Heute (12.08.13) habe ich angefangen..........

  • Seite 13 von 55
28.09.2013 11:08
avatar  Mute
#61
Mu

Hallo,

so, mein PC ist endlich an seinem Platz und ich kann zumindest damit ins Internet. Leider kann ich sonst nicht viel machen, da die externe Festplatte ihre Mitarbeit verweigert und ich so eine wichtige Steuerangelegenheit gerade nicht erledigen kann, da ich nicht an meine Daten komme. Nervig :)

Aber ich kann jetzt etwas aktiver im Forum sein! Mitgelesen habe ich fast alle Threads und verfolge daher sozusagen Eure Fortschritte und Gedanken, nur etwas dazu zu schreiben war mir per Handy doch etwas zu anstrengend. Ich hoffe, Ihr nehmt mir das nicht übel. Auch gehöre ich nicht (mehr) zu den Leuten, die extrem aktiv in Foren sind. Zu viel Aktivität tut mir da nicht gut, habe ich gemerkt, daher lese ich zwar viel mit, kommentiere/schreibe aber nicht ständig etwas.

Ich bewundere Euch für all Eure Anstrengungen und Fortschritte, die ihr gemacht habt und weiterhin machen werdet. Bei mir hat nur ein radikaler Schnitt geholfen, den ich definitiv SO nicht selbst geschafft hätte. Jetzt versuche ich, eine gewisse Routine zu bekommen - ich habe mir sogar (Lachen durchaus gestattet) eine App heruntergeladen, bei der ich Aufgaben definieren und zeitlich bestimmen kann, die mich dann regelmässig an meine zu erledigenden Arbeiten erinnert. Mal schauen, ob es mir etwas bringt. Zettelwirtschaft versuche ich zu vermeiden, da dies eher kontraproduktiv bei mir ist ;)
Ich hoffe, ich komme so nicht mit meinen Arbeiten durcheinander und kriege eine gewisse Routine hinein.

Immer wieder muss ich mich daran erinnern, Dinge sofort wieder weg zu räumen oder in den Müll zu tun. Was für viele Menschen so selbstverständlich ist, ist für mich etwas, wozu ich mich zwingen muss. Traurig, aber eben leider wahr. Aber solange ich meine Depression recht gut im Griff habe, geht das relativ gut.

Meine neue Wohnung gefällt mir sehr gut, auch wenn noch nicht alles komplett ein- und hergerichtet ist. Ich habe mir diverse Pflanzen zugelegt, die ich nun auch noch "am Hals" habe ;) Einige alte Möbel habe ich entsorgt, einige neue sind dazu gekommen und meine Ersparnisse neigen sich dem Ende. Aber was hat man vom Geld, wenn es auf der Bank rumliegt? Nix! So kann ich mich wenigstens jetzt jeden Tag an einigen schönen Dingen erfreuen, die es wert sind, daß ich auf sie achte, damit ich sie auch weiterhin so zufrieden angucken und benutzen kann.

So, das war´s erstmal wieder von mir.
Also denkt daran: BIG MUTE IS WATCHING YOU! ;)
Es ist schön, daß es hier so viele nette Menschen gibt, die sich gegenseitig Mut und Kraft schenken.


Gruß,
Mute


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2013 12:04
#62
avatar

Mahlzeit Ihr Lieben,

hab heute morgen mal wieder gebummelt und das hat mir aber auch gut getan.
Nun werde ich mir eine Kanne mit Tee machen und dann raus in die Sonne gehen. Ich habe am Freitag sehr günstige Erika (Stck 1,--€)gekauft und die muß heute in die Erde, sonst geht sie kaputt. Die soll in den kleinen Vorgarten unter meinem Wohnzimmerfenster. Dort muß ich aber erst einmal aufräumen und sauber machen.............. was sonst. Mache für Euch vorher & nachher Bilder.

So bis später

Gotte behüte und beschütze Euch, ER halte segnend seine Hände über Euch

Liebe Grüße
Biggi


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2013 12:07
#63
avatar

Hallo Mute,
schön das Du so langsam heimisch in Deiner neuen Wohnung wirst, auch freut es mich das sie Dir so gut gefällt.
Ich wünsche Dir viel Freude und auch viel Glück und Gottes reichen Segen in der Wohnung.
Vorallem wünsche ich Dir, das Du die Ziele die Du Dir vorgenommen hast auch umsetzen kannst.
Du weißt das Du hier immer Unterstützung bekommst und auch Zuspruch

Gotte behüte und beschütze Euch, ER halte segnend seine Hände über Euch

Liebe Grüße
Biggi


 Antworten

 Beitrag melden
30.09.2013 13:05 (zuletzt bearbeitet: 30.09.2013 13:30)
#64
avatar

Hallo Mute,
als ich gerade Deinen Bericht noch mal gelesen habe, ist mir dieser Satz aufgefallen:

<<Einige alte Möbel habe ich entsorgt, einige neue sind dazu gekommen und meine Ersparnisse neigen sich dem Ende. Aber was hat man vom Geld, wenn es auf der Bank rumliegt? Nix! So kann ich mich wenigstens jetzt jeden Tag an einigen schönen Dingen erfreuen, die es wert sind, daß ich auf sie achte, damit ich sie auch weiterhin so zufrieden angucken und benutzen kann.>>

Dann ist mir sofort durch den Kopf gegangen: "Alles was man sich vom selbst verdienten und ersparten Geld kauft, achtet man wesentlich mehr, als wenn es geschenkte Sachen sind." Wahrscheinlich auch deswegen weil diese Dinge (egal ob Kleidung oder Möbel usw.) genau das ist was einem richtig gut gefällt und man schon immer GENAU das haben wollte. Bei geschenkten Sache, von wem auch immer es ist, ist es nicht das was man sich wünscht. Oft sind es doch abgelegte Dinge von irgendeinem und man nimmt sie doch nur, weil man nicht undankbar sein will oder dem Anderen nicht weh tun will und nicht Nein sagen mag oder kann. Mir geht es auf jeden Fall so. Die Möbel im Schlafzimmer werden von mir wesentlich mehr geachtet und auch gepflegt und auch in Ordnung gehalten, weil sie M E I N S sind. Eben genau mein Ding und von mir erworben.

Gotte behüte und beschütze Euch, ER halte segnend seine Hände über Euch

Liebe Grüße
Biggi


 Antworten

 Beitrag melden
08.10.2013 15:20
#65
avatar

Hallo Ihr Lieben,
hab einige Tage nichts von mir hören und sehen lassen, aber im Moment geht es mir nicht so gut.
Habe das Gefühl das die Depression wieder stärker wird, aber das will ich nicht zu lassen. Da meine Doctorin erst am Montag wieder in ihrer Praxis ist, werde ich gleich morgens hinfahren und mit ihr ein Gespräch führen. Wir müssen uns etwas einfallen lassen, damit ich nicht wieder in so ein Loch falle wie schon einmal.
Ich habe aber heute gemerkt, das man sich auch zu etwas zwingen kann. Bin gegen 11:00 Uhr mit dem Rad in die Stadt gefahren und dann meine Rezepte bei der Vertretung geholt. Dann habe ich noch einen Bekannten getroffen, den ich schon seit fast fünf Jahren nicht mehr gesehen hatte. Wir haben dann 2 Stunden in einem Cafe gesessen und uns gut unterhalten. Bei diesem Gespräch habe ich gemerkt, das meine Probleme eigentlich noch immer recht klein sind, er hat nämlich noch viel größere. Aber für mich sind sie halt riesengroß und ein Berg so hoch wie der Nanga Praphat (ich hoffe ich habe das richtig geschrieben), nämlich ein 4000er. Ich werde aber auch diesen Berg besteigen und meine Fahne auf dem Gipfel hießen, auch wenn die Luft zwischendurch sehr dünn wird oder ist.
Morgen will ich dann endlich den Vorgarten fertig bepflanzen, wird wirklich langsam Zeit das die Pflanzen in die Erde kommen :-(.
Das bestellte Regal ist leider immer noch nicht hier bei mir eingetroffen und solche Sachen werfen mich dann immer total aus der Bahn.

Aber ich schaffe das!!!!!

Gotte behüte und beschütze Euch, ER halte segnend seine Hände über Euch

Liebe Grüße
Biggi


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!