Projekt "Umzug", Phase I

  • Seite 83 von 101
24.03.2024 11:30
avatar  Robin
#411
avatar

Danke, @Kynika ! Mir ist schon das Zählen manchmal ein bisschen viel. Während der Kaffee aufgesetzt war, habe ich zwei Hände voll Zettel durchgesehen und weggeschmissen, die im Regal lagen. Quittungen, Adressen, solches Zeug... Solche Häufchen entstehen immer wieder... Dieser war alt. Ich nehme jeden einzelnen Zettel und entscheide möglichst schnell, ob die Information noch wichtig ist. Dann schmeiße ich ihn weg. Okaaay, ich könnte auch stattdessen am Tisch sitzen, die Zettel in zwei Häufchen sortieren und dann die, die ich wegschmeißen will, vorher zählen. Aber "zwei Portionen" ist ja auch eine Zahl, und diese Dinge wiegen ja nix und haben kaum Volumen, aber sie liegen nunmal da, wo ich es frei haben will für anderes.

Bei den Bücherkisten reicht mir mittlerweile die Erfahrung, dass eine volle Kiste so 49-53 Bücher enthält, außer es sind dicke Wälzer. Ich rechne pro Kiste 50 Teile, feddich.

Ich könnte mir vorstellen, Fotos als Alternative zu machen, wenn es um Erinnerungen geht. Aber im Moment geht es nicht darum, maximal zu minimieren, sondern nur darum, Platz zu schaffen. Zwei Ansätze, die sich natürlich nicht ausschließen... Aber ich kann Dinge, die mir so lieb sind, dass ich ein Foto davon brauche, auch einfach behalten.


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2024 15:48
avatar  Rica
#412
avatar

Zitat von Robin im Beitrag #404
2. Bücher, die ich beiseite gelegt habe, weil es ein Teil eines mehrbändigen Werks ist und ich vermute oder sicher bin, dass ich auch die anderen Teile irgendwo hab. Mit mehrbändigen Büchern hab ich leider das Problem, das andere Leute mit ihren Socken haben...


Danke für den fröhlichen Lacher, den mir der Sockenvergleich geschenkt hat.


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2024 16:47
avatar  Robin
#413
avatar

Ich muss mal was gestehen. An einem der ersten Tage jetzt stieß ich beim Ausmisten auf ein Buch, von dem ich überrascht war, es dort zu finden... Wollte es gleich weghauen wegen Esoterik-Schnicki-Schnacki, worauf ich eigentlich nicht mehr so stehe, übrigens auch wegen Gründen, die ganz weltlich sind. Also ich hab eindeutig zu oft beobachtet, dass Leute sich autoritätshörig irgendwelchen Sch* erzählen lassen, wenn's denn nur im Namen einer "höheren Macht" ist, und ich möchte mit diesem Geständnis hier keine Werbung dafür machen, seine Hirnzelle außer Betrieb zu nehmen, sich Chlorbleiche hinter die Binde zu kippen und sein ganzes Geld für Fake-Technologien auszugeben o.ä..
Denken ist immer auch *kritisches* Denken, kritisches Hinterfragen und Erforschen. Und zwar nicht kreuz und quer, sondern vor allem auch gradeaus!

Nach diesem Disclaimer: Das ist so ein Buch, wo man jeden Tag einen guten Rat bekommt. Is einfacher als Tarot! 😁
Es sah reichlich staubig und vergilbt aus, aber wo ich es schon in der Hand hatte, habe ich es spaßeshalber wahllos irgendwo aufgeschlagen. Und musste fast lachen, weil was da stand, hieß auf meine ständige Ausmist-Frage bezogen sehr eindeutig: Raus damit!

Ein Buch, das empfiehlt, sich zu entsorgen? Is ja krass! Nee, nun bin ich gespannt, was es als nächstes empfiehlt...

Also ich schlage das nun immer auf, wenn ich das Gefühl hab, ich bin grade etwas orientierungslos. Heute kam z.B. ein Text, ich solle mich darauf besinnen, was ich wirklich will, und mir gewiss sein, dass ich jederzeit alles kriege, worum ich bitte. Ach ja: Und dass ich all diese Dinge hätte, weil ich sie mal haben wollte! 🤣
Und nach dem Satz stand da noch, das solle keine Kritik sein! 🤣🤣🤣

Woran ich allerdings glaube ist an bedeutsame Zufälle (Synchronizitäten), weil ich hab genug davon erlebt. Und dieses Buch kommuniziert anscheinend mit mir und ist sehr hilfreich.


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2024 17:21
avatar  Rica
#414
avatar

Zitat von Robin im Beitrag #413
Woran ich allerdings glaube ist an bedeutsame Zufälle (Synchronizitäten), weil ich hab genug davon erlebt. Und dieses Buch kommuniziert anscheinend mit mir und ist sehr hilfreich.


Bin ebenfalls ein Fan von Koinzidenz. Synchronizität zeigt bei mir zuverlässig an: Alles läuft gut.


 Antworten

 Beitrag melden
25.03.2024 09:01
avatar  Robin
#415
avatar

Gute Morgen, @Rica und alle,

es läuft gut, aber bei weitem nicht so gut, dass ich in der Lage wäre, innerhalb weniger Tage meinen Krempel durchzugehen und zu entscheiden, was davon überflüssig ist.

Heute nachmittag will mein Ex vier Kisten Bücher wegbringen, und ich kann eigentlich gar nicht weiter Bücher aussortieren, ohne das Regal, in dem aber noch jede Menge Krempel ist, in Betrieb zu nehmen... Ich habe mich nun entschieden, bestimmte Regalbretter mit bestimmten Themen direkt einzuräumen und andere Regalbretter als Zwischenspeicher zu benutzen. Das ist schlicht das einzige, was möglich ist.

Eine nette Idee hatte ich zur Sortierung im Regal: Ein nahezu über die ganze Breite durchgehendes Regalfach auf Augenhöhe werde ich als Zeitstrahl einrichten und dann die restlichen Themen danach ausrichten. Das lässt sich sehr gut machen! Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft... Das sind die drei großen Themen. Und oben kommen die Romane hin, da kann man vielleicht besser alphabetisch sortieren. Und oben noch weitere Bretter einziehen, weil da ist noch genug Platz.

Allerdings im Moment geht es erstmal darum, einen Platz zu haben für das, was nicht in den vier Kisten landet, die ich heute aussortiere.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!