Versuch in ein neues Leben

  • Seite 9 von 59
18.07.2015 16:04
#41
Ed

Hallo Barabara,

in den letzten Tagen kam ich nicht dazu, Blogs zu lesen. Habe gerade deine Postings der letzten Tage gelesen und bin echt baff über deine Fortschritte! Auch wenn mal ein Tag dazwischen war, wo nicht so viel ging - das ist halt manchmal so-, insgesamt hast du sehr viel geschafft in der kurzen Zeit. Hut ab!
Ich habe heute auch einen Hänger, aber das Lesen deines Blogs hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde mich jetzt aufraffen, einkaufen zu gehen.

Viele Grüße, Edamia

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Ich bin ein Zauberlehrling, der lernen möchte, wie man aus einem halb leeren Glas ein halb volles zaubert!

~~~ >oO°> ~~~ Nicht dagegen, sondern mit dem Strom schwimmen ~~~ >oO°> ~~~

 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2015 17:03
avatar  Barbara Bruchhäuser ( gelöscht )
#42
Ba
Barbara Bruchhäuser ( gelöscht )

Liebe Edamina, ganz so gut wie ich möchte läuft es im Moment nicht. Mein Bad ist nicht fertig geworden. Ich erwarte einfach immer noch zu viel und dann läuft nichts mehr. Aber ich werde es schaffen, weil ich es will. Mit eurer Hilfe und eurem Zuspruch hier im Forum, bekommt man viel Kraft und gewinnt den Glauben an sich selbst wieder mehr und mehr zurück.

LG Barbara


 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2015 18:33 (zuletzt bearbeitet: 18.07.2015 18:35)
avatar  ( gelöscht )
#43
Gast
( gelöscht )

Mach langsam Barbara,
du sagst es ja selbst: Dein Anspruch an dich selbst ist höher, als deine momentane Leistungsfähigkeit. Dass du immer wieder versucht hast, deine Leistungsfähigkeit an deinen Anspruch anzupassen, hat dich letztlich deiner Lebensqualität beraubt, und dort landen lassen, wo du vor ein paar Tagen noch festgesessen hast. Vielleicht hilft es dir, dich laut ausgesprochen daran zu erinnern, wenn du dich gerade wieder dabei ertappst, nicht zufrieden mit dem Ergebnis zu sein? Zum Beispiel:

"Ich mache es so gut wie ich kann, und das genügt vollkommen!"

Wenn du "das Bad" nicht geschafft hast, heißt das ganz simpel, dass "das Bad" als Aufgabe noch zu groß für dich war. Vielleicht, weil einfach noch zu viele Dinge in diesem Bad sind, oder weil deine Kraft noch nicht ausreicht, das Bad jetzt schon im Ganzen zu schaffen. An beidem kannst du nichts ändern. Die Sachen sind jetzt eben da, und die Kraft fehlt. Du kannst weder das eine weg-, noch das andere herbei zaubern. Aber was du tun kannst, ist die Aufgabenstellung so umformulieren, dass sie schaffbar ist. Statt "das Bad" eben erst "das Waschbecken". Als nächstes: "Den Kosmetikschrank", dann "die Badewanne", "die Toilette", "die Fensterbank". Eines nach dem anderen, und auch nur, so lange du dich noch körperlich wohl damit fühlst, und ruhig und sehr gerne mit Pausen dazwischen, bzw mit eingeschobenen Belohnungen, und Momenten zum innehalten, und in sich horchen, ob es dir noch gut geht, bei dem, was du da gerade arbeitest.

Ich kann dich dahingehend beruhigen: Wenn man diese Strukturen eine Zeitlang geübt hat, und vieles von dem Kleinkram, zu dem man sich jetzt noch gezielt motivieren muss, zur Gewohnheit geworden ist, kommt man automatisch (im wörtlichen Sinne automatisch, wie ein Uhrwerk) schneller voran. Dann erfüllt man auch die Ansprüche, wie man es gerne hätte. Das Üben, das Wiederholen - und das Erlernen der Gewissheit, dass das etwas Gutes ist, an dessen Ende sich ein angenehmes Gefühl anschließen wird, ist gerade das A und O.
Bei Franca kannst du das zum Beispiel nachlesen, die hat auf einmal - ganz verdutzt - festgestellt, dass sie die immer wieder geübten Sachen "irgendwie nebenbei" erledigt hatte, ohne das so richtig als Arbeit wahrgenommen zu haben. Durch weniger Mess wird es leichter, durch das Üben wird es leichter, durch verbesserte Raumstrukturen wird es leichter, und so ist dann irgendwann das Bad auch locker in 30 Minuten komplett - und ohne Stress - schaffbar - und die übermäßige Zeit und Kraft, die du dann nicht mehr (nie mehr!) für Bad putzen ausgeben musst, hast du dann übrig für andere Dinge.


 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2015 20:13
avatar  Barbara Bruchhäuser ( gelöscht )
#44
Ba
Barbara Bruchhäuser ( gelöscht )

Liebe numi,
danke für deine aufmunternden Worte. Ich werde mir das merken und morgen versuchen umzusetzen. "Übung macht den Meister" sagt man doch. Ich will es schaffen, also werde ich es auch. Dann werde ich es eben langsamer angehen. Nochmal danke

Liebe Grüße Barbara


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2015 11:58
avatar  Barbara Bruchhäuser ( gelöscht )
#45
Ba
Barbara Bruchhäuser ( gelöscht )

Im Moment zerbreche ich mir den Kopf, wie ich Fliegen aus der Bude bekomme. Ich kann doch nicht ständig sprühen


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!