Sind Messie das Gegenteil von Cleanies!

  • Seite 1 von 3
08.02.2017 04:31 (zuletzt bearbeitet: 01.11.2020 06:58)
avatar  Emin
#1
avatar
Moderator

Hallo zusammen!

Also wir leben in einer Welt der Polaritäten. Es gibt Heiss und Kalt, Gross und Klein, Hell und Dunkel usw. Ok klare Sache, doch da kommen Menschen auf die Idee das der Gegenpol oder eben die andere Seite des Messies der Cleanie ist? Ich hab nun seit Tagen immer und immer wieder nachgedacht und muss sagen das in meiner Meinung nach sowas ist wie Wahnsinn mit Ansage! Also wird das dem Menschen suggeriert automatisch meiner Meinung nach das Messies dann demzufolge wenn man konseqent logisch weiterdenkt?


Schmutzig?


Vermüllt?

Unsauber?

Vernachlässigt?

etc. sind?


Also wird da nicht ein Vorurteil von Ahnungslosen in unsere Gesellschaft injiziert wenn man meint eine Messie einen Cleanie gegenüberzustellen und meint damit liegt man richtig?

Also kann es sein das jemand auf so Unsinnige Idee kommt das auch noch den Leuten vorzuführen?

Also wie fühlt Ihr euch dabei als das Gegenteil eines Cleanies dargestellt zu werden?

Also wenn überhaupt man jemand dem Cleanie gegenüberstellen möchte dann vielleicht den Mensch mit dem Diogenes Syndrom?

https://de.wikipedia.org/wiki/Diogenes-Syndrom

Für alle Ahnunglosen da draussen, das Diogenes-Syndrom und das Messie-Syndrom sind zwei Paar Stiefel!

Bitte beschreibt was für ein Gefühl bei euch da hochkommt als Schmutzig, vermüllt, unsaubar, vernachlässigt dargestellt zu werden? Meiner Meinung nach zeugt das entweder von Ahnunglosigkeit oder von Ignoranz den Messie als das Gegenteil vom Cleanie darzutellen. Sehe ich das falsch? Sehe ich das überzogen? Oder hab ich grundsätzlich recht damit? Ich kenne persönlich bestimmt über 50 Messies im Realen Leben, ja es sind Sammler, ja es sind volle Wohnungen doch automatisch Schmutzige, vermüllte, unsaubere? Nee sag ich, stimmt nicht, im Gegenteil sogar habe ich genug fein sauber aufgeräumte Messie Haushalte gesehen, zwar voll mit Sammlungen doch ordentlich alles verstaut. Ok und jetzt bist du dran, schreibe deine Meinung denn in diesen Fall ist es sehr wichtig für uns alle nicht das irgendwo wieder falsch Nachrichten gestreut werden und eins noch, glaubt nicht alles was ihr im Fernsehen seht.

Beste Grüsse aus Frankfurt am Main
Emin


 Antworten

 Beitrag melden
08.02.2017 09:40
#2
avatar

@Messie

Ich persönlich fühle mich bei dieser Darstellung bescheiden. Mir kann man vieles vorwerfen, aber nicht, das ich schmutzig bin und alles vermüllt ist. Ja, es gibt bei uns praktisch keine freie Wand, es gibt von allem zuviel, es war und ist nicht wirklich sortiert und stapelt sich zum Teil immer noch. Aber der Müll ist in den vorgesehenen Behältern und wird regelmäßig entsorgt. Und geputzt habe ich auch immer. Mein Mann ist sogar der Meinung, ich hätte einen Putzwahn.

Wenn ich hier alles soweit gemacht habe, das Platz da ist, werde ich bestimmt nicht zum Dauerputzer, der jedes Staubkörnchen sofort entfernen muß und mit hochagressiven Mitteln und Zahnbürste jede Fuge ausschrubbt. Es wird dann immer noch unaufgeräumte Ecken oder einen Wäschestapel geben.

Das Problem ist das schwarz-weiß Denken. Es gibt nur die eine oder die andere Seite, nichts dazwischen. Und mit dem Dazwischen kann man kein Geld verdienen, bekommt keine Quote, kann sein eigenes Ego nicht steigern, sein eigenes Versagen vertuschen oder einfach seine Niedertracht nicht ausleben.

Herzliche Grüße

Alex



Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. Konrad Adenauer


 Antworten

 Beitrag melden
08.02.2017 11:40
avatar  Wolfram
#3
Wo

danke Alex,

das dazwischen habe ich auch erst später bemerkt, haptsächlich hier aus dem Forum, weil es hier mehr Leute gibt, als ich inder SHG kennengelernt habe.
Auf meiner Webseite bin ich aach von mir ausgeggangen, dass Messies hauptsächlich Sammler sind. (und keine Umherschmeiisser). Das muß ich noch korrigieren, weil ich ein Nichtwegwerfer bin, das ist etwas anderes als Sammler.

Emin, das Dumme an Deinen Ausführungen ist ja, dass die, die es lesen müßten, das nicht lesen. TV sucht nur nach Webseiten von Messies, um die anzuschreiben. Ich wurde von meinem Chef mit meinem Einverständns auf Seminare geschickt, zu denen eigentlich sie selber gehen müßten.

viele Grüße
Wolfram


 Antworten

 Beitrag melden
08.02.2017 21:14 (zuletzt bearbeitet: 08.02.2017 21:28)
avatar  Emin
#4
avatar
Moderator

@DarkAngel @Wolfram @Zeitgeister @Draculara @Rainbow-Cloud [u]@Anneli @Maria Magdalena @Nucleolus @Henni @Jacaranda @leila @Quaos-Queen @raj81 @Romi @Roman @Mia @Quaos-Queen @Lina* @Ole @Lucie @Kathrin Nake @Fienchen @Flicka






Liebe Alex!

Du hast mich wirklich sehr hier zum lachen gebracht damit:

Zitat von DarkAngel im Beitrag #2
oder einfach seine Niedertracht nicht ausleben.


Ja unser Dorf hier in Hessen das bei Frankfurt am Main liegt hat bei manchen Menschen hier den Spitznamen: Dorf der Niedertracht!

Wir haben hier sogar ein Schild an einem Gebäude an dem beschrieben ist das sich früher vor Jahrzehnten die Frauen immer so schlimm hier gestritten haben, solange bis es zu heftigen Verbalen angriffen kam die dann in Handgreiflichkeiten immer endeten zwischen den Frauen wie mir erzählt wurde mehrmals. Warum das? Es gab hier keine Bäckerei sondern ein Backhaus wo die Frauen aus dem Dorf das Brot gebacken haben früher. Ja wer zuerst kommt der Backt auch zuerst doch die Streitereien wurden immer heftiger sodass irgendwann das Backhaus geschlossen wurde weil es zu oft in Prügelein endete zwischen den Frauen wurde mir gesagt. Wer als erste kam musste auch den Ofen anmachen etc. naja heutzutage haben wir hier immerhin eine Bäckerei und nun streiten sich die Frauen wer als erster drankommt. Kein Spass, anscheinend hat sich das hier im Kollektiven Unterbewusstsein so sehr verankert das es noch einige Generationen braucht bis das endlich aufhört.




Doch zurück zum Thema!

Du Alex hast das finde ich sehr diplomatisch ausgedrückt das mit dem bescheiden fühlen.....Doch das dein Mann deine Gewohnheit mit dem Putzen als Putzwahn emfindet wundert mich nicht denn die meisten Messies haben ihre Sammlungen, Sachen etc. penibel sortiert, haben Wohnungen die zwar oft überquillen doch wie geschleckt sauber sind. Es ist also ein Irrglauben das der Cleanie der Gegenpart zum Messie ist. Naja es geht warscheinlich so manchen Menschen nicht darum die Wahrheit zu finden sondern darum nur für Möglichst hohe Einschaltqouten zu sorgen? Wenn allerdings sowas die Würde von Menschen verletzt, egal ob bestimmte Protagonisten die so sagte mir mal jemand buchstäblich verheizt werden oder wir als Betroffene mit Vorurteilen versehen werden die einfach so nicht pauschal stimmen dann kann ich nur die Fragen einer Frau zitieren die mich fragte vor langer Zeit:



Sind das blanke Egos die diese Sendungen machen oder eben in Auftrag geben? Sind was vollkommen ignorante Menschen? Können diese Menschen sich in den Spiegel schauen die andere Menschen so vorführen? Sind das lediglich Geldgierige Menschen? Sind das rücksichtslose Menschen? Sind das empathielose Menschen? Alle Ihre Fragen sind immer noch wie eingebrannt in meiner Erinnerung, ich konnte Ihr keine Frage abschliessend beantworten. Doch ich weiss eines das die Menschen die bei diesen Sendungen teilnehmen später den Zuschauern nicht mehr gezeigt werden.



Dazu habe ich hier einen interessanten + lesenwerten und excellent geschriebenen Artikel aus der Frankfurter Allgemeine:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medi/tv-voyeurismus-geschichten-aus-der-gruft-zum-gruseln-11520834.html



Wolfram so wie du annimmst das das Dumme an meinen Ausführungen ist ja, dass die, die es lesen müßten, das nicht lesen.....

Oh doch inzwischen weiss ich durch einige Anrufe hier das bestimmte Menschen es sehr wohl zu lesen bekommen so manche Menschen die ich hier nicht nennen möchte und nicht nennen darf, ich weiss auch das sich zu meiner Meinung so manche Menschen, na ich sag mal grün und blau ärgern das wir hier oft sogar auch über 1000 (Tausend) Gäste am Tag hier bei uns erreichen da draussen. Wo anders finden wir Messies denn sonst die Möglichkeit sich zu äussern, sich zu wehren? Meine Frau sagte mir Gestern: Ja da wird so manches über Messies dargestellt wie es nicht wirklich ist doch da die Betroffenen so wie ich einer bin, ich bin ein Messie, eigentlich nirgends das klarstellen können, nirgendes sich Gehör verschaffen können das alles die Gesellschaft ja dann oft auch bedingungslos glaubt was in den Medien über uns Messies behauptet wird, gesendet wird, geschrieben wird etc. Ja ich finde sie hat vollkommen recht und wenn wir hier nichtmal uns äussern würden wo dann? Wir leben zum Glück in einer Demokratie hier in Deutschland, in Österreich und der Schweiz und man kann sich seine Meinung bilden auch zum Glück äussern. Wir leben nicht in einem totalitären Staat und wir dürfen nicht vergessen was es heisst wenn man sagt:

Einigkeit und Recht und Freiheit
sind des Glückes Unterpfand.


Meinungsfreiheit ist ein Hohes Gut was man erst zu schätzen weiss wenn man sie verliert finde ich, so akzeptiere ich auch das eben in so manchen Medien jene Meinung vertreten wird und eben ich hier meinen Standpunkt klar darstelle. Mich hier klar positioniere. Ja ich gehe sogar so weit das ich sagen kann: Ich ergreife Partei für uns Messies weil ich weiss wie es ist ein Messie zu sein und auch mir klar ist was ein Messie nicht automatisch ist, lesen das hier auch Leute denen das vielleicht ein Dorn im Auge ist? Die das hier nicht sehen wollen? Die diese Zeilen lieber ignorieren? Totschweigen vielleicht?

Danke fürs lesen.
Emin


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2017 23:33
avatar  mala
#5
ma

Hallo Emin

Dieser Artikel aus der faz ist wirklich sehr lesenswert und gut. Danke.

Ich finde es super dass du dich so für Messies einsetzt. Als betroffene Person versteht man auch eher was alles dahintersteckt und versteht die Not die solche Unwissenden verursachen können mit ihren ahnungslosen und vorurteilbehafteten Meinungen.

Ich weiss nicht auf welche Sendung du dich beziehst aber eigentlich machen die das doch alle nur wegen den Einschaltquoten und die die es drehen und Moderieren doch nur damit sie damit Kohle machen und sonst wegen gar nichts. Da gehts simpel und einfach nur um Geld. Verzweifelte Menschen werden einfach benutzt.

Ob man einen Cleanie (was ist ein Cleanie? ) einem Messie gegenüber stellen kann als Gegenteil halte ich ebenfalls für Unsinn.
Sowas kann ich mir nur damit erklären, dass Normalos die wenig Lust haben zum aufräumen und putzen sich dann einfach sehr viel besser fühlen wenn sie sich zu den Cleanies zählen können weil Messie sind sie ja nicht.
Das würde bedeuten dass sie Angst haben vor dem Messie sein und vor dem geächtet werden desswegen, so erfinden sie lieber gleich ein Wort namens Cleanie und ordnen sich da ein. Das sie damit Messies gleichzeitig in eine Schmuddelecke stellen ist ihnen dabei wurscht weil es ihnen ja um die eigenen Gefühle geht. So erklär ich mir das in etwa.

Ich denke Messie sein hat mit unsauber sein nichts zu tun. Aber es gibt schon Phasen wo ich unterdurchschnittlich putze weil ich mich schlecht fühle und überfordert bin oder depressive Phase hab.
Messies versuchen ja ihre Sachen zu ordnen und auch bewahren und erhalten.
Ich persönlich glaube ein Messie hat ein ganz spezielles Verhältnis zu Gegenständen. Ich hab zum Beispiel sehr viele Bücher und kann keines weggeben. Die Bücher lesen kann ich leider selten. Aber sie sind sowas wie Freunde die etwas versprechen und eine Geschichte für mich bereithalten. Ein Versprechen mich lebendig fühlen zu können, wenn (falls) ich sie lese. Oder sie haben Lösungen für Probleme. Wenn mir jemand die Bücher wegnehmen würde, dann würde es sich so anfühlen als ob mir jemand Lebenskraft rauben würde und den Boden unter den Füssen wegziehen will, es wäre sehr bedrohlich.
Putzen hat damit einfach null zu tun.

Irgendwann kann ein Messie einfach in komplette Erschöpfung fallen wie Burnout wegen dieser aufräumerei und putzerei und sammlerei, das glaube ich und da ich es nicht erlauben kann dass andere Menschen meine Gegenstände anfassen oder bewegen, kann es schon mal vorkommen dass es nicht sauber ist weil ich nicht alles schaffe. Aber wenn ich dann wieder genug Kraft hab und genug schlafen konnte, putz ich besser als es ein Cleanie (was auch immer das ist) kann.
Als Messie hat man wohl einfach keine Zeit ständig zu putzen weil man sich ja auch noch um das ordnen und sortieren von den Gegenständen kümmern muss.

Leute die Ihre Wohnung voll Müll haben , haben auf jeden Fall auch darum Probleme weil sie nicht gesehen werden wollen beim Müll raustragen und weil sie sich irgendwie in ihre Höhle zurückziehen und nur noch gegen aussen funktionieren.
Normale Menschen würden schon längst nicht mehr funktionieren wo solche Menschen immer noch gegen Aussen arbeiten gehen.
Oder sie haben Angst und gehen gar nie raus und der Müll stapelt sich weil Versorgen mit Essen und so muss man sich ja.
Oder sie haben so einen schlimmen Mangel erlebt dass sie nichts mehr hergeben können. Oder können nicht unterscheiden was Verpackung ist und was Inhalt ist weil sie in irgend nem Film drinstecken. Sie wehren sich aber die Machtlosigkeit drückt sie nieder.

Es kann viele Gründe geben aber es ist sehr unsinnig es als Gegenteil von einem Putzfanatiker zu sehen. Weil Putzfanatiker einfach nur putzen können und Messies können sehr vieles (auch putzen).
Uebrigens kann es auch sein dass es eine Art Lebensbeweis ist wenn sich Müll stapelt. Das kann eine Art Zeitdokument sein oder Beweis dass man Lebt. Nur wenn man Lebt kann sich was aufstapeln.

Gegenstände können Sicherheit und Geborgenheit vermitteln auch wenn sie gestapelt sind.Weil sie die grosse mehrdimensionale Leere im Raum füllen und damit die Innere Unruhe und Leere beruhigen. Schwere innere Unruhe empfinde ich als den schlimmsten zerrissenen Schmerz, ähnlich wie Liebeskummer aber man kann nicht sagen woher es kommt und warum es da ist. Nach meiner Ansicht brauchen Messies viel Kontrolle und das ist vielleicht der Grund warum sie sich eher nicht mit Substanzen beruhigen und statt dessen lieber die Selbstheilung suchen indem sie Gegenstände anhäufen, die Sinn ergeben und das Innenleben mit Hoffnung erfüllen auf eine zukünftige Tätigkeit, was man dann mit diesem Gegenstand irgendwann mal vorhaben und verwirklichen kann (könnte...früher mal hätte wollen..etc.).

Aus diesem Grund ist das sinnlose leeren von Räumen kaum zielführend (wie in dem Artikel der faz gut beschrieben) weil auch die beste Innendekorateuerin das Innere der betroffenen Menschen nicht zu füllen vermag.


Grüsse und danke dass ich meinen Senf dazugeben durfte.
Und ich bin der Meinung dass Messies Achtung verdient haben dafür, wie sie um Verbesserung ihrer Situation kämpfen und die Massen an Gegenständen sind Zeugen ihrer Wehrhaftigkeit und ihres Lebenswillens.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!