Aus Chaos entsteht Neues
Beiträge: 2444 | Zuletzt Online: 30.04.2020
Name
Aus Chaos entsteht Neues
Registriert am:
22.04.2012
Beschreibung
Ich leite eine der SHGs in der Ostschweiz. Da ich gerne anonym bleiben möchte, mag ich meine Kontaktdaten nicht veröffentlichen. Interessenten können sich bei mir via PN melden.

Es gibt wenige Messies, die ihre Aufräumgeschichten berichten und mitteilen. Diese wenigen Geschichten machen mir Hoffnung. Wenn andere ihren Weg aus dem Chaos finden, finde ich meinen auch. Messie ist die Ausprägung bzw. das optische Symptom einer Ursache. Meine Ursachen sind unterschiedliche traumatische Erfahrungen, die auch zum Chaos in meinem Inneren geführt haben. Die Palette, was unter dem Begriff Trauma zu verstehen ist, ist riesig. Wege finden, die dazu beitragen, um meine traumatischen Erlebnisse neu zu verhandeln und anders in meinem Leben da sein zu lassen, das ist mein Fokus.
Geschlecht
weiblich
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken748
Details anzeigen
    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "Komplimente, schöne Wünsche, Anerkennen, Freundlich und NETT sein" geschrieben. 30.04.2020

      Freue mich auf unseren Austausch,

      Danke für deine Unterstützung Hatifa als "Vermittlerin"

      freue mich auch auf unsere Texte und den Austausch.

      LG
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "Komplimente, schöne Wünsche, Anerkennen, Freundlich und NETT sein" geschrieben. 30.04.2020

      @ Mandorla, das bekomme ich bei jedem Versuch, dir eine Nachricht zukommen zu lassen zu lesen:

      Es ist ein Fehler aufgetreten!
      Die Aktion konnte nicht durchgeführt werden, da Sie vom Empfänger der Nachricht geblockt werden

      Magst du den Chat probieren?
      LG
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "preisrätsel Januar 2020 Ab 04.01.2020, 0.00 uhr" geschrieben. 30.04.2020

      Bei deiner Art zu formulieren, war mit nicht klar,
      dass du mit ORDENTLICH
      einen Namen meinst, der in einem Persoalausweis oder Pass eingetragen ist.
      Und dass in dem NAMEN ein NAME vorkommt, denn in meinem Namen kommen beispielsweise Handlungen oder Berufe vor. Das lässt du nicht als Name im Name gelten., obwohl sie in meinem PASS stehen.

      Ja, jetzt ist klarer, was du meinst.
      Ich scheine nicht die einzige zu sein, die deine Aufgabe nicht verstanden hat.
      Nun gut, zu spät, letzter Tag in diesem Monat...ich verabschiede mich...

      LG
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "preisrätsel Januar 2020 Ab 04.01.2020, 0.00 uhr" geschrieben. 30.04.2020

      was ist an dem NAMEN eines Musicals falsch???

      Ist das kein NAME?

      Jetzt bin ich überfordert mit der Aufgabenstellung. Ich geb auf und gewinne eben nicht. Dann kannst du dir diese Mal den Preis sparen, weil keiner weiss, was das soll.

      LG
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "preisrätsel Januar 2020 Ab 04.01.2020, 0.00 uhr" geschrieben. 30.04.2020

      Deswegen gibt es bestimmt jede Menge Menschen, die MIA mit Vornamen heissen, selbst wenn es eine Abkürzung ist.

      Und das Musical ist ein NAME.

      Deines hat 3...gut, die Lösung weiss ich nicht und ich respektiere, dass Mama als RUFNAME nicht gilt (obwohl jede Menge Kinder ihr Mutter MAMA rufen).

      Naja, ich lese die Auflösung in den nächsten Tagen..

      LG
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "preisrätsel Januar 2020 Ab 04.01.2020, 0.00 uhr" geschrieben. 30.04.2020

      Robert,

      mir ist letzte NACHT ein Titel des Musicals

      Mammamia eingefallen.

      Wenn Mama als Name zählt, dann könnte ich vielleicht dein Rätsel gelöst haben.
      Mia ist ja ein Vorname....wow...ist mehr drin als ich dachte.

      Ich find es schwer, das Rätsel.

      Danke für deine kreativen Herausforderungen.

      LG
      Sonja

      PS: Falls du mir den Gewinn zusprechen möchtest, bitte ich dich ihn fürs Forum zu spenden.

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "Komplimente, schöne Wünsche, Anerkennen, Freundlich und NETT sein" geschrieben. 30.04.2020

      Liebe @Mandorla

      ja, bitte, denn genau die Info wollte ich senden.

      Meine Einstellungen sind es nicht, wenn dann sind es vermutlich deine.

      LG
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "Komplimente, schöne Wünsche, Anerkennen, Freundlich und NETT sein" geschrieben. 29.04.2020

      Ich kann leider auf die PN von @Mandorla nicht antworten. Aus welchem Grund auch immer, das System das nicht zulässt

      Ich danke dir für deine Wünsche, die du mir mit auf den Weg gibst.
      Behalt deinen Glauben, dass es dir gelingen kann, deinen Weg zu finden.

      Würde dir per PN noch etwas mehr schreiben.
      Ich kann auch nicht in dein Gästebuch schreiben, das habe ich auch probiert.

      Liebe Grüsse
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat das Thema "Entwicklungsschritte - Danke - Loslassen" erstellt. 29.04.2020

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "warum will ich eigentlich (nicht) aufräumen?" geschrieben. 29.04.2020

      Liebe Draculara,

      ...und schwupps ist dein Beitrag lang geworden....

      ...freue mich zu merken wie meine Reflexion für dich eine andere Reflexion möglich macht....

      ..ich hoffe, diese Motivation, die sich für dich aus diesen Erkenntnissen ergibt, kannst du irgendwo in deinem Körper "abrufbar" einspeichern, weil du jetzt auch merkst, was du mit der Aufräumaktion für DICH und DEINEN Mann tust und nicht für irgendwelche anderen.

      Freue mich mit dir.

      Liebe Grüsse
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "Ende einer langen Suche - Ruhe kann einkehren" geschrieben. 29.04.2020

      Robert,

      danke, dass du dich abgrenzt. Das finde ich wichtig (auch für dich selber).

      Auf der einen Seite erleichtert mich, dein Entschluss, dieses Forum ziehen zu lassen, auf der anderen Seite merke ich, dass es dir selber schwer fällt, diesen Schritt zu tun.
      Dich auf diese Weise dazu entschliessen, denke ich, ist für dich besser als wenn andere dich "rausschmeissen" würden (und du weisst sehr gut, dass viele das oft gewünscht haben)
      Das rechne ich dir hoch an, denn es ist ein wichtiger LERNschritt für dich.

      Wünsche dir alles gute, Robert.

      Liebe Grüsse
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "Vertrauen oder schützendes Misstrauen!?" geschrieben. 29.04.2020

      Ich habe lange nach der Antwort auf diese Frage gesucht, weil sie mir wichtig ist.

      Ich habe einige Antworten für mich gefunden.
      Die lange Suche, die ich für beendet halte, hat auch einige Antworten auf diese Frage hervorgebracht.

      Aber nicht nur die.

      VG
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "warum will ich eigentlich (nicht) aufräumen?" geschrieben. 29.04.2020

      Zitat von Wolfram im Beitrag #18
      Sonja,

      lies Dir mal Deinen Beitrag #4 durch. Erst dadurch ist das entstanden, was Du jetzt bemängelst.



      Wolfram, darüber habe ich die ganze Nacht nachdenken müssen, worin sich die Witze unterscheiden.

      Stimmt, ich habe damit witziges produziert, doch ich merke Unterschiede in der Art der Witze.

      Mein Witz ging nicht zu LASTEN der beiden, sondern würde es machbar sein, wäre es ein Gewinn für beide, den du sehr wohl erkannt hast. In meinem Witz steckt etwas "unrealistisches und überspitztes".

      Die Witze, die danach folgten, gingen zu Lasten von einer Person...diese beschämenden und entwürdigenden Witze verstehe ich tatsächlich oft nicht und wenn die Person nicht mitmachen kann, dann sind sie nicht mehr witzig.
      Robert hat nicht stimmig auf die Witze reagieren können, deswegen ist es aus meiner Sicht zu einem Streit entglitten.....wenn ich die Anstifterin zum Streit geworden sein sollte, dann tut es mir leid.

      Manchmal reizt es mich auch, solche Witze, die demütigend sind, zu machen, aber in dem Augenblick, indem ich sie ausspreche, merke ich bereits, dass ich der Person "geschadet" habe (meist ist die Person anwesend und ich kann beobachten, ob sie damit zurecht kommt - aber es ist mehr die gezielte Übertreibung, die ich verwende. Sollte die Person nicht damit zurecht kommen, habe ich die Möglichkeit mich dafür zu entschuldigen.

      Meine Erfahrungen durch Witze gedemütigt worden zu sein, wirken sich wohl mehr aus als mir bisher bewusst war.
      Leider finden sehr viele Menschen es witzig, wenn sie andere demütigen können, indem sie sie öffentlich "vorführen".
      Wie heisst es: Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.
      Manchmal kann ich über meinen Schaden selber lachen und dann ist der Spott der anderen erträglich.
      Manchmal ist genau dieser Spott, derjenige, der dazu führt, dass Menschen ANGST vor anderen entwickeln, weil dieser auch Vertrauen zerstört, weil die Menschen wissentlich die anderen verletzten.
      (Es gibt Tage, da macht mein Partner so etwas mit mir ohne zu verstehen, was genau er macht.)

      Danke für deine Anregung, die mir mein Bewusstsein für meine Art Witze, jetzt klarer werden lässt.
      Ich hoffe, ich konnte mit meiner Wahrnehmung dieser Unterschiede Klarheit darin bringen, warum ich viele Witze nicht als solche erkenne. Weil ich sie für demütigend halte.

      Das empfinde ich als Selbstreflexion. Das habe ich mittels GFK lernen können und möchte es nicht missen, weil so mein SELBSTbewusstsein wächst. (wobei ich einen genialen GFK Trainer habe, der es schafft, sichere Räume zu gestalten, in denen man allen, die dort sind, vertrauen kann.)
      Das kann eine GFK Selbsthilfegruppe nicht leisten, wenn nicht einer dabei ist, der weiss, was es braucht, um dieses vertrauensvolle miteinander zu gestalten.

      LG
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "Ende einer langen Suche - Ruhe kann einkehren" geschrieben. 28.04.2020

      Zitat von Jennifer im Beitrag #33
      Insgesamt gebt ihr beide ein schreckliches Bild von Überheblichkeit ab.


      Ich kann nur lernen, wenn ich meine von dir als überheblich empfundenen Zeilen kennen lerne.
      Gerne per PN...bloss gestellt werden von dir möchte ich nicht Jennifer....denn du bist bisher die einzige, die mir diese Rückmeldung gibt....

      ...Draculara hätte die meiste Berechtigung dazu, mir diese Rückmeldung zu geben...ich habe nicht dein Eindruck, dass es für sie so ist.

      Ich erlebe Robert auch nicht als überheblich, sondern als Vorwurfsvoll....aber da wir alle Menschen sind, kannst etwas als überheblich empfinden, wäre ich denselben Kontext als vorwurfsvoll lese.

      weder von Hatifa noch von Emin bekomme ich diese Rückmeldung und beide wissen, dass sie mir das sagen dürften (hier oder per PN)
      Hatifa hat sich auch in diesen Thread zu Wort gemeldet an Robert. Kam mir nicht so vor, dass ich etwas gemacht hätte.

      Dass wir das Forum in ein übles LICHT ziehen....davon möchte ich mich distanzieren....das können andere besser als wir....nur merken sie es nicht (und derjenige, den ich meine, weiss das von mir per PN).

      Deine Bewertungen über mich finde ich sehr überheblich und das Wort hast du bereits mehrmals verwendet, Jennifer, ist mir nicht entgangen.
      Ich habe mehrmals probiert dir mitzuteilen, was mir an deiner Art zu moderieren nicht gefällt, aber diese Rückmeldung magst du nicht hören (und löscht meist die Textstellen)

      Jetzt erwartest du, dass ich mir das von dir gefallen lasse (naja, in gewisser Weise muss ich ja, denn ich habe keine Knopf zum LÖSCHEN von Textstellen, wenn sie mir gegen den Strich gehen.)
      Weil du von oben herab definierst, dass Schluss ist....
      Wenn du auf diese Weise meinst zu moderieren, sorry, dann kann ich leider keine Ruhe einkehren lassen, weil ich damit nicht einverstanden bin.

      Tja, wir sind nicht deine Kinder, da scheinst du Rollen zu verwechseln.
      Und wenn Messies eins meist nicht tun.....sich sagen lassen, was sie zu tun haben....die lassen sich nicht zwingen...

      VG
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "Ende einer langen Suche - Ruhe kann einkehren" geschrieben. 28.04.2020

      Zitat von Draculara im Beitrag #31
      Es kann ja auch emotionale Leere bedeuten, @Aus Chaos entsteht Neues hast du daran schon mal gedacht?


      Genau die meine ich, dass sie fast nicht auszuhalten ist, wenn ich auf leere Flächen in der Wohnung stosse, werde ich an die LEERE als Emotion erinnert ...tja, wenn ich mich damit nicht beschäftige und nicht lerne mit der emotionalen Leere umzugehen, dann kann ich noch so sehr aufräumen wollen...es gibt eine Instanz in mir, die da sowas von dagegen ist, weil sie meint mich vor etwas schlimmeren bewahren zu wollen....


      Danke Hatifa für deine Unterstützung....
      Warum bekommt Robert keine Verwarnungen, wenn ihm fast jeder hier bereits eine geschrieben hat und er aus welchen Gründen auch immer nicht aufhören kann und Ruhe geben kann und jeder darum bittet, er möge endlich aufhören?

      Erinnert mich an einen Teilnehmer in der neuen SHG....der konnte auch keine RUHE geben, obwohl alle ihn darum gebeten haben (bis wir ihn rausschmissen, weil sonst wären alle anderen gegangen, dann gäbe es die Gruppe wegen einer nervigen Person bereits nicht mehr, obwohl es mir leid tat, dass ich ihn rausschmeissen musste (als Gruppenleiter) und alle haben beruhigt aufgeatmet.

      So leid es mir für diese eine Person tut, aber der Fortbestand der Gruppe war in dem Fall wichtiger als Rücksicht auf eine Person zu nehmen. Und ich bin mir sicher, dass der Mensch damit wieder retraumatisiert wurde, weil er solche Situationen schon Zigtausendmal auf die ein oder andere Weise erlebt hat. Deswegen tat es mir leid.

      Genau das ist Robert vermutlich zigtausendmal passiert und wenn er sich in diesem Punkt nicht entwickelt, wird es möglicherweise wieder passieren, aber dann kann keiner von uns helfen.....die Hilfe muss er sich woanders suchen.

      Robert, nochmals....bitte lasse Ruhe einkehren.....
      Ich möchte auch in diesem Thread wieder Ruhe, vor allem weil der Titel genau das aussagt...

      Ich habe nach langer Suche eine für mich wichtige Erkenntnis gefunden und jetzt möchte ich meine Energie dahin lenken.....und brauche dazu RUHE....

      LG
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "Ende einer langen Suche - Ruhe kann einkehren" geschrieben. 28.04.2020

      Für dich nicht, Robert, aber für andere schon....und das solltest du respektieren, dass es für andere so sein kann auch dann, wenn du es nicht nachvollziehen kannst, weil du dieses Thema nicht kennst.

      Nun ja, ich möchte zurück, dass hier wieder Ruhe einkehren kann.

      LG
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "Ende einer langen Suche - Ruhe kann einkehren" geschrieben. 28.04.2020

      Leere ist Leere, wenn entrümpelt wird.

      Fülle, da stimme ich zu, kann entstehen, wenn ich aus der Überfüllung einen Teil weggebe und aus meinem Leben entlasse, doch das sind dann zwei sehr unterschiedliche Ansätze in der Vorgehensweise.

      Selbst deine vielgenannten Ideen von Wohlfühlecken und -oasen können viele schon an die LEERE erinnern, mit der sie nicht sein können, auch dann wenn die Wohnung rund herum überfüllt ist.
      Auf mich trifft es oft genug zu, dass ich gewisse aufgeräumte Bereiche nicht lange so lassen kann, weil die mich zu sehr an LEERE erinnern.

      Doch seitdem ich mich dieser LEERE immer mehr widme, kann ich sie auch physisch immer mehr entstehen lassen.

      Aber das ist nicht das Ende der langen Suche, von der ich hier geschrieben habe.

      Das Thema LEERE ist in dem besagten Schinken "Entwicklungstrauma" aufgetaucht....und hat mich gefunden....danach habe ich nicht gesucht, aber das Thema ist eines, das gesehen werden will.

      Jedenfalls von mir.

      VG
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "TRAUMA" geschrieben. 28.04.2020

      Zitat von Ornung im Beitrag #118
      warum ich noch da bin, ist eben noch was zu erledigen.


      Aber was du erledigen musst, das möchtest du uns nicht sagen?
      Mit AUFRÄUMEN in deinem Daheim hat es nichts mehr zu tun. Mit was hat es zu tun und kannst du es nur mit uns in diesem Forum erledigen?


      Ja, wie dein Weg war, der zu deiner Ordnung geführt, das zu schreiben wäre interessant.
      Kann sein, dass du es in deinem Tagebuch gemacht hast. Das habe ich nicht verfolgt.

      Und es mag sein, dass dein Weg dahin sehr individuell und persönlich ist und du es nicht schreiben möchtest.
      Kann ich verstehen.

      Dies ist mein Thread zum Thema TRAUMA

      also welches TRAUMA lässt dich bei uns bleiben, Robert?

      VG
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "warum will ich eigentlich (nicht) aufräumen?" geschrieben. 28.04.2020

      Robert,

      lies dir meinen Text bitte nochmals durch....

      Ich habe EUCH beide gebeten, damit zu stoppen, weil ich gerade keine andere Lösung weiss...

      BEIDE, meint Draculara und Robert.

      Ich habe geschrieben, dass die ART wie du VORWürfe machst, nicht o.k. ist und ich habe geschrieben, dass manche Bedenken deinerseits sehr wohl berechtigt sind.
      Hast du den Unterschied verstanden, den ich versuche dir mitzuteilen?

      LG
      Sonja

      Draculara,

      eure Witze landen bei mir nicht, weil ich es gerade nicht witzig finde, wie ihr miteinander umgeht.

      Ich denke, die sind auch bei Robert nicht gelandet und jemanden zu verar...finde ich nicht witzig....
      und andere hier haben euren Zynismus und Sarkasmus vielleicht auch nicht verstanden.

      Mir sagte jemand ich sei witzig, doch ich versuche nicht auf Kosten anderer witzig zu sein, denn darin steckt auch was beschämendes (davon habe ich genug erlebt).

      Auch dich bitte ich meinen Text nochmals zu lesen, denn du könntest die Stelle finden, in der ich (ganz nebenbei) bemerke, dass du sehr wohl willens bist, mit dem Wissen, dass dich jede Menge hindert.
      Deswegen kannst du trotzdem aufhören auf diese Art witzig zu sein und aufhören über die staatlichen Restriktionen zu jammern und weiter schreiben, was du mit Bad und Küche und sonst so regelmässig machst.

      LG
      Sonja

    • Aus Chaos entsteht Neues hat einen neuen Beitrag "warum will ich eigentlich (nicht) aufräumen?" geschrieben. 28.04.2020

      Ja, streiten ist zwar wichtig, aber das ist jetzt kein Streit, der irgendwann dazu führen könnte, dass sich etwas klären kann zwischen den Streitenden.

      Mich beruhigt es, dass ich hier nicht die einzige bin, die merkt, dass du, Robert, weiterhin Vorwürfe machst und dich dauernd wiederholst.
      Also, irgendwas stört dich mächtig, wenn du dauernd so reagierst. Es wäre deine Aufgabe zu dir selber zu schauen und mit dem klar zu kommen.
      Könnte diese durchs Draculara ständig wachgerufene Hilflosigkeit sein, wenn du mich fragst.
      Manchmal ist es an uns zu lernen, zuschauen zu müssen, wie sich jemand selber auf die eine oder andere Weise zu Grunde richtet und keine Hilfe angenommen werden kann.

      Da gibt es mehrere hier, nicht ausschliesslich unsere Draculara.
      Die beschwert sich gerade am lautetesten über die von aussen hergestellte Hilflosigkeit mit der sie nicht klar kommt, auf eine Weise, die keinem nützlich ist.

      Draculara, du hast das Prinzip von WIN WIN wohl nicht richtig verstanden, denn wenn du Robert zum Entrümpeln einlädst, nur weil er uns regelmässig schreibt, dass er es kann und macht, kann ich nicht erkennen wovon er profitieren könnte. Da kann ich gut verstehen, dass er NEIN zu solch einem fordernden Vorschlag von dir macht. Zu dieser Hilfe ist er nicht bereit und da kann ich ihn verstehen.

      Wenn ihr beide weiter so macht, könnte es zur Folge haben, dass ihr beide eine Weile Schreibverbot oder so etwas in diesem Forum bekommt und ich denke, dass wollt ihr beide nicht.
      Es ist nicht nur einer von euch beiden Schuld.

      Draculara, jeder Versuch, den hier jemand unternimmt, den Denken in eine andere Richtung zu lenken, bekommt die "Schuld des Staates" zu lesen, da stimme ich Robert voll zu.
      Das macht es keinem leichter, dir weiter heifen zu können.
      Robert nervt mit seinen Vorwürfen an dich....wobei die Vorwürfe nicht berechtigt sind, aber die Fragen, was dich alles hindert, die du bereits teilweise beantwortet hast, indem du den Auslöser und die Schuld deiner Verwandten beschrieben hast, gemacht hast.
      Du schaust kein bisschen darauf, welche Teile du selber zu verantworten hast und kümmerst dich darum, mit diesen in deine innere Verhandlung gehen.

      Mir sagten Arbeitskollegen: Sonja bei dir sind immer die anderen Schuld...ich habe das nicht gleich verstanden, weil andere es einem ja nicht besser vorleben, aber ja, Draculara, lies mal deine Beiträge durch und so kannst du prüfen, wieviel Schuld du anderen gibst und wieder im aussen orientiert bist.

      Also, Draculara, hör bitte auf darüber zu jammern, was du gerade nicht machen kannst, weil die Regierung Restriktionen erlassen hat, mit denen du nicht klar kommst. Dann kann Robert aufhören Vorwürfe zu machen.

      Ich bitte euch beide, darüber nachzudenken und in diesen Bereichen, euch zurück zu nehmen.
      Wir sind fast alle hier, weil wir unserer eigenen Themen zu klären haben, aber daraus einen nicht lösbaren Dauerbrenner zu machen, geht mir sogar so auf den Keks, dass ich bald verstehe, warum manche Therapeuten glauben, man sei Therapieresistent....weil nichts, gar nichts von ihren Angeboten angenommen werden kann....(nun ja, der wachsame merkt, dass es nicht nichts ist, aber äusserst wenig, und was dahinter steckt, damit da etwas möglich wird, das ist wichtig zu finden. Das wäre ein Beispiel für etwas, auf dessen Suche ich gehen würde und wenn es 20 Jahre dauert, das zu finden.)

      Schönen Tag
      Sonja

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.
Seite 1 von 1 « Seite 1 Seite »
  • Kommentar von NormalLife, 09.01.2014 16:39

    Sonja,

    ich danke dir für deine aufmunternden, kritischen, mutgebenden wahren worte. in den wenigen tagen die ich hier im forum unterwegs bin habe ich viele worte gelesen die mich zum nachdenken gebracht haben, sowohl im positive und negativen sinn. ich habe viel gelesen an das ich niemals gedacht hätte, außerdem habe ich gelernt dass ich mit meinem problem nicht allein bin und es leute gibt die ohne vorurteile an dieses heikle thema rangehen. ich danke dir!!

    lg

  • Kommentar von oase in mir, 20.10.2013 00:04

    Liebe Sonja,
    da pn-verschickung bei mir nach wie vor nicht möglich,bedanke ich mich auf diesem weg bei dir!
    ich lese dich gerne und nehme Anteil an deiner Entwicklung.
    ganz liebe grüße, iris


Seite 1 von 1 « Seite 1 Seite »
Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz