Fraggle
Beiträge: 196 | Zuletzt Online: 03.06.2020
avatar
Name
Wembley-Fraggle
Beschäftigung
im verdienten Ruhestand, ehrenamtliche Arbeit
Hobbies
Computer, die Natur, Lesen, Musik hören, gemeinsam mit anderen etwas unternehmen
Wohnort
Fraggle Rock
Registriert am:
17.10.2014
Geschlecht
männlich
Bewertungen
Übersicht aller erhaltenen Bewertungen:
Bedanken332
Details anzeigen
    • Fraggle hat einen neuen Beitrag ""Ich brauche das doch noch..."" geschrieben. Gestern

      Hallo @Wuschi ,

      ich kann deine Sorge gut verstehen, war auch mal eine Weile in Hartz 4.

      Hinsichtlich Kleidung gibt es sowohl von der Caritas als auch von der Diakonie Kleiderkammern, wo man gut erhaltene Kleidung kostenlos oder für sehr wenig Geld erhalten kann.
      Auch bekommt man da gebrauchte Schuhe, aber das ist nicht jedermanns Sache.

      Davon abgesehen gibt es Gebrauchtwarenläden für Bekleidung, die sind etwas teurer als die Kleiderkammern.

      Du brauchst dir also in dieser Hinsicht keine großen Sorgen zu machen und kannst deine Bekleidung sortieren und Überflüssiges abgeben.

      Übrigens, die Kleiderkammern nehmen nach Absprache auch gut erhaltene Bekleidung an, ist wohl besser als die Kleidercontainer , welche meist kommerziellen Zwecken dienen.

      Viel Erfolg beim Aussortieren und Gruß von Fraggle

    • Fraggle hat einen neuen Beitrag "Fraggle in der Corona-Zeit" geschrieben. 23.05.2020

      In Thüringen ist Land in Sicht!!

      Ich las gerade in der Online-Ausgabe (thueringer minus allgemeine punkt de) unserer Regionalzeitung, dass unserer Ministerpräsident (Linke) ab 6. Juni alle Einschränkungen hinsichtlich Corona aufheben lassen will. Es sollen nur noch Empfehlungen ausgesprochen werden. Freu, freu, freu.

      Für Personal von Schulen und Kitas soll es Tests geben, kostenlos und auch ohne Symptome.

      Sollte der Wert der Neuinfektionen jedoch 35! pro Woche und 100 000 Einwohner erreichen bzw. übersteigen. sollen regional mit den Gesundheitämtern Zwangsmaßnahmen allerdings wesentlich deutlicher und wesentlich schneller wieder ergriffen werden“. Die Regelungen könnten bis hin zu einzelnen Objekten unterschiedlich sein.

      Das muss die Minderheitsregierung nun der CDU schmackhaft machen, denn die Regierung von Linke, SPD und Grüne hat knapp keine Mehrheit.

      Schaun mer mal, wie das weiter geht, ich fühle schon Freude und eine Erleichterung.

      Ich wünsche Euch, dass es bei Euch ähnlich gehandhabt werden wird.

      Alles Gute und Gruß von Fraggle

    • Fraggle hat einen neuen Beitrag "Fraggle in der Corona-Zeit" geschrieben. 22.05.2020

      Hallo @leonie ,

      Zitat: ich bin mir selten selbst so ungeheuer auf die nerven gegangen …

      Wie äußert sich das ?

      Ich lebe allein. meine Tagesstruktur in der soz. Einrichtung ist weggebrochen, bis auf ein Gespräch pro Woche mit einer Mitarbeiterin dort.
      Eine ehrenamtliche Sache habe ich noch., da bin ich 4 mal im Monat wenige Stunden allein in einem Büro.

      Zu Hause surfe ich im Internet, schaue Dokus, spiele ein wenig und mache den Haushalt, was nötig ist. Ich habe kein Problem mit Einkaufen mit Zettel, was ich brauche, kein Problem mit Müll raus bringen, nur das Reinigen der Wohnung mache ich sehr ungern.

      Ich bewege mich weniger als ich möchte und sollte, unabhängig von corona, das war schon immer so.

      Aber im Großen und Ganzen fühle ich mich wohl, gehe mir selbst nicht auf die Nerven. Ich bin allein, fühle mich aber nicht einsam. Hoffentlich bleibt das so.

      Etwas abgewandelt von W.Busch: Wer allein lebt, hat es gut, weil keiner da, der ihm was tut........:-)

      Alles Gute und Gruß von Fraggle

    • Fraggle hat einen neuen Beitrag "Fraggle in der Corona-Zeit" geschrieben. 22.05.2020

      Hallo @leonie .

      mit der Miete meinte ich allgemeine Steigerungen, unabhängig von corona, mit den Lebensmitteln hast du natürlich recht.

      Klar, dass die Empfehlung mit dem Rausgehen an die jetzige Situation angepasst werden muss, ich habs nur so formuliert, wie man es uns in der Klinik beigebracht hat.

      In meinem Bekanntenkreis sind auch einige gestorben, hält sich aber noch in Grenzen, bin ja erst Ende der 60er. Aber die Einschläge werden häufiger und kommen näher.

      Vielleicht ist Ornung auf dem Verschwörungstheorien-Trip. Was man da so hört bzw. sieht ist zum Kopfschütteln.

      Alles Gute und Gruß von Fraggle

    • Fraggle hat einen neuen Beitrag "Fraggle in der Corona-Zeit" geschrieben. 22.05.2020

      Hallo @leonie ,

      vor einigen Jahren hatte ich eine schwere Depression, war 3 Monate stationär in einer Klinik. Seitdem war es nicht mehr so schlimm, nur hin und wieder wie ne Welle, die bald abklingt. Ich habe damals gelernt:
      Am Meisten hilft, was am Schwersten fällt, nämlich Hintern hoch, raus gehen und Bewegung im Freien, am Besten in der Sonne. Und wenn möglich sich mit Bekannten oder Freunden treffen und reden. Mir hilft das, wenn ich das Rausgehen auch nicht immer schaffe, wenn es angebracht wäre.

      Ja, die kommenden Zeiten können hart werden, vor allem macht mir die Entwicklung der Mieten etwas Sorgen. Die Renten werden nächstes Jahr wohl kaum oder gar nicht steigen, wurde schon angekündigt.

      Alles Gute und Gruß von Fraggle

    • Fraggle hat einen neuen Beitrag "Fraggle in der Corona-Zeit" geschrieben. 22.05.2020

      Hallo @Ornung ,

      Ich verstehe den Satz von dir leider nicht:

      dann gucke das to programm ab, auch ganz nett, jeden Tag erstmal durchpusten.

      Gruß von Fraggle

    • Fraggle hat einen neuen Beitrag "warum ist hier jetzt so wenig los?" geschrieben. 20.05.2020

      Hallo @Draculara ,

      tcha, das ist schwierig, da müsstest du wohl wirklich erst mal sortieren und etliches los werden, um Platz zu schaffen. Ich weiß, dass das nicht leicht ist. In meinem Kleiderschrank sind auch noch etliche Klamotten, Jahre alt und lange nicht mehr benutzt, da muss ich auch mal ran.
      Das Geschirr betreffend, ich habe eine Spülmaschine, benutztes Geschirr kommt gleich, ohne Zwischenstopp, da rein, wenn sie voll ist, starte ich sie. Auf dem Herd sind nur 2 Bratpfannen, die ich oft benutze. Die Spüle ist leer und sauber. Gebrauchtes Bratöl nutze ich mehrmals, filtere es nach dem Braten mit Kaffeefilter, klappt gut.

      Ich war vorhin im Schlafzimmer, da muss ich unbedingt was tun, Auf dem Wäschetrockengestell liegen noch Pullover, Bett muss ich frisch beziehen und unbedingt aufräumen.
      Herzliche Grüße und bleib schön gesund wünscht dir Fraggle

    • Fraggle hat einen neuen Beitrag "warum ist hier jetzt so wenig los?" geschrieben. 20.05.2020

      Hallo @Draculara ,

      wie wäre es, wenn du als ersten Schriitt mit immer gleich wegräumen nach Benutzung versuchst, den aktuellen Stand zu halten, dass es nicht schlimmer wird. Und dann schrittweise kleine Bereiche frei zu räumen und auch das zu erhalten, nicht wieder voll zu packen. Hast du das schon mal probiert bzw. könntest du dir vorstellen, so vorzugehen?

      Bei mir ist das Schlafzimmer in einem schlimmen Zustand, den ich bisher erhalte. Ich schlafe meist auf der Couch im Wohnzimmer so dass ich den Zustand des Schlafzimmers selten sehe.
      Für die nächste(n) Woche(n) will ich es schrittweise angehen, dann den Balkon. Die Küche und das Wohnzimmer sind ok, zur Zeit läuft gerade die Geschirrspülmaschine.

      Viel Mut, Kraft und Erfolg wünscht dir Fraggle.

    • Fraggle hat einen neuen Beitrag "Interessanter Spruch" geschrieben. 09.11.2019

      Hallo @Draculara

      ich verstehe unter "der Weg ist das Ziel", dass das, was du auf dem Weg erlebst, erfährst, lernst, wen du da kennen lernst, für dich wichtiger ist, als das eigentliche Ziel, wo du hingehst.

      Ein gutes Beispiel ist da der Pilgerweg , das Ziel ist zwar Santiago de Compostella, aber das eigentlich wichtige ist, was mit dir auf dem Weg passiert, deine Gedanken über dich selbst, über deine Weggenossen, deine Gespräche mit ihnen und auch deine Erfahrungen mit deinen schmerzenden Beinen, deinen Blasen an den Füßen und mit deiner Ausdauer und deinem Durchhaltevermögen.

      Ich bin selbst noch nicht gepilgert, las darüber schon etliches und sah Dokus im TV. Mal schauen, ob ich mich mal dazu aufraffe.

      Herzliche Grüße von Fraggle

    • Fraggle hat einen neuen Beitrag "Interessanter Spruch" geschrieben. 09.11.2019

      Hallo @Draculara

      danke für deine Antwort.
      Ich verstehe den Spruch so, dass der naiv, mutig und unbekümmert handelnde einfach loslegt. Der nachdenklich handelnde, der erst Informationen sammelt, bemerkt z.B., dass es mehrere Wege zum Ziel gibt und sieht nun auch Risiken, die ihn unsicher machen und zweifeln lassen. Das dauert länger oder er verschiebt das Vorhaben oder gibt es ganz auf.
      Natürlich geht der erst genannte das Risiko ein, mangels Infos zu scheitern, aber oft wird sein Mut auch belohnt durch Erfolg.
      Ich gehöre zur zweiten Kategorie, kenne aber einige der ersten. Manchmal bewundere ich sie.
      Herzliche Grüße von Fraggle

    • Fraggle hat das Thema "Interessanter Spruch" erstellt. 09.11.2019

    • Fraggle hat einen neuen Beitrag "Buch : Die magische Küchenspüle von FlyLady" geschrieben. 18.08.2019

      Hallo @Königin,

      auch von mir ein herzliches Dankeschön für die Zitate des Kurses.
      Ich habe mir heute die Texte von Tag 1 bis 7 herauskopiert und in Libre Office (Textverarbeitung) eingefügt, etwas formatiert und ausgedruckt. Wenn ich Tag 7 realisiert habe, kopiere ich die restlichen Tage.
      Für morgen habe ich mir vorgenommen, mit Tag 1 zu beginnen. Mal schauen, ob ich es schaffe, dabei zu bleiben. Es kommt mir machbar vor.

      Herzliche Grüße von Fraggle

    • Fraggle hat einen neuen Beitrag "Krankheitsbild??" geschrieben. 21.06.2019

      Hallo an die Schlaflosen,

      ich habe mal vor Jahren das autogene Training gelernt, benutze es nur sporadisch, funktioniert aber immer noch gut.

      Wenn ich nicht einschlafen kann, sage ich mir in Gedanken die erste Formel mehrmals, "ich bin ganz ruhig" oft schlafe ich dabei schon ein, ansonsten noch die 2. Formel, "Arme und Beine sind ganz schwer".
      Spätestens da schlafe ich ein, ich muss dazu auf der Seite liegen und zusammengerollt wie ein Baby.

      Einen schönen Tag wünscht euch Fraggle

    • Fraggle hat einen neuen Beitrag "Warum ich?" geschrieben. 31.05.2019

      Hallo @Jennifer,

      danke für den Tipp. Das werde ich mal ausprobieren. Es ist eine Doppelcouch für 2 Personen, beide Teile sind nach vorn ausgeklappt, nur ein Teil mit Bettzeug belegt. Mal schauen. ob ich eine dünne Decke dafür finde.

      Herzliche Grüße von Fraggle

    • Fraggle hat einen neuen Beitrag "Warum ich?" geschrieben. 31.05.2019

      Hallo @Jennifer,

      danke für deine Antwort.

      Ich schlafe auf einer nach vorn aufklappbaren Couch, kann deshalb keine Spannlaken nutzen. Das Laken ist morgens recht zerwühlt und zerknüllt, darum ist das Bett machen immer recht aufwendig.
      Ich hatte es mal als Gewohnheit drin, jeden Morgen vor der Arbeit das Bett zu machen. Seit ich in Rente bin, ist das teilweise eingeschlafen. Aber ich arbeite dran, sie wiederzubeleben.

      Herzliche Grüße von Fraggle

    • Fraggle hat einen neuen Beitrag "Warum ich?" geschrieben. 31.05.2019

      Hallo @Draculara ,

      Ich schaffe es, eine minimale Grundordnung zu halten in meiner Wohnung, habe aber Probleme mit der regelmäßigen Reinigung. Das schaffe ich einfach (noch) nicht.
      Du schreibst, dass bei dir zu viel auf dem Fußboden liegt.
      Bei mir liegt nichts auf dem Fußboden außer ein paar Kabel. Dass weder Bekleidung noch Abfälle auf den Fußboden gehören, habe ich verinnerlicht und hebe sie gleich auf und räume sie weg.

      Auch benutzte Dinge packe ich anschließend gleich weg, das sind wenige Sekunden. Benutztes Geschirr kommt ohne Zwischenstop gleich in die Spülmaschine. So kann ich die minimale Grundordnung aufrecht erhalten.

      Im Schlafzimmer ist die Grundordnung noch etwas weniger ausgeprägt, aber auch da ist der Fußboden frei. Das Bett mache ich leider nicht (mehr) jeden Tag, da war ich schon mal besser.

      Leider "bilden" sich immer wieder Papierstapel auf der Couch im Wohnzimmer und auf den Tischen, die ich in Ordner einsortieren oder entsorgen muss. Das klappt noch nicht aktuell.

      Bis Mitte Juni habe ich mir zum Ziel gesetzt, die Wohnung sauber und besuchsfähig zu machen, mal schauen, wie das wird.

      Schönes Wochenende und herzliche Grüße von Fraggle

    • Fraggle hat einen neuen Beitrag "Krankheit oder Syndrom?" geschrieben. 05.04.2019

      Hallo @Draculara ,

      ich habe mal nachgeschaut und Wikipedia sagt dazu:

      Zitat: Ein Syndrom bezeichnet in der Medizin und der Psychologie eine Kombination von verschiedenen Krankheitszeichen (Symptomen), die typischerweise gleichzeitig und gemeinsam auftreten. Hierbei schwingt meist mit, dass dieser „Symptomverband“ überzufällig oft vorkommt. Das Wort leitet sich ab von griechisch syndromḗ = das Zusammenlaufen, Zusammenkommen.

      Die Bezeichnung als Syndrom geschieht dabei zunächst rein beschreibend: Sie lässt ganz offen, ob es sich um Krankheitserscheinungen handelt, die ursächlich oder pathologisch-anatomisch miteinander verbunden sind und ist unabhängig davon. Manchmal ist im klinischen Alltag die sichere Diagnose einer konkret vorliegenden Symptomatik nicht möglich. Dann wird oft von einem „Syndrom“ gesprochen, um anzudeuten, dass zumindest eine grobe, vorläufige diagnostische Zuordnung versucht wird.

      Ich denke, das klärt die Sache. Ein Syndrom beschreibt Krankheitserscheinungen.

      Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende von Fraggle

Sie haben nicht die nötigen Rechte, um diesem Mitglied eine Private Nachricht zu senden.
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.
Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.

Messie Syndrom  Hilfe  Selbsthilfe Gruppe  Telefon Verband Hotline Therapie Ausbildung Berlin Hamburg  München  Köln  Frankfurt am Main  Stuttgart Düsseldorf  Dortmund  Essen  Leipzig  Bremen  Dresden  Hannover  Nürnberg Duisburg Bochum Wuppertal Bielefeld Bonn Münster Mannheim Augsburg Wiesbaden Gelsenkirchen Mönchengladbach Braunschweig Chemnitz Kiel Aachen Halle Magdeburg Freiburg Krefeld Lübeck Obernhausen Erfurt Mainz Rostock Kassel Hagen Hamm Saarbrücken Mühlheim Potsdam Ludwigshafen Oldenburg Leverkusen Osnabrück Solingen Heidelberg Herne Neuss Darmstadt Regensburg Ingolstadt Würzburg Fürth Wolfsburg Offenbach Ulm Heilbronn Pforzheim Göttingen Bottrop Trier Recklinghausen Reutlingen Koblenz Jena Remscheid Erlangen Moers Siegen Hildesheim Salzgitter Zürich Bern Basel Wien Graz Linz Salzburg Innsbruck Schweiz Österreich



disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz