Draculara
Beiträge: 1862 | Zuletzt Online: 31.03.2020
avatar
Name
Draculara
Hobbies
Fotografieren, Filmen, Musik machen, singen, Stricken, Schreiben, Dichten
Wohnort
Burg des Grauens
Registriert am:
26.01.2011
Beschreibung
Ich habe die Hoffnung, dass jeder die Ursache für sein Messie-Syndrom finden kann. Die Seele zeigt nicht nur Probleme, sie hat auch Selbstheilungskräfte und Humor, was sich durchaus beim Näher Betrachten des Chaos offenbaren kann.
Geschlecht
weiblich
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken3654
Details anzeigen
    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Schwiegervater ist ein Messie" geschrieben. Gestern

      Sonja,

      kennst du den Spruch "einen alten Baum verpflanzt man nicht"? Ich glaube nicht, dass Bines Schwiegervater seine Heimat verlassen will. Dort sind seine ganzen Erinnerungen und er allein weiß, wo er was findet. Jetzt woanders hin zu müssen, könnte ihn wieder gewissermaßen entwurzeln. Dass er Hilfe braucht, ist offensichtlich. Wenn ihr in der Nähe wohnt, ist das schon hilfreich, aber ich könnte mir vorstellen, dass er auch eine Haushaltshilfe braucht, die sauber macht, so was wie Staubsaugen und Fensterputzen etwa, mit Rollator kann man jedenfalls keinen Staubsauger schieben.

      Wenn du das machen willst und es nicht weit hast, wäre es erst mal eine Lösung. Und so einen Hausnotrufknopf bräuchte er, den hat man um den Hals und wenn man z. B. stürzt, drückt man drauf, dann kommen welche von Johannitern oder wie auch immer das Ding heißt, von wo er den Knopf kriegt. Damit wäre erst mal geholfen.

      Eine Frage: Würdest du zu deiner Mutter ziehen, wenn sie im Alter Hilfe braucht? Mit deinem Mann zusammen? Oder anders herum: Wenn dein Mann nicht zu seinem Vater ziehen will, er dann aber Hilfe im Haus hätte, würdest du alles tun, um ihn zu überreden? Vielleicht gibt es Gründe, aus denen sich Vater und Sohn nicht mehr so gut verstehen?

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Recyclinghöfe geschlossen - UND JETZT?!" geschrieben. 22.03.2020

      @Aus Chaos entsteht Neues

      Nicht ich, Wolfram. Mit mir zusammen. Möbel aufbauen alleine kann ich nicht. Mit jemandem zusammen ja. Mit meinem Mann zusammen nicht, der hat genau wie ich 2 linke Hände.

      Ich würde nicht behaupten, nichts zu können, wenn ich nicht schon versucht hätte. Ich habe versucht z. B. Schubladenklappen anzuschrauben mit Metallwinkeln. Die Schrauben gingen einfach nicht rein zu schrauben, das Holz war viel zu fest dazu. Ich habe die Holzschrauben nur locker rein gekriegt. Meine Schwägerin will sie mit der Bohrmaschine rein kriegen. Aber da passt keine Maschine dazwischen. Ich hab keine Kraft dafür.

      Was ich gemacht habe, mit Wasserwaage, Bohrmaschine usw. ich habe Regale an der Wand angebracht. Mit Bohrmaschine und Dübeln. Das kann wahrscheinlich jeder. Sind aber Möbel zusammen zu schrauben, beispielsweise ein Schreibtischstuhl, schraubt man und schraubt, und oh da muss noch eine Schraube rein... Nee geht nicht, passt nicht, müsste die anderen lockern und sie dann alle gleichzeitig rein schrauben... Können wir nicht, wir sind keine Möbelschrauber. Ich kann auch keine Brausestange im Bad anbringen. Die passt nie in die Löcher zwischen den Fliesen, d. h. wir müssten dafür auch noch Löcher bohren. Das mach ich nicht im Bad, ist mir zu riskant, will keine Fliesen kaputt machen.

      Das Laufband haben wir auch nicht fest schrauben können. Die Sache mit der fehlenden Schraube eben. Und wir dürfen nicht drauf, es gibt immer gleich Theater, wenn wir aufs Laufband gehen. Maximal eine Stunde pro Tag, ist für meinen Mann beispielsweise zu wenig. Und da wir zu zweit sind, kann ich dann nicht mehr drauf.

      Möbel kann ich nicht zusammen bauen. Mit einem fähigen Menschen mit machen, die Teile halten, und der andere schraubt. Das könnte ich. Aber selbst zusammen bauen - ich hab es wirklich versucht und kann deshalb auch wirklich sagen, dass ich es nicht kann. Klar, ich kann vieles, aber ich kann auch zugeben, dass ich nicht alles kann. Schwächen zugeben muss man, wenn man sie nicht ausbügeln kann. Und das ist eine Schwäche, die ich nicht los werde, weil ich jetzt keine Schreinerlehre mehr machen werde.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Recyclinghöfe geschlossen - UND JETZT?!" geschrieben. 22.03.2020

      @Königin @Ornung

      ich kann nicht mal eine Brausehaltestange auswechseln, das muss schon der Klempner machen, wenn er denn mal hier ist, entweder weil Badewanne verstopft ist oder eine Leitung undicht im Bad, wir können das nicht. Und die Halterung an der Stange geht so schnell kaputt, müssen wir so bald schon eine neue Stange mitsamt Schlauch und Brausekopf kaufen.

      Wie gesagt wir können nichts, keine Möbel aufbauen, erst recht keinen Schreibtischstuhl, der fällt nach 2 Tagen auseinander, keine Sanitärinstallationen, nichts können wir. Wir sind auf Hilfe angewiesen! Und können dann niemanden rein lassen, weil es so aussieht bei uns, denn beim Aufräumen und Entrümpeln brauchen wir auch Hilfe! Es gibt aber keinen, der helfen würde! Die alten kaputten Möbel müssen wir nun da stehen lassen, weil die ausgerechnet die Wertstoffhöfe geschlossen haben! Ich dachte, nur wo sich Schlangen bilden oder sich Leute versammeln, wird geschlossen? Versammeln sich denn die Leute auf den Wertstoffhöfen?! Da gibts doch den größten Abstand überhaupt! Ich kann das gar nicht nachvollziehen! Was sollen Messies machen?

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Sein oder haben" geschrieben. 22.03.2020

      Zitat von Aus Chaos entsteht Neues im Beitrag #46
      Meist ist es so, dass viele Situationen dazu führen (wie aktuell die drohende Ausgangssperre), dass Trauma dadurch reaktiviert werden.

      @Aus Chaos entsteht Neues Nicht nur die drohende Ausgangssperre, ich meine die Ausgangssperre für Menschen, die z. B. Gewalt in der Familie erfahren, dürfte maßgeblich zum Entstehen von Trauma beitragen.

      Wer kennt nicht den Hausarrest aus der Kindheit? Oder das Verbot, zum Kindergeburtstag zu gehen, nur weil der "in der Kneipe" stattfindet? Da werden furchtbare Erinnerungen wach. Wir werden uns nicht daran halten und nachts auf die Straße gehen. Aber ich hoffe, die Regierung ist so vernünftig, dass Spazieren, Joggen u. a. nicht verboten werden, mit Hund muss man z. B. Gassi gehen dürfen, also ich meine auch gerade Depressive profitieren doch vom Aufenthalt in der Natur, auch wenn die Sonne nicht scheint. Radfahren und Spazieren gehen muss also weiterhin erlaubt sein.

      Da können wir einen Tagesausflug machen z. B. zu blühenden Apfel- oder Kirschbäumen. Mein Mann geht weiterhin joggen. Ich mache morgen einen Ausflug zum Friedhof, wo so viele blühende Sträucher und Blumen (zwar auf den Gräbern, aber immer schön angelegte Rabatte) sind. Da mache ich gerne Fotos. Der ist auch auf, zum Glück. Falls nicht, geh ich halt durch einen Park oder durch den Wald. Ich hab ein Auto und kann hin fahren. Das hat nicht jeder.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Recyclinghöfe geschlossen - UND JETZT?!" geschrieben. 21.03.2020

      @Ornung

      ich kann nicht selbst Möbel zusammen bauen. Einen Glastisch will ich schon gar nicht. Den müsste ich ja ständig putzen! Ähnlich wie Vitrine. Gläser putzen, die Türen sind in der Mitte offen, muss ich Glasböden putzen und Gläser auch. Mach ich aber nicht. Wenn jemand Lust hat, das zu machen, soll das machen. Glastische oder Glasböden sind der Horror für Messies! Vor allem, ich habe wichtigeres zu tun als irgendwelche Glassachen zu polieren.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Vorsicht bei Nutzung "neuer" Technologien" geschrieben. 21.03.2020

      aber whatsapp kann man verwenden, um sich gegenseitig Mut zu machen beispielsweise, oder zum Geburtstag zu gratulieren

      Auf den digitalen Medien kann man auch beispielsweise über den Messenger schreiben. Klar die Möglichkeiten in Foren sind begrenzt, weil das ja alle lesen. Aber Emails z. B. kann man sich ja auch schreiben.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Recyclinghöfe geschlossen - UND JETZT?!" geschrieben. 21.03.2020

      Zitat
      gibt doch hilfen jeglicher Art....man muss nur wissen und sich holen, hier und oder woanders

      Robert Ordnung

      @Ornung

      Was für Hilfen meinst du? Teure Entrümpler? Heilpraktiker für Privatpatienten?

      Ist ja schön, dass du es jetzt geschafft hast. Schreibst aber nie, wie du es geschafft hast, was uns evtl. auch weiter helfen könnte. Nenn uns doch ein paar Hilfen, die wir für uns organisieren könnten. Du kennst sie angeblich.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Recyclinghöfe geschlossen - UND JETZT?!" geschrieben. 21.03.2020

      @Königin

      Au ja, ich hab auch schon ne Idee. Den defekten Heizlüfter kann man auseinander nehmen, dazu hab ich noch ein altes Handy, das nehme ich auch auseinander. @Wolfram ist Experte im Basteln. Der kommt dann zu mir nach Hause und wir basteln daraus einen Ghettoblaster.

      Dann ziehen wir durch die Innenstadt und machen Musik.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Hallo, ich suche Austausch" geschrieben. 20.03.2020

      hallo @Mandorla

      willkommen bei uns an Board. Kannst du beschreiben, wie es aussieht, dass du meinst, du hast Messie-Chaos? Es gibt ja auch Einstufungen je nach Vermüllungsgrad oder je nachdem, wieviel Zeug rum liegt, ob schon der Fußboden belegt ist damit, ob es sich bis zur Decke stapelt usw. Je nachdem. Wo nun gerade, weiß ich nicht mehr, man konnte so in Graden einschätzen, wie schlimm es ist. Wenn ich die Website finde, stell ich sie rein.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Sein oder haben" geschrieben. 19.03.2020

      @Königin

      wenn ich aufbreche zu neuen Ufern, also meinen Mann verlasse, verlasse ich meine Heimat und habe auch keine neue Adresse. Dann kann ich nicht mehr schreiben hier. Die Gastro ist dicht, Internetcafes sind dann auch dicht. Also liest man nix mehr von mir. Es ist aber keine schlechte Idee, alles hinter sich zu lassen und von vorn anzufangen... Hier in der Bude werde ich sowieso nie fertig.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Reisen gegen Messietum" geschrieben. 19.03.2020

      wenn ich umgezogen bin, habe ich mit jedem Umzug mehr Zeug gehabt. Jede Wohnung wurde größer. Diesmal werde ich wohl unter die Mietnomaden gehen... Obwohl, wenn mein Mann hier bleibt, der zahlt ja die Miete. Meine Homepage werde ich wohl schließen oder kündigen. Sobald die eisigen Nächte vorbei sind, werde ich das Haus wohl auch illegalerweile verlassen müssen, wenn die Ausgangssperre auch noch kommt... Und ich glaube, die kommt!!

      Das meinte ich damit. Ich habe von Schilddrüsentabletten geschrieben, die mir verschrieben wurden. Nicht von irgendwelchen Zyankali oder was.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Reisen gegen Messietum" geschrieben. 19.03.2020

      @eissemnhos

      Ja ich kann auch alleine verreisen, Wochen lang. Aber diese C-Krise (ich kann das Wort schon nicht mehr hören!) fesselt uns an das (unschöne) Zuhause. Mir fällt zuhause echt die Decke auf den Kopf. Dazu nervt mich der Partner. Ist ständig am Labern usw.

      Ich mache das noch ca. 55 Tage mit. Wenn sich dann an der Situation nichts ändert, bin ich weg. Ganz weg, und zwar ganz weit weg.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Sein oder haben" geschrieben. 19.03.2020

      Die für die Schilddrüse brauche ich aber. Ich werde es merken, wenn ich keine mehr habe. Antriebslosigkeit, Depressionen, Haarausfall beispielsweise.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Recyclinghöfe geschlossen - UND JETZT?!" geschrieben. 19.03.2020

      was machen die Messies jetzt, die sich endlich dazu durchgerungen haben, was weg zu bringen, das noch mehr unnötig Platz weg nimmt?!

      Ich wollte die ganze Zeit endlich mal zum Wertstoffhof den alten Raumlüfter weg bringen, der nicht mehr geht. Die alte Stereoanlage, den alten DVD-Player, der kaputt ist, usw. - Geht nicht!! Wir wollten zu zweit das Laufband weg bringen, weil wir Ärger kriegen, wenn wir da im Wohnzimmer drauf gehen. Und weil es nicht richtig fest zu schrauben ging.

      Und wo man sich endlich dazu durchgerungen hatte, ja ich brings morgen weg... Pusteblume!!

      Das ist so richtig zum Kotzen.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Sein oder haben" geschrieben. 19.03.2020

      Zitat von Aus Chaos entsteht Neues im Beitrag #28
      by the way...wie steht es um dein Buch, das du hier angekündigt hast?)


      Ich habe bisher nicht daran weiter geschrieben und bin froh darum. Sonst hätte ich es ja zuende schreiben müssen. Dann noch einen Verleger finden und dann gibts das Buch auf dem Markt und der Umsatz ist 0,0€

      Wozu dann schreiben, wenn es doch keiner liest? Wer will schon eine Leidensgeschichte aus den 80ern lesen? Meine Gedichte habe ich alle in Büchern veröffentlicht, und den Roman schreibe ich gar nicht erst weiter, ich plane meinen Abschied, wenn das alles noch mehr aus den Fugen gerät, denn ich hab heute beispielsweise nur 50 Tabletten L-Thyroxin in der Apotheke gekriegt. Sollten die alle sein, mache ich einfach nicht mehr mit.

      Dieses riesige Buch über 360 Seiten das ich aus dem Englischen übersetzen wollte, da habe ich mich dran versucht, es ist so schwierig, diese Schachtelsätze erst mal zu begreifen und zu übersetzen. Und wie gesagt, es lohnt ja nicht mehr. Dann wird man auch hier im Forum nichts mehr von mir lesen können.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Recyclinghöfe geschlossen - UND JETZT?!" geschrieben. 19.03.2020

      Zitat von Ornung im Beitrag #3
      bist ja auch schon Jahre dran, sorry, aber so ist es doch, nicht erst seid heute. Kein Grund zum Jammern.


      Es geht hier nicht nur um mich, Ornung. Den Kram schaffen wir sowieso jetzt nicht raus. Aber es gibt welche, die haben X kaputte Toaster, X kaputte Handys usw.!

      In der Apotheke habe ich heute nur eine 50er Packung gekriegt statt einer 100er. Aber ich habe einen Plan B, und wenn es soweit ist, erfahrt ihr auch davon.

    • Draculara hat das Thema "Recyclinghöfe geschlossen - UND JETZT?!" erstellt. 19.03.2020

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Sein oder haben" geschrieben. 18.03.2020

      Zitat von Aus Chaos entsteht Neues im Beitrag #32
      ist darin aus meiner Sicht der Zwang verborgen, der dazu führt, dass wir vieles nicht tun, obwohl wir wollten.


      Ich wollte noch nie aufräumen. Ich musste. Ich wollte noch nie sauber machen. Ich musste. Weil meine Mutter das gesagt hat. Der Zwang kam immer von außen: Entweder die Eltern, oder die Vermieter, oder ein Handwerkertermin, oder der Schornsteinfeger kommt nächste Woche... Ich habe das gemacht. Aber nicht, weil ich es wollte. Weil die Besucher oder die Eltern das wollten.

      Wer will denn schon zuhause aufräumen oder Staub saugen? Na gut letzteres ist nicht so schlimm, das ist schnell gemacht. Warum soll ich daran Spaß haben, mit Rückenschmerzen beim Bücken z. B. die Couch aufzuräumen oder einen Schrank abzuräumen und zu putzen? Warum soll eine Putzfrau Spaß daran haben, die Betriebstoiletten zu putzen? Sie machen es, weil es im Arbeitsvertrag steht und weil es dazu gehört. Der Arbeiter in der Fabrik fegt zwischendurch, weil es zum Aufgabenbereich zählt. Er macht die Arbeit am Fließband, kommt nach Hause und macht die Hausarbeit - weil er es gewohnt ist, zu tun. Er fragt sich nicht, ob er Bock drauf hat. Er macht es einfach. Es ist eine Art Routine, ein Automatismus. Diese Routine muss ich langsam entwickeln, die kommt nicht von heute auf morgen. Man kann aber von heute auf morgen alles hin schmeißen und Fünfe gerade sein lassen. Tut man das jeden Tag, kommt darin die Routine rein und irgendwann merkt man: Das ist Messiechaos.

      Irgendein Motivationscoach hat mal gesagt, Disziplin ist wie ein Muskel: Man muss ihn trainieren. Man kann nicht von heute auf morgen zum Supersportler mutieren, man fängt mit 20 Minuten Dauerlauf an und steigert es wöchentlich um 5 Minuten, oder so ähnlich. Genauso bescheiden fange ich auch an, Hausarbeiten zu integrieren - mit den kleinen fange ich an, und mit dem Aufräumen nehme ich mir Zeit... Man kann sowieso nicht verreisen, dann nutzen wir die Zeit eben mit Entrümpeln.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Hallo Leute" geschrieben. 18.03.2020

      @Königin

      aus mehreren Gründen finde ich die Zettelei bedenklich. Auch weil man sich da verzetteln kann, wenn man die Notizen - wo war ich damit eben? - verlegt und nicht wieder findet, wenn man weiter schreiben will. Am Computer geht das irgendwie schneller und den muss ich nicht erst suchen.

    • Draculara hat einen neuen Beitrag "Corona-Hamsterkauf vs. Ausmisten" geschrieben. 18.03.2020

      Das Verhalten der Hamsterkäufer macht uns zu schaffen. Nudelregale und Klopapierregale leer. Morgens um 11. Wir kaufen so viel für den Fall, dass wir auch nichts mehr kaufen können. Ansonsten wollen wir gar nicht horten. Aber gezwungenermaßen aus dem Bedürfnis nach Sicherheit heraus, tun wir es.

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.
Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz