Lebenslang Messie?

  • Seite 1 von 5
24.03.2018 16:02
avatar  Emin
#1
avatar
Moderator

Hallo Ihr lieben!

Da ich mich mit dem Messie Syndrom seit nun seit über 7 Jahren intensiv beschäftige fast jeden Tag, viele Messies im Realen Leben kennengelernt habe, ich selbst ein Messie bin und nun davon überzeugt bin das ich es auch mein Leben lang bleibe...... Zu dieser Erkenntniss bin ich erst durch den Kontakt mit @Fraggle gekommen. Mir ist das so glasklar, so Bewusst geworden das ich es nicht mir selbst verleugnen werde. Ich respektiere es auch wenn jemand anderer Meinung ist. Das ist okay so und ich bleib bei meiner Überzeugung.

Einmal Messie immer Messie. Ein Alkoholiker ist auch ein Alkoholiker wenn er nicht mehr zur Flasche greift, er ist dann ein Trockener Alkoholiker und dennoch sein Leben lang ein Alkoholiker. So bin ich ein Trockener Messie und dennoch ein Leben lang ein Messie.

Mir ist auch bewusst das ich hier mit meinem Beitrag, meiner Überzeugung viele von uns triggere damit, ihre Ängste befeuern tue, doch wir sind hier um offen über unser Messie Leben uns auszutauschen, nicht um uns Honig um den Mund zu schmieren. Also sagt Bitte gerade heraus auch wenn ihr anderer Meinung seid, wir sind hier in einem Forum da darf auch und sollten unsere Themen Kontrovers diskutiert werden auch wenns es mal nicht so schmeckt. Erkenntnisse können auch Bitter sein.

Herzlichst euer Mitmessie,
Emin

24.03.2018 17:18
avatar  ( gelöscht )
#2
Gast
( gelöscht )

@Messie

Lieber Emin,

deine Theorie lässt sich wissenschaftlich wohl weder nachweisen noch widerlegen. Das liegt auch daran, dass der Begriff Messie keine klaren Grenzen hat.

Also frage ich eher: Was willst du mit deiner These erreichen? Verzweifelte Messies in die Depression treiben? Ihnen suggerieren ' Streng dich gar nicht erst an, du kommst aus dem Sumpf eh nicht raus'?

Arbeitsame Grüße,
die Kräuterfrau


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2018 19:43
#3
avatar

@Kräuterfrau

Das ist wohl eher als Warnung gemeint. Immer wieder: Wehre den Anfängen. Einen Putzplan erstellen, darauf achten, dass die Regale nicht überquellen, nicht wieder so viele Bücher zusammen kommen. Oder für Klamottenmessies: Wenn du neue Sachen kaufst, bringe dafür alte Sachen weg, die du nicht mehr anziehst. Eben weil man Messie bleibt, muss man aufpassen, dass die alten Muster nicht wieder die Oberhand gewinnen. Entmutigen soll das keineswegs, nur klar machen, dass du auch in einer aufgeräumten Wohnung oder in einer entrümpelten immer wachsam sein sollst, damit es nicht wieder mit dem Chaos los geht.


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2018 20:05
avatar  Hatifa
#4
Ha
Moderator

@Draculara @Kräuterfrau
Ja, so denke ich auch, ist es gemeint. Einmal aufgeräumt sollten wir immer wieder schauen, daß sich nicht wieder Neues ansammelt.


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2018 21:22
#5
avatar

@Messie@Hatifa@Draculara@Kräuterfrau

Dem kann ich nur zustimmen. Ich habe es ja jetzt gerade wieder hinter mir. Wenn man nicht aufpasst, ist das Chaos ganz schnell wieder da. Im Moment ist es bei mir wieder ordentlich. Aber das auch so zu halten ist sehr schwer. Das einzige wo ich wirklich total stolz drauf bin, ich habe endlich keine schmutzigen Klamotten mehr rum liegen. Alles ist gewaschen und da wo es hingehört , im Schrank.

LG Barbara

Ja


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!