Projekt "Umzug", Phase I

  • Seite 59 von 101
13.12.2023 16:05
avatar  Robin
#291
avatar

@IBI

Fängst du wieder mit meiner Kindheit an und dem ganzen Kram; das geht gar nicht.

Also Funkstille geht und sonst geht anscheinend nichts ohne Dramaspiel.

Vielleicht gibt es eine Chance, anders da rauszukommen als in die Stille: Indem du mal benennst, welche *konkreten* Grenzen von dir du denn verletzt siehst?


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2023 16:10
avatar  Robin
#292
avatar

P.S. @IBI: Bin grade dabei, mich ein bisschen weiterzubilden, und glaube dir, dass die überbordenden Emotionen echt sind. Nur heißt das nicht, dass du mit anderen machen darfst, was du willst.


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2023 17:50
avatar  IBI
#293
IB
IBI

Zitat von Robin im Beitrag #292
Nur heißt das nicht, dass du mit anderen machen darfst, was du willst.

Stimmt.
Genausowenig wie du mit mir machen darfst, WAS DEINE GRENZEN von mir FORDERN.....
nämlich auf MEINE DEINETWEGEN zu verzichten, weil ich unbedingt NUR ausschliesslich DEINE ACHTEN muss.....

Wenn deine Kindheit anders verlaufen wäre, bin ich mir sicher, wärst du nicht TEIL dieser Szene....
....wäre meine anderes verlaufen, wäre ich sicher nicht TEIL dieser Szene und würde den Begriff Messie vielleicht nicht kennen oder wüsste viele Aspekte nicht verständnisvoll zu begegnen.....

....wir sind beide TEIL dieses Forums.....(für mich ist das BEWEIS genug)

du könntest vielleicht beginnen, ANZUERKENNEN, dass es in deiner KINDHEIT unschöne Momente gegeben hat, die dich geprägt haben....
...oder du kannst weiterhin deine IGNORANZ zu einer bescheidenen KINDHEIT aufrecht erhalten...
(die kommt je mehr du willst, dass ich diese GRENZE achte, bei mir an: IGNORANZ deinerseits DIR und deiner KINDHEIT gegenüber)

ich behaupte nicht, dass deine Kindheit NUR negative Ereignisse enthält, sie enthält sicher reichlich positive Aspekte und es mag sein, dass du eine supertolle innere Frohnatur dein eigen nennst.....

Ich habe probiert beide Seiten der Schnittmengenmedaille zu formulieren....kann nicht dafür, dass sie sich so präsentieren....

..., ich mag dich so gern, dass ich DEINE IGNORANZ dir gegenüber ungern ignorieren, denn du bist mir nicht egal.....

GUTE BESSERUNG und schöne arbeitsreiche Festtage.....


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2023 19:31 (zuletzt bearbeitet: 13.12.2023 19:33)
avatar  Robin
#294
avatar

Vielen Dank, @IBI.

Ich hatte dich gebeten, mir mal zu erklären, welche DEINER Grenzen denn dadurch verletzt werden, wenn du andere NICHT als Spielzeug benutzen darfst. Stattdessen kommt sowas:

Zitat
du könntest vielleicht beginnen, ANZUERKENNEN, dass es in deiner KINDHEIT unschöne Momente gegeben hat, die dich geprägt haben....



Albern! Ich schreibe über *meine* Kindheit, wann es mir passt und wie mir passt, und du bitte über die *deine*. Das ist der Sinn meines ganzen Geredes über Grenzen und Mein und Dein und Bla und Fasel. Und deshalb habe ich gefragt, was daran *deine* Grenzen verletzt.

Wenn dir hier im Forum noch irgendjemand die Opferrolle glaubt, dann höchstens auf der Grundlage, dass sie deine Ergüsse nicht lesen. Denn spätestens, seit du @Wolfram grundlos als Narzissten bezeichnet hast, anschließend eingeräumt hast, dass du das nur getan hast, weil du *wusstest*, dass er ein Problem mit Narzissten hat und wie schlimm ein solcher Vorwurf für ihn ist, und dann auf die Aufforderung, sich bei ihm zu entschuldigen, mit einem sarkastischen "Mein Entschuldigungsgen ist kaputt" reagiert hast, wissen alle hier, die das gelesen haben, wie du mit anderen umgehst, wenn du es KANNST.

Wie fühlt es sich übrigens an, wenn man Antworten kriegt, in denen einzelne Wörter visuell GESCHRIEN werden?

Du kannst die Funkstille gern wiederhaben, wenn dir meine Forderungen nicht passen. Niemand hält dich in diesem Thread fest und zwingt dich, zu antworten.


 Antworten

 Beitrag melden
14.12.2023 10:32
avatar  Robin
#295
avatar

Hallo @IBI,

es gibt andere Wege als den, dass eine von uns das Forum "outsourcen" muss.

Und ich möchte dich dabei unterstützen, einen solchen Weg zu finden.

Ich weiß, dass mir das Forum viel bedeutet, und deshalb kann ich mir vorstellen, dass es auch dir viel bedeutet...

Wir können z.B einen "Waffenstillstand" haben wie in der Funkstille - also dass wir uns einfach nach Möglichkeit aus dem Weg gehen. Dabei kann man durchaus auch über dieselben Themen schreiben. Also ich habe z.B. nichts gegen eine Aussage wie "Sachen ausmisten kann ein verborgenes Trauma triggern." - so lange nicht Leute, die grade erfolgreich mit dem Ausmisten angefangen haben, damit persönlich angesprochen werden. Ich denke, das ist wie mit deinem Reistag... Der Waffenstillstand wäre also ein nebeneinander-her, bei dem beide Seiten ohne Zweifel sich immer mal wieder provoziert fühlen und sich zusammenreißen müssen.

Mehr Spaß hätten wir vermutlich mit echtem Frieden. Ist der möglich? Mein letzter Beitrag hier kann Zweifel daran aufwerfen, ob ich mir das noch vorstellen kann. Doch, ich kann! Ich selbst habe auch schon oft genug Scheiße gebaut und habe genug Erfahrungen auch mit anderen Menschen, um zu wissen, dass längerfristige soziale Beziehungen überhaupt nur möglich sind auf der Grundlage, dass man den Mist von gestern auch mal abhakt. Allerdings... nicht ohne was daraus zu lernen.

Hast du konkrete Vorschläge, wie so ein Frieden gehen könnte? Was sind deine Wünsche an andere hier? Und was kannst du dir vorstellen, wie du anderen entgegenkommen kannst?


Du musst nicht hier antworten, wenn du nicht magst, du *darfst* aber hier antworten. Du weißt, ich lese deine Beiträge auch, wenn du woanders im Forum schreibst.

Dir auch gute Tage, Besserung, Arbeit und Fest 😉😘

Robin


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!