outsourcing meines Lebens

  • Seite 77 von 87
29.03.2024 11:09
avatar  IBI
#381
IB
IBI

Danke für dein Kompliment.
Gitta, 2-3 kg von diesen 10 kg sind fehlendes Wasser, das sich sofort wieder einlagert, wenn ich wieder normal und salzhaltig esse.

Das heisst, wenn du dich disziplinierst und weniger isst, verlierst du eigentlich erst mal überschüssiges Wasser, das schnell wieder zurück kommt.

Ich glaube, das Konzept mit den Reistagen einmal im Monat oder alle 2 Wochen, hat meinem Körper geholfen und ihm viele eingelagerte Giftstoffe entzogen, während die Fettreserven ansatzweise mit verbraucht werden.
Von gestern auf heute waren es nur 400 g weniger auf der Waage nach 2 Tagen Nicht-Essen.
Ich werde heute mit dem Fasten aufhören, damit ich Ostern wieder ein normales Gericht kochen kann.

Dann kann ich berichten, wie viele kg tatsächlich weg bleiben.

Kaffee, Zucker, Alkohol, lasse ich nun seit ca. 4 Monaten komplett weg. Die machen sehr viel aus. Milchprodukte habe ich stark reduziert.
Falls du dich dazu durchringen kannst, all die vielen Belohnungskuchen und Eis und so Zeugs deutlich zu reduzieren, kannst du normal essen und die kg beginnen sachte zu purzeln.
Ein kg pro Monat reicht mir, dann kann sich die Haut drum herum auch besser wieder zusammen ziehen und verkleinern.

Achtung: es kann sein, dass du Kopfweh bekommst. Viel Trinken. Das sind Entzugserscheinungen. Idealerweise probierst du diese ohne Schmerztabletten zu überstehen.
Diese Phase überwinden, war nicht ohne.

Reistage holen das Körperwasser raus und reinigt die Zellgewebe.

Das Verzichtstraining der anderen Art hat seine eigenen Herausforderungen. Ich bin froh, dass es mir einigermassen gelingt ohne dass mein Kopf andauernd sein Veto einlegt.


 Antworten

 Beitrag melden
29.03.2024 15:35
avatar  IBI
#382
IB
IBI

Ich weiss seit vielen Jahren, dass mein Körper Mühe mit Fruchtzucker hat.

Die letzten zwei Tage hat meine Leber auf den verdünnten Fruchtsaft intensiv reagiert und heute reagiert sie auf den Apfel, den ich als Mus unter den Reis gemischt habe.
Das Zeugs lässt mich nach dem Essen tief schlafen.

Mit Haushaltszucker ist das nicht so schlimm.

Jedenfalls lerne ich, dass die Leber viel zu tun hat, wenn sie viel Fruchtzucker bekommt. Dabei empfinde ich einen Apfel nicht als viel Fruchtzucker.


 Antworten

 Beitrag melden
29.03.2024 15:54
avatar  Gitta
#383
avatar

Zitat von IBI im Beitrag #381
Das heisst, wenn du dich disziplinierst und weniger isst, verlierst du eigentlich erst mal überschüssiges Wasser, das schnell wieder zurück kommt.

Meinst Du? Ich habe ja nicht gehungert, nur bei den Süßigkeiten gespart. Also den Gürtel konnte ich ein Loch enger machen. Kann auch daran liegen, dass sich das Wasser am Bauch ablagert. Weiß ich nicht. Aber da will ich es auch weghaben. 😉

Fasten ist nichts so für mich. Wenn dann im Urlaub. Aber zum Beispiel auf der Arbeit brauche ich Energie, da kann ich nicht rumhängen, da muss ich auf der Höhe sein.


 Antworten

 Beitrag melden
29.03.2024 17:27
avatar  IBI
#384
IB
IBI

Ich hatte dich so gelesen, dass du insgesamt kleinere Portionen gegessen hast und nicht nur Süssigkeiten gespart hast, Gitta.
Immerhin lagert sich der Zucker nicht als Fett ab, wenn du auf Süssigkeiten verzichtest.

Wasser befindet sich in jeder Zelle des Körpers. Doch wegen der Schwerkraft lagert es sich meistens zuerst in den Beinen ab, wenn es zu viel im Körper hat.

Ich habe nicht geschrieben, dass ich den gesamten Tag flach liege, sondern nach dem Verzehr von Fruchtzucker. Ich hatte einiges an Energie, die geht durch das weniger Essen nicht verloren.
Die Höchstleistungsarbeit von Leber und Nieren macht müde. Die sind mit Entgiften beschäftigt gewesen. Da ich zu viel Blei im System hatte, hatten sie reichlich zu tun, in den letzten Monaten.


 Antworten

 Beitrag melden
01.04.2024 18:32
avatar  IBI
#385
IB
IBI

Nun esse ich wieder normal und ,schwupps, sammle ich wieder Wasser in meinen Beinen an.
Das erste Kg ist also bereits wieder eingelagert.

Ca 150 alte Mails habe ich vorhin gelöscht.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!