Projekt "Umzug", Phase I

  • Seite 41 von 101
10.10.2023 13:46
avatar  Robin
#201
avatar

Bilanz des Rein und Raus von Kram in meiner Wohnung:
7 Taschen voll gingen raus - alles Müll, inkl. Altglas, 2 mal Altpapier, Kompost, Plastikmüll.
3 Taschen voll kamen rein: 2 mal Lebensmittel, 1 mal vom Drogeriemarkt.

Außerdem hab ich auch einiges aussortiert, was gespendet werden soll. Es liegt aber noch hier rum. So lange ich noch nicht heize, könnte ich ein paar Kisten auf der Holzkiste stapeln. Dann fängt das mit der Sackkarre an, sinnvoll zu werden. Heute zu spät in die Pötte gekommen, vor allem auch viel zu spät gefrühstückt, und zu wenig geschlafen. Entsprechend lahm. Werde es gleich mal mit 'nem Zweit-Kaffee versuchen und anschließend einfach klein anfangen.


 Antworten

 Beitrag melden
10.10.2023 18:50
avatar  Gitta
#202
avatar

Das hört sich doch gut an! 7 Taschen raus. 😊

Ich habe heute auch so einen Tag, an dem ich gar nicht aus dem Quark komme. Ob’s am Wetter liegt? 😐


 Antworten

 Beitrag melden
10.10.2023 19:30
avatar  Robin
#203
avatar

Man muss die drei Taschen davon abziehen, die reingekommen sind... Bleiben vier.

Zwar isst man auch manche Lebensmittel so auf, dass kein Rest bleibt (oder viel weniger), aber es soll ja auch so sein, dass ich ganz sicher mehr raustrage als reintrage - deshalb bin ich da großzügig. Von meinem Monatsziel, 50 Taschen voll mehr raus als rein, bin ich weit entfernt. Es war aber auch von vornherein klar, dass ich das nur schaffe, wenn ich neue, effizientere Methoden anwende. Und ich klebe leider immer sehr am alten, ineffizienten... Egal: Die Richtung stimmt jedenfalls! 😃

Heute habe ich auch die Sachen weggebracht, die ich für Oxfam aussortiert hatte (Zauberspruch entdeckt: "Suchen Sie sich raus, was Sie haben wollen, und geben Sie mir den Rest einfach zurück." - das hat nun schon mehrmals dazu geführt, dass ich nur leere Taschen zurückgekriegt hab!). Und eine Tasche mit trockenen Lebensmitteln, die nicht schimmelig waren oder so, aber *dermaßen* abgelaufen, habe ich in einen großen Park gebracht. Die Viecher werden schon wissen, ob das noch essbar ist oder nicht.

Erinnert mich daran... Als ich ein Kind war, haben wir Weihnachten immer "Hasenbescherung" gemacht. Mein Vater fuhr mit uns in den Wald, und dann haben wir einen Baum geschmückt mit Meisenringen und so, und haben Futter für die Tiere darunter abgelegt. Meine Mutter hat in der Zeit zu Hause alles weihnachtlich gemacht...

Mittlerweile bin ich ganz munter und auch wieder besser gelaunt. Heute morgen... Hmpf, was mir echt die Petersilie verhagelt hat: In diese olle Plastik-Lebendfalle hatte sich doch tatsächlich eine Maus verlaufen! Nachts um 2. Ich hatte schon geschlafen, aber sie hat ziemlich randaliert da drin. Und ich hab noch gezögert und dachte: *Eigentlich* müsste ich das arme Tier jetzt rausbringen. Aber das hieße: Komplett anziehen und eine Nachtwanderung, weil wenn man sie bei Häusern aussetzt, sind sie gleich wieder drin. Hab die Falle mit der Maus drin in die Küche gestellt, damit ich schlafen kann. Konnte ich aber nicht sonderlich gut. Und morgens war sie dann tot, von dem Stress.


 Antworten

 Beitrag melden
10.10.2023 19:50
avatar  Gitta
#204
avatar

Hm, das ist blöd gelaufen. Aber konntest Du ja nicht wissen. Vielleicht war die Maus schon alt oder herzkrank.
Ich würde auch nicht nachts um 2 rausgehen und im Stockdunkeln in die Felder laufen. Das muss schon Zeit haben bis zum Morgen.

„Hasenbescherung“ und „Vogelbescherung“ klingt ja witzig. Nee, sowas haben wir früher nicht gemacht. Aber Meisenringe hatten wir früher auch aufgehängt. Nur eben ohne Tamtam. 😉


 Antworten

 Beitrag melden
10.10.2023 20:21
avatar  Robin
#205
avatar

Danke, @Gitta. "Das muss Zeit haben" hab ich mir auch gedacht. Und dass sie ja auch ein Nickerchen machen kann, bis ich richtig wach bin. Eigentlich war mir aber klar, dass es keine Zeit hat. Ich glaube, sie war sogar noch ziemlich jung. Jedenfalls auffallend klein, so als Leiche. Die hat gekämpft bis zur völligen Erschöpfung. Also *falls* ich nochmal eine Lebendfalle aufstelle, dann habe ich irgendwo auch ein gemütliches Behältnis stehen, wo ich sie stressfrei zwischenlagern kann.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!