gelegt und das nicht gemacht hätte bin ich jetzt einfach nur wahnsinnig froh, dass das Wohnzimmer weniger voll ist. Der Kühlschrank ist jetzt auch fast leer. Ein halbes Fach ist noch voll und in der Hälfte der Tür steht noch was. Das bringe ich dann morgen Mittag runter.

      Habt ihr eventuell Vorschläge wie ich den total versifften und miefigen Kühlschrank hygienisch sauber kriegen kann?

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 11.07.2018

      Der erste Sack steht unten und die Tüte aus dem Kühlschrank ist im Müll. Den zweiten Sack bringe ich in 5 Minuten raus. Dieses mal steht unten aber gar kein Papier. Wenn mich irgendwer runter und hoch gehen hört wissen die bestimmt von wem die Säcke sind...

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 11.07.2018

      Die Säcke stehen bereit und ich hab im Kühlschrank das schlimmste Fach leer geräumt. In einen der Säcke konnte ich sogar noch eine der Tüten aus dem Vorratsschrank stopfen. Das muss jetzt nur gleich alles runter...

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 10.07.2018

      Heute habe ich über den Tag verteilt immer mal wieder was in der Küche gemacht.

      Der Vorratsschrank ist ausgemistet und ausgewischt. Es war schlimmer als erwartet. Ich konnte alles weg werfen und hab jetzt noch zwei Mülltüten mehr in der Küche stehen. Der Schrank ist jetzt leer.
      Die Besteckschublade samt Einlage sind ebenfalls sauber. Besteck und Kochgeschirr (das was in der Küche war und sauber ist) sind schon eingeräumt.

      Die Kaffeemaschine habe ich heute nicht ganz sauber gekriegt. Da muss ich morgen nochmal ran. Die Mikrowelle hab ich gar nicht mehr angefangen, weil ich keinen Essig hier hatte und nicht dazu gekommen bin einkaufen zu gehen.

      Morgen kümmere ich mich dann um den Topfschrank samt einigermaßen sauberem Inhalt.

      Jetzt gleich muss ich noch zwei der Zustellsäcke raus bringen. Die sind aber staubig und müssen noch abgeputzt werden. Außerdem hab ich mich noch nicht um den Kühlschrank gekümmert. Da muss ich heute zumindest noch ein Fach leer räumen. Ich hab für heute aber keine Lust mehr :(

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 10.07.2018

      Guten Morgen :)
      Ich war heute schon fleißig und habe das vorgespülte Geschirr und Besteck sowie ein paar Töpfe und Pfannen gespült. Das steht jetzt zum abtropfen auf der Arbeitsplatte und wird nachher abgetrocknet und eingeräumt.

      Nach der Pause kümmere ich mich dann um den kleinen Vorratsschrank und um die Kaffeemaschine (für Kaffeekapseln), deren abnehmbare Teile gerade zum Einweichen in der Spüle liegen. Ob man die wohl mit Essigwasser entkalken / säubern kann?

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 09.07.2018

      @Rainbow-Cloud
      Zwei große blaue Säcke sind noch übrig. Ansonsten circa 10 bezahlte von den Wirtschaftsbetrieben, die kann ich wöchentlich mit zur Abfuhr stellen. Würde gerne jede Woche zwei raus stellen, mehr traue ich mich nicht :(
      Dazu auch noch Müll der beim säubern der Zimmer anfällt, aber da packe ich nur kleine Tüten.

      Fenster lasse ich vorerst dreckig, dann sieht man beim rein gucken nicht so viel. Weil ich geputzte Fenster aber super finde mache ich das wenn die Küche soweit fertig ist. Sozusagen als i-Tüpfelchen :)
      Fliegengitter sind schon vor den Fenstern, nach Katzengittern müsste ich mal schauen. Ist eine gute Idee, danke!

      Ich hab viel zu viel Geschirr. Das verstopft(e) die Schränke und wenn man zu faul zum spülen ist ist trotzdem irgendwann kein Geschirr mehr im Schrank und man hat einen riesen Haufen Arbeit.
      Mit so wenig Geschirr wie du würde ich aber im Leben nicht auskommen.

      Die stromlose Kühlmethode ist wirklich kreativ :) Ich verbrauche einfach alle gekauften Lebensmittel schnell und gehe jeden Tag einkaufen. Wenn Mittwoch die Tonnen geleert werden möchte ich den Kühlschrank aber endlich leer und sauber machen. So macht das einfach keinen Spaß.

      Viele Möbel mag ich auch nicht. Aber eine schöne Küchenzeile muss eigentlich schon sein, solange der Platz dafür reicht. Ich koche z.B. eigentlich furchtbar gern und wenn ich mich dabei beengt fühle, habe ich schon gleich keine Lust mehr.

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 09.07.2018

      Guten Abend :)

      Gestern habe ich leider nicht mehr so viel geschafft, dafür habe ich heute aber zwei Stunden (natürlich mit Pausen) in der Küche gewerkelt.

      Der verbleibende Müll ist soweit eingetütet, übrig bleibt noch 1 großes Regal ganz in der Ecke, das erstmal zweitrangig ist, und ein Wäschekorb (wahrscheinlich) voller Handtücher und Bettwäsche. Da ich nichts daraus vermisse werde ich den bei nächster Gelegenheit komplett entsorgen. Das kann vorerst ignoriert werden.

      Alles was in dee Küche an Geschirr und Besteck rumstand ist vorgespült. Im Schlafzimmer ist noch eine Tüte voll aber darum kümmer ich mich später. Der Boden ist auch soweit frei und Grundgereinigt.

      Morgen spüle ich das Geschirr nochmal und räume es dann in den Schrank. Die Besteckschublade muss vorher noch ausgewischt werden. Außerdem möchte ich den kleinen Vorratsschrank durchgucken und aussortieren. Den kann ich bei der Gelegenheit auch auswischen. Vielleicht putze ich dann noch die Mikrowelle, hab gelesen das soll gut gehen nachdem man eine Schale mit Essig darin warm gemacht hat.

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 08.07.2018

      Guten Morgen :)

      Heute kann ich mich nicht recht motivieren. Wenn ich an den Boden in der Küche oder den innen noch versifften Spülschrank denke, habe ich schon gleich keine Lust mehr. Die kleine Tüte hab ich gestern auch nicht mehr runter gebracht, weil ich eingeschlafen bin. Das müsste ich gleich als erstes erledigen.

      Bisher habe ich erst Schlafzimmer und den Flur gefegt. Das Katzenklo ist sauber aber die Tüte muss auch nach unten, dazu ein kleiner gelber Sack der im Schlafzimmer angefallen ist. Grade sind aber die Fenster zum Lüften auf, da muss ich ein bisschen auf die Katzen aufpassen.

      Schätze ich bring gleich als erstes den Müll runter und mache dann erst mal für 15 Minuten was in der Küche.

    • AnonImChaos hat einen neuen Beitrag "Meine Wohnung war mir egal" geschrieben. 07.07.2018

      Hallo ihr Lieben :)

      Heute habe ich fast zwei Stunden in der Küche gewerkelt. Der Boden ist fast frei und 2/3 sind grob gewischt, weil er echt ekelig war.

      Geschirr hab ich auch weiter aussortiert und zu schmutziges in den Müll geworfen. Die Tüte muss ich nachher noch raus bringen.

      Außerdem habe ich den Schrank mit den Gläsern und Tassen leer geräumt, ausgewischt und den Inhalt gespült wieder rein gestellt. Dazu noch das meiste an Tassen und Gläsern die in der Küche rumstanden.

      Es sieht schon deutlich besser aus als gestern. Morgen werde ich noch den Rest vom Boden frei räumen und putzen. Außerdem möchte ich anfangen Teller zu spülen und einzuräumen.

      Beim Kühlschrank habe ich bisher noch nicht weiter gemacht. 1 von 4 Fächern ist aktuell leer, aber ich möchte warten bis der Müll Mittwoch wieder abgeholt wird. Dienstag Abend kann ich dann schauen wie voll die Tonnen sind und noch mindestens ein weiteres Fach ausräumen.

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.
Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz