Projekt "Umzug", Phase I

  • Seite 10 von 101
21.07.2023 18:26 (zuletzt bearbeitet: 21.07.2023 18:27)
#46
avatar

Wir leben seit mittlerweile 16 Jahren vegan. Unser dicker Hund Herr Lehmann hat am liebsten Brokkoli und Kartoffeln gegessen. Ach das ist ja schön ❤️❤️❤️

An der Arbeit mach ich manchmal ne vegetarische Ausnahme. Heute hatte meine Kollegin Eier mit,aber die Hühner sind auch wirklich richtig glücklich. Ansonsten eben komplett vegan.


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2023 19:07
avatar  Robin
#47
avatar

Wow, 16 Jahre! Ich erst so 2 oder 3. Hätte ich mir früher auch nie vorstellen können...


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2023 19:38
avatar  Wolfram
#48
Wo

@Versager77

kannst Du mir sagen, was Deine Bemerkungen mit dem von Miranda eröffneten Thema zu tun haben? Ich weiß zwar, dass alles zusammengehört, aber Miranda hat sich bei meinen Antwiorten in diesem Sinne beschwert, ebenso auch @IBI. Ich fühle mich ausgegrenzt, weil ich etwas nicht darf, was Du und andere dürfen. Ich antworte stets auf die vorhergehenden Antworten, wodurch bei einer Fortsetzung eine Themaabweichung entsteht. Bei Dir habe ich Dein Vegan Thema nicht als Antwort gesehen. Da hättest Du auch ein gesondertes Thema machen können, wie es von mir auch erwartet wird.

Meine vorläufig letzte Antwort, weil ich nur noch wenige Beiträge lese im Gegensartz zu früher.

viele Grüße
Wolfram


 Antworten

 Beitrag melden
21.07.2023 19:54
#49
avatar

@Wolfram es tut mir leid das du ein Problem damit hast. Das ist aber deins, deswegen lass ich es bei dir. Ich wünsche dir einen schönen Abend.


 Antworten

 Beitrag melden
22.07.2023 18:49
avatar  Robin
#50
avatar

Normal mach ich samstags auf jeden Fall Ruhetag. Da bin ich religiös. 😉
Diese Woche wollte ich natürlich durchziehen. Meine Energie war ja auch wunderbar. Also bis ich gestern so bepackt, als sei es wirklich ein Umzug, die Treppen runter und später genauso bepackt wieder hoch wankte Heute morgen hatte ich ein dringendes Bildungsbedürfnis, und später Kopfweh und Beinweh und so.

Aber immerhin hab ich abgewaschen (mittlerweile frisch angefallenes Geschirr und Gefäße, die ich im Winter benutzt habe, um das Regenwasser in der guten Stube aufzufangen). Und einen Berg Zeitschriften und Broschüren abgetragen und zu ca. 80% dem Altpapier übergeben. Ach ja, und es war einiges dabei, was man noch weitergeben kann.
Dann auch nochmal Altglas eingesammelt. Ich hatte doch tatsächlich leere Schraubgläser in der Küche zwischen den Lebensmitteln abgestellt, in der irrigen Annahme, ich würde sie später abwaschen. Außerdem meine Gemüsekiste durchsortiert - da war erstaunlicherweise noch einiges Essbare drin. Und beschlossen: Wo ich jetzt wieder regelmäßig koche, darf ich wirklich Gemüse kaufen, aber in überschaubaren Mengen. Tatsächlich hab ich nur Suppengemüse, Lauchzwiebeln, Tomaten und eine Paprika gekauft.
Heute gab's die restlichen Tortellini, mit einer leckeren Pilzsoße.
Morgen mache ich einen Ausflug mit Freundinnen. 🤩


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!